„NDR Talk Show“ heute um 22 Uhr: Das sind die Gäste am 24. Juni

Seit mehr als 40 Jahren läuft die NDR Talk Show. Inzwischen zählen unter anderem Barbara Schöneberger und Bettina Tietjen zu den Moderatoren der Show. Am 24. Juni gibt es eine neue Ausgabe.
NDR Talkshow Schöneberger Meyer-Burckhardt
Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt moderieren zusammen die NDR Talk Show. Foto: Georg Wendt/dpa
NDR Talkshow Schöneberger Meyer-Burckhardt
Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt moderieren zusammen die NDR Talk Show. Foto: Georg Wendt/dpa

Bereits seit 1979 gibt es die NDR Talk Show – damit ist sie die zweitälteste Talkshow im deutschen Fernsehen. Wir sagen euch, wer in der kommenden Ausgabe zu Gast ist, und blicken auch in die lange Historie der Sendung.

Am 24. Juni gibt es eine neue Ausgabe der NDR Talk Show von 22 Uhr bis 0 Uhr. Moderatoren der Sendung sind Bettina Tietjen und Hubertus Meyer-Burckhardt.

Das sind die Gäste der NDR Talk Show am 24. Juni:

  • Thomas Gottschalk, Moderator und Entertainer
  • Peter Kraus, Sänger
  • Lena Meyer-Landrut, Sängerin
  • Susanne Stichler, Journalistin und Moderatorin
  • Adriane Rickel, Quizspielerin und „Jägerin“ aus „Gefragt-Gejagt“
  • Kassandra Wedel, gehörlose Schauspielerin und Tänzerin

Das sind die Themen der NDR Talk Show am 24. Juni:

Mit „Wetten, dass…?“ hat er ein Stück deutscher Fernsehgeschichte geschrieben: Moderator und Entertainer Thomas Gottschalk. Der 72-Jährige startet seine Karriere als Radio-Moderator des Bayerischen Rundfunks, bei dem Gottschalk seit seinem 18. Lebensjahr arbeitet. Dort lernt er auch seinen Freund und TV-Kollegen Günther Jauch kennen. Mit 26 Jahren bekommt Thomas Gottschalk dann seine erste TV-Sendung. Ab 1982 moderiert er im ZDF „Na, sowas“ und „Thommy’s Pop-Show“. 1987 übernimmt er die Moderation der größten Unterhaltungsshow im deutschen Fernsehen „Wetten, dass…?“. Jetzt leiht er in dem Animationskinofilm „Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss“ den gelben Kult-Chaoten seine Stimme.

Er ist die Legende des deutschen Rock’n’Roll: Peter Kraus. In den 50er-Jahren wird er mit Hits wie „Tutti Frutti“ oder „Sugar Baby“ zum „deutschen Elvis“ und für viele Teenager zum Idol. Auch nach der Blütezeit des Rock’n‘ Roll bleibt Kraus erfolgreich. Er produziert, komponiert, textet und tritt mit der Sängerin und Schauspielerin Conny Froboess in Schlagerfilmen wie „Wenn die Conny mit dem Peter“ auf. Als Entertainer macht er sich später mit TV-Shows wie „Herzlichst, Ihr Peter Kraus“ und „Hallo Peter“ einen Namen und gewinnt die nächste Fan-Generation für sich. Bis heute ist das so geblieben, denn noch immer steht der 83-Jährige auf der Bühne. Auf seinem neuen Album „Idole“ verneigt er sich nun vor den großen Swing- und Jazz-Größen seiner Kindheit und Jugend. In der NDR Talk Show verrät er, warum er sich nach 65 Bühnenjahren jetzt auf seine Wurzeln besinnt, wie er sich fit hält und wie er sich als Stinktier bei „The Masked Singer“ gefühlt hat.

Über Nacht wird sie zum Liebling der Nation, als sie 2010 den Eurovision Song Contest in Oslo gewinnt und ganz Europa mit ihrem „Satellite“ verzaubert: Lena Meyer-Landrut. Die Hannoveranerin räumt nach ihrem Auftritt alles an Preisen ab, was möglich ist, vom Deutschen Fernsehpreis bis zum MTV Europe Music Award. In den vergangenen zwölf Jahren ist im Leben der erfolgreichen Musikerin viel passiert: Sie ist Jurorin bei „The Voice Kids“, nimmt an „Sing meinen Song“ teil, bringt eigene Kollektionen heraus, macht Werbung und Model-Jobs für die größten Marken und nimmt sich Zeit für kreative Pausen – auch, um zurückzublicken: „Ich musste tatsächlich teilweise vor den Augen der Öffentlichkeit erwachsen werden“, sagt die 31-Jährige heute. Jetzt schaut sie nach vorn, wie sie ihren 4,5 Millionen Follower*innen bei Instagram mitteilt. Von ihren neuesten Projekten wird Lena Meyer-Landrut in der NDR Talk Show erzählen.

Seit September 2021 moderiert Susanne Stichler das wochentägliche Nachrichtenmagazin „NDR Info 21:45“ im NDR Fernsehen. Es war ein guter Zeitpunkt für die 52-jährige Journalistin, eine neue Herausforderung anzunehmen. Denn ihr Sohn, mit dem sie in Hamburg zusammenlebt, hat nach dem bestandenen Abitur eigene Pläne, die die Mutter nicht unbedingt mit einschließen. Zeit also für Neues. Dabei ist Susanne Stichler eine „alte Häsin“ und bereits seit 2004 NDR Moderatorin für Aktuelles und Politik. Im Radio gehört sie zum Moderationsteam der „ARD Infonacht“. Bundesweit ist sie dem Fernsehpublikum bekannt als Moderatorin der „tagesschau am Nachmittag“ und des „nachtmagazins“. Jetzt stattet sie der NDR Talk Show aus Anlass der „NDR News Fair“ einen Besuch ab und erzählt, wie sie Nachrichten den Zuschauer*innen auch in Zukunft vermitteln will und was sie an ihrem neuen Arbeitsplatz in Hannover schätzt.

Wenn sie auf die Jagd geht, sind scharfer Verstand und umfassendes Wissen ihre Waffen. Adriane Rickel ist die einzige weibliche „Jägerin“ bei der beliebten ARD-Quizsendung „Gefragt-Gejagt“ und sie gehört zu den erfolgreichsten Quizsportler*innen des Landes. In Oldenburg in Holstein geboren, wächst sie im Hunsrück auf, studiert Germanistik und Philosophie in Münster und lebt heute in Stuttgart. Mit dem Quizzen beginnt sie schon in der Schulzeit, während des Studiums baut sie ihre Fähigkeiten als fleißige „Pub-Quizzerin“ aus und seit 2018 ist sie Mitglied im Deutschen Quiz-Verein. In der Deutschland-Cup-Gesamtwertung ist sie 2019 die beste Frau. Seit September 2021 gehört Adriane Rickel nun zum Stamm der ARD-Quizsendung „Gefragt-Gejagt“ und lehrt die Kandidat*innen das Fürchten. Mitte Juni startet die neue Staffel der beliebten Quizshow, dann heißt es wieder „Die Jagd beginnt“. Womit man am besten punkten kann – Schnelligkeit, starken Nerven und oder mit Humor -, erzählt Adriane Rickel in der NDR Talk Show.

Mit dieser Frau gehört erstmalig eine gehörlose Darstellerin zum Ensemble von „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“: Kassandra Wedel ist Schauspielerin und Tänzerin und verliert im Alter von vier Jahren ihr Gehör in Folge eines Autounfalls. Dieser Schicksalsschlag hält sie weder davon ab, eine preisgekrönte HipHop-Tänzerin und die erste gehörlose Tanzlehrerin Europas zu werden, noch gibt sie ihren Traum der Schauspielerei auf. Auf ihre durchgehende Rolle bei den „Jungen Ärzten“ als Spezialistin Dr. Lipp ist die ehemalige HipHop-Weltmeisterin stolz, denn sie wünscht sich mehr gehörlose und diverse Charaktere im deutschen Fernsehen. „Meine Rolle ist ein Anfang dafür, denn auch Dr. Lipp wird es nicht allen recht machen können und kann nie für alle Gehörlosen stehen“, sagt die 38-Jährige. Von ihren Erfahrungen im neuen Team und was ihr persönlich der Begriff „Mut“ bedeutet, erzählt Kassandra Wedel in der NDR Talk Show.

Die NDR Talk Show in der Wiederholung

  • Samstag, 25. Juni, 0.50 Uhr (NDR)
  • Samstag, 25. Juni, 10.30 Uhr (hr)
  • Sonntag, 26. Juni, 22.30 Uhr (SWR)
  • Montag, 27. Juni, 2.45 Uhr (NDR)

Die NDR Talk Show im TV, Stream und in der Mediathek

An drei von vier Freitagabenden im Monat gibt es eine neue Ausgabe der NDR Talk Show. Der Turnus ist so, dass nach drei Ausgaben jeweils eine Woche ohne eine neue Sendung folgt.

Dabei werden jeweils zwei Ausgaben vom Duo Barbara Schöneberger/Hubertus Meyer-Burckhardt übernommen, in der übrigen Woche führen Bettina Tietjen und Jörg Pilawa durch die Sendung.

Die Ausstrahlung findet natürlich weiterhin im NDR-Fernsehen statt. Wie eigentlich alle Formate des Öffentlich-Rechtlichen kann man die Sendung aber zeitgleich im Live-Stream im Internet verfolgen.

Auf Abruf stehen die Ausgaben dann auch ein Jahr lang in der ARD Mediathek zur Verfügung. Hier gibt es die Möglichkeit, sich die vergangenen Ausgaben noch einmal komplett anzuschauen.

Das sind die Moderatoren der NDR Talk Show

Die Moderatoren der NDR Talk Show der ersten Stunde 1979 waren Dagobert Lindlau, Wolf Schneider und Hermann Schreiber. Insgesamt gab es bis dato 86 Personen, die die NDR Talk Show moderiert haben.

Aktuell gibt es zwei Moderatoren-Teams, die die Show moderieren. Bereits seit 2008 übernehmen Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt die Moderation.

Nach dem Ausscheiden von Alexander Bommes aus der „Tietjen und Bommes“-Talkshow 2019 wurde die Show ebenfalls zur NDR Talk Show umgewandelt, sodass Bettina Tietjen und Bommes-Nachfolger Jörg Pilawa das zweite Moderationsduo bilden.

Die NDR Talk Show bei „Talk am Dienstag“

Im September 2019 hat „Das Erste“ das neue Format „Talk am Dienstag“ eingeführt. Jeweils um 22.50 Uhr am Dienstagabend werden dort Talk-Formate, die eigentlich für die dritten Sender konzipiert sind und dort auch ausgestrahlt werden, gezeigt.

Die NDR Talk Show ist ein Teil davon. Die anderen Formate sind „3 nach 9“ (Radio Bremen), der „Kölner Treff“ (WDR), „Hier spricht Berlin“ (rbb), das „Nachtcafé“ (SWR) sowie „Club 1“ (BR). Eine Regel, wann welches Format läuft, gibt es dabei nicht.

Die lange Historie der NDR Talk Show

Im Norden werden die beiden Talkshows produziert, die es im deutschen Fernsehen gibt. „3 nach 9“ von Radio Bremen gibt es bereits seit 1974, fünf Jahre später lief die erste Ausgabe der NDR Talk Show.

Im Jazzlokal „Onkel Pö“ wurde am 9. Februar 1979 die erste Sendung der Show durchgeführt, zu Gast war Minister Hans Apel. Arno Breker, der als Lieblingsbildhauer Hitlers alles andere als unumstritten war, war ursprünglich auch eingeladen gewesen.

Zu den prägendsten Figuren der NDR Talk Show zählen die Moderatoren, die jeweils über ein Jahrzehnt durch die Sendung geführt haben – etwa Hermann Schreiber, Moderator von 1979 bis 1993.

Eine Person, die in zwei der berühmtesten Ausgaben der Sendung eine wichtige Rolle spielte, war Alida Gundlach. Die Moderatorin führte von 1984 bis 2002 durch über 200 Sendungen. Ihre Aufeinandertreffen mit zwei der schillerndsten deutschsprachigen Figuren des 20. Jahrhunderts, Falco und Klaus Kinski, sind in die deutsche Fernsehgeschichte eingegangen.

Falco war im November 1992 zu Gast in der NDR Talk Show. Die beiden Gastgeber Gundlach und Steffen Simon, heute Chef der ARD-Sportschau, begegneten dem Musiker sehr kritisch. Allerdings ließ dieser das nicht auf sich sitzen und konterte mit seinem Wiener Schmäh:

Dass Klaus Kinski bei seinem Aufeinandertreffen mit Gundlach da weniger subtil, sondern eher auf seine gewohnt direkte Art zu Werke ging, dürfte nicht überraschen. So lobte er etwa Gundlachs „Popo“ in einem Gespräch, das so eigentlich nur Klaus Kinski führen kann:

An einem Skandal war sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel beteiligt. Als sie mit der Schriftstellerin Karin Struck über Schwangerschaftsabbrüche diskutierte, platzte Struck der Kragen. Sie nahm ihr Mikrofon ab, zog sich unter anderem auch das Kleid hoch und warf dann noch ein Weinglas – mit dem sie eine Frau im Publikum verletzte:

Hier bekommt ihr Infos zu den aktuellen Folgen anderer Talkshows: