Oliver Pocher
Foto: Ole Spata/dpa

Am kommenden Dienstag findet auf ProSieben das große Finale von „The Masked Singer“ statt und in der Woche danach wird der Sendenplatz um 20.15 Uhr natürlich frei. Eigentlich sollte dann „Die Show mit dem Sortieren“, moderiert von Jeannine Michaelsen, zu sehen sein. Doch diese Pläne hat der Münchner Sender nun über den Haufen geworfen. Und das könnte mit Oliver Pocher zu tun haben!

Denn auf RTL startet am 1. Dezember eine neue Eventshow: „Der König der Kindsköpfe“. In dieser Live-Sendung kämpfen die drei Comedians Mario Barth, Chris Tall und eben Pocher um den den Königstitel. ProSieben hat womöglich die Sorge, das Quotenduell zu verlieren. Michaelsens Sortier-Show zieht nun kurzfristig auf den Sendeplatz am Mittwochabend um, da ist die Konkurrenz kleiner.

>> Das sind die berühmten Frauen im Leben von Oliver Pocher <<

„‚Die Show mit dem Sortieren‘ mit Moderatorin Jeannine Michaelsen startet mit der ersten von vier Ausgaben am 9. Dezember“, teilte ProSieben kürzlich mit und sprach in der entsprechenden Pressemitteilung von einem „programmstrategischen Schachzug“. Man sortiere „sein Programm im Advent neu“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher)

Der gegenseitige Konkurrenzdruck von RTL und ProSieben führt immer wieder zu „programmstrategischen Schachzügen“, sprich: Ausweichmanövern. Erst kürzlich verschob RTL „Wer wird Millionär?“ vom Montag- auf Dienstagabend, um dem ProSieben-Quotengarant  „The Masked Singer“ Druck zu machen. Dabei sendet RTL jedoch Wiederholungen von alten WWM-Promi-Ausgaben – so auch beim anstehenden „The Masked Singer“-Finale am kommenden Dienstag (24. November).

Während der ersten „Masked Singer“-Staffel wollte RTL die Quoten von ProSieben mit „Höhle der Löwen“ und „Wer wird Millionär?“ drücken, scheiterte aber krachend.

>> Oliver Pocher wird zum 5. Mal Vater – Amira Pocher ist wieder schwanger <<

Nun ist die Sorge beim Münchner Sender vor Oliver Pocher groß; wohl größer als vor „Der König der Kindsköpfe“ selbst. Denn Pocher garantiert RTL regelmäßig starke Quoten. Nicht nur als Moderator von „5 gegen Jauch“, sondern zuletzt auch mit seiner eigenen Late-Night-Show „Pocher gefährlich ehrlich!“.