NDR Talkshow Schöneberger Meyer-Burckhardt
Foto: Georg Wendt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bereits seit 1979 gibt es die NDR Talk Show – damit ist sie die zweitälteste Talkshow im deutschen Fernsehen. Wir sagen euch, wer in der kommenden Ausgabe zu Gast ist, und blicken auch in die lange Historie der Sendung.

Heute am 30. Juli gibt es eine neue Ausgabe der NDR Talkshow. Sie wird von Bettina Tietjen und Jörg Pilawa moderiert und läuft von 22 Uhr bis 0 Uhr.

Das sind die Gäste der NDR Talk Show:

  • Anthony Sarpong, Sternekoch
  • Ulf Soltau, Biologe
  • Bernhard Brink und seine Frau Ute, Sänger
  • Michaela May, Schauspielerin
  • Froonck Matthée, Hochzeitsplaner
  • Denise Schindler, Paralympic-Athletin
  • Moderatoren: Bettina Tietjen und Jörg Pilawa

Das sind die Themen der NDR Talk Show:

Ein Leben für den Genuss: Anthony Sarpong wurde in Ghana geboren und ist in Wiesbaden aufgewachsen. Das Interesse am Kochen wurde bei ihm früh geweckt: Bereits als Achtjähriger hat er seiner Großmutter und Mutter über die Schultern geschaut, wenn sie in der Küche standen. In Deutschland machte er aus seiner Passion einen Beruf und ließ sich zum Koch ausbilden. Anschließend war er sowohl als Privatkoch als auch in verschiedenen Sterneküchen rund um den Globus beschäftigt. 2014 eröffnete er sein eigenes Restaurant und seine Kochschule in Meerbusch und erntete selbst Michelin-Sterne. Nun hat der 39-jährige Spitzenkoch einen gemeinnützigen Verein gegründet, denn er ist der Meinung, dass eine Flucht aus Afrika keine Lösung ist.

Dieser Mann betreibt die erste Gartensatire der Welt: Ulf Soltau hat in den sozialen Netzwerken das Projekt „Gärten des Grauens“ gegründet. Hier postet er regelmäßig Fotos der seiner Meinung nach schlimmsten Gärten des Landes: Schottergärten! Mit viel Erfolg kommentiert der Biologe die Bilder humorvoll und ist damit auf seiner Plattform zum gefeierten Satiriker geworden. Tausende Bilder von Steinwüsten in deutschen Vor- und Hintergärten bekommt er jede Woche von seinen Fans und Followern geschickt. Für den gebürtigen Schleswig-Holsteiner ist der Trend des Schotters vor der eigenen Haustür allerdings nicht nur lustig: Gärten aus Stein sind schlecht für das Klima und nehmen Tieren und Insekten Lebens- und Nahrungsraum weg. In seinem Buch „Noch mehr Gärten des Grauens“ zeigt der Botaniker ausgewählte Beispiele, erklärt den Trend des pflegeleichten Traums der Menschen in Deutschland und welche Zukunft er sich für private Gartengestaltung wünscht.

Seit vier Jahrzehnten sind die beiden ein Paar, seit 1987 verheiratet: Schlagersänger Bernhard Brink und seine Ehefrau Ute. Seit fast 50 Jahren steht der 69-jährige Sänger und Moderator der MDR-Show „Schlager des Monats“ auf der Bühne und hat 50 Alben und doppelt so viele Singles veröffentlicht. In den letzten Jahren ist er so erfolgreich wie nie zuvor in seiner Karriere. „Lieben und leben“ ist nicht nur der Titel von seinem aktuellen Album, sondern auch das Lebensmotto von ihm und seiner Ehefrau. Ob die Ehe immer krisenfrei verlief, warum sie gerne Dinge beim gemeinsamen Joggen ausdiskutieren und welche Freiräume sie sich lassen, erzählen die beiden in der NDR Talk Show.

Sie gab schon die Kommissarin, Richterin, Psychotherapeutin, alleinerziehende Mutter, Massenmörderin, Hexe: Ihre Karriere begann vor über 50 Jahren und wurde u.a. mit dem Deutschen Fernsehpreis sowie dem Adolf-Grimme-Preis gekrönt. Mit gerade mal elf Jahren avancierte Michaela May zum Kinderstar, spielte in „Onkel Toms Hütte“ neben O.W. Fischer und in „Heidi“ neben Gustav Knuth. Nach ihrem Examen als staatlich geprüfte Erzieherin nahm die gebürtige Münchnerin ihre bewusst auf Eis gelegte Schauspielkarriere wieder auf und landete mit Helmut Dietls „Münchner G’schichten“ direkt den nächsten Publikumserfolg. „Monaco Franze“ und „Kir Royal“ folgten. An der Seite ihres Kollegen Edgar Selge sorgte sie von 2000 bis 2009 als Kommissarin Jo Obermaier im „Polizeiruf 110“ für beste Einschaltquoten. Und bis heute kommt das Fernsehen nicht ohne sie aus! Diesen Sommer feiert sie zudem mit ihrem Ehemann, dem Regisseur Bernd Schwadewald, ihren 15. Hochzeitstag. Außerdem jährt sich eines ihrer vielen Engagements: Seit 30 Jahren ist sie Botschafterin für Mukoviszidose-Patient*innen.

15 Jahre ist es her, dass dieser Mann seine erste eigene Fernsehsendung bekam: Froonck Matthée ist Deutschlands Hochzeitsplaner schlechthin. Seine Karriere begann 2005: Damals organisierte er äußerst medienwirksam die Promi-Hochzeit von Sarah Connor und Marc Terenzi und wurde schnell zum heimlichen Star hinter der großen Zeremonie. Mittlerweile moderiert er auf VOX sehr erfolgreich die Wedding-Show „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ und kommentiert mit geballtem Fachwissen in Sachen Hochzeitsplanung die Feste der Kandidat*innen. Eine eigene Wedding-Agentur führt er ganz nebenbei auch noch und jettet munter zwischen seinen Wahlheimatorten Berlin und Nizza hin und her. In der NDR Talk Show wird der ehemalige Medizin- und Sportstudierende von seiner Vorstellung von Romantik berichten, wie er das letzte Jahr inmitten von abgesagten Trauungen und Feiern erlebt hat und warum er auch nach 400 organisierten Hochzeiten immer noch beim Jawort weinen muss.

Denise Schindler ist eine der aussichtsreichsten Medaillenkandidat*innen für die Paralympischen Spiele in Tokio und Sprecherin des deutschen Teams. Als zweijähriges Kind verlor sie bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ihren rechten Unterschenkel. Doch das hinderte sie nicht daran, eine höchst erfolgreiche sportliche Karriere als Radrennfahrerin einzuschlagen, Weltmeisterin und Weltcup-Siegerin in ihrer Disziplin zu werden. Sie hat nun ein Buch über ein Thema geschrieben, mit dem sie sich bestens auskennt: Resilienz. Im Juni erst ist sie mit einer Silbermedaille von der Radsport-WM in Portugal zurückgekehrt. Voller Euphorie steht sie nun in den Startlöchern für die Paralympics in Tokio und erzählt in der NDR Talk Show, wie man an einem Schicksalsschlag wachsen kann.

Die NDR Talk Show in der Wiederholung:

  • Samstag, 31. Juli, 0.45 Uhr (NDR)
  • Samstag, 31. Juli, 10 Uhr (hr)
  • Montag, 2. August, 2.30 Uhr (NDR)

Die NDR Talk Show im TV, Stream und in der Mediathek

An drei von vier Freitagabenden im Monat gibt es eine neue Ausgabe der NDR Talk Show. Der Turnus ist so, dass nach drei Ausgaben jeweils eine Woche ohne eine neue Sendung folgt.

Dabei werden jeweils zwei Ausgaben vom Duo Barbara Schöneberger/Hubertus Meyer-Burckhardt übernommen, in der übrigen Woche führen Bettina Tietjen und Jörg Pilawa durch die Sendung.

Die Ausstrahlung findet natürlich weiterhin im NDR-Fernsehen statt. Wie eigentlich alle Formate des Öffentlich-Rechtlichen kann man die Sendung aber zeitgleich im Live-Stream im Internet verfolgen.

Auf Abruf stehen die Ausgaben dann auch ein Jahr lang in der ARD Mediathek zur Verfügung. Hier gibt es die Möglichkeit, sich die vergangenen Ausgaben noch einmal komplett anzuschauen.

Das sind die Moderatoren der NDR Talk Show

Die Moderatoren der NDR Talk Show der ersten Stunde 1979 waren Dagobert Lindlau, Wolf Schneider und Hermann Schreiber. Insgesamt gab es bis dato 86 Personen, die die NDR Talk Show moderiert haben.

Aktuell gibt es zwei Moderatoren-Teams, die die Show moderieren. Bereits seit 2008 übernehmen Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt die Moderation.

Nach dem Ausscheiden von Alexander Bommes aus der „Tietjen und Bommes“-Talkshow 2019 wurde die Show ebenfalls zur NDR Talk Show umgewandelt, sodass Bettina Tietjen und Bommes-Nachfolger Jörg Pilawa das zweite Moderationsduo bilden.

Die NDR Talk Show bei „Talk am Dienstag“

Im September 2019 hat „Das Erste“ das neue Format „Talk am Dienstag“ eingeführt. Jeweils um 22.50 Uhr am Dienstagabend werden dort Talk-Formate, die eigentlich für die dritten Sender konzipiert sind und dort auch ausgestrahlt werden, gezeigt.

Die NDR Talk Show ist ein Teil davon. Die anderen Formate sind „3 nach 9“ (Radio Bremen), der „Kölner Treff“ (WDR), „Hier spricht Berlin“ (rbb), das „Nachtcafé“ (SWR) sowie „Club 1“ (BR). Eine Regel, wann welches Format läuft, gibt es dabei nicht.

Die lange Historie der NDR Talk Show

Im Norden werden die beiden Talkshows produziert, die es im deutschen Fernsehen gibt. „3 nach 9“ von Radio Bremen gibt es bereits seit 1974, fünf Jahre später lief die erste Ausgabe der NDR Talk Show.

Im Jazzlokal „Onkel Pö“ wurde am 9. Februar 1979 die erste Sendung der Show durchgeführt, zu Gast war Minister Hans Apel. Arno Breker, der als Lieblingsbildhauer Hitlers alles andere als unumstritten war, war ursprünglich auch eingeladen gewesen.

Zu den prägendsten Figuren der NDR Talk Show zählen die Moderatoren, die jeweils über ein Jahrzehnt durch die Sendung geführt haben – etwa Hermann Schreiber, Moderator von 1979 bis 1993.

Eine Person, die in zwei der berühmtesten Ausgaben der Sendung eine wichtige Rolle spielte, war Alida Gundlach. Die Moderatorin führte von 1984 bis 2002 durch über 200 Sendungen. Ihre Aufeinandertreffen mit zwei der schillerndsten deutschsprachigen Figuren des 20. Jahrhunderts, Falco und Klaus Kinski, sind in die deutsche Fernsehgeschichte eingegangen.

Falco war im November 1992 zu Gast in der NDR Talk Show. Die beiden Gastgeber Gundlach und Steffen Simon, heute Chef der ARD-Sportschau, begegneten dem Musiker sehr kritisch. Allerdings ließ dieser das nicht auf sich sitzen und konterte mit seinem Wiener Schmäh:

Dass Klaus Kinski bei seinem Aufeinandertreffen mit Gundlach da weniger subtil, sondern eher auf seine gewohnt direkte Art zu Werke ging, dürfte nicht überraschen. So lobte er etwa Gundlachs „Popo“ in einem Gespräch, das so eigentlich nur Klaus Kinski führen kann:

An einem Skandal war sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel beteiligt. Als sie mit der Schriftstellerin Karin Struck über Schwangerschaftsabbrüche diskutierte, platzte Struck der Kragen. Sie nahm ihr Mikrofon ab, zog sich unter anderem auch das Kleid hoch und warf dann noch ein Weinglas – mit dem sie eine Frau im Publikum verletzte:

Hier bekommt ihr Infos zu den aktuellen Folge anderer Talkshows: