Michael Wendler
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Michael Wendler in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ – RTL hatte mit dieser Ankündigung für eine handfeste Überraschung gesorgt. Nun könnte es aber ganz anders kommen – denn die Produktion geht los und der Wendler ist offenbar noch in den USA.

Dieter Bohlen hat für die anstehende 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ drei neue Jury-Mitglieder um sich versammelt. Neben ihm werden Mike Singer und Maite Kelly die Kandidaten bewerten.

Allerdings war sicherlich der größte Coup, dass Michael Wendler – aufgrund seiner Beziehung zu Laura Müller in den vergangenen rund zwei Jahren wieder in aller Munde – ebenfalls als Jury-Mitglied angekündigt wurde.

>> Millionen-Deal für den Wendler und seine Laura <<

Kommt es nun aber ganz anders? Wie „RTL“ berichtet, stehen bereits am Mittwoch größere Aufzeichnungen für die neue „DSDS“-Staffel bevor. Vom Wendler fehlt allerdings jede Spur, er ist offenbar nicht in Deutschland.

Er sollte mit dem Flugzeug aus seiner Wahlheimat in den Vereinigten Staaten nach Frankfurt am Main fliegen, um dann neben Bohlen, Singer und Kelly in Köln bei der TV-Produktion dabei zu sein.

>> Das sind die peinlichsten Sprüche von Michael Wendler <<

Der Flieger ist aber mittlerweile gelandet und der Wendler war nicht drin. Auf Wunsch seiner Frau Laura ist er vor wenigen Tagen noch einmal in die USA geflogen – weil er eine Green-Card besitzt, dürfen die beiden auch trotz der aktuellen Reisebeschränkungen aufgrund von Corona einreisen.

„Bild“ will erfahren haben, dass der Wendler mit Fieber zu kämpfen hat. Gerade in Zeiten von Corona ist das ein Symptom, mit dem nicht leichtfertig umzugehen ist. Klar ist: Wer mit Corona-Symptomen zu kämpfen hat, sollte sich isolieren – und sich ganz besonders nicht unter Menschenmassen mischen.

>> Ex-DSDS-Kandidatin hat 125 Kilo verloren <<

Chef-Juror Bohlen sagte der Zeitung: „Ob der Wendler nun vom Flieger abgeholt wurde oder nicht, spielt keine Rolle für mich. Wichtig ist morgen früh. Wenn er dort da ist, ist alles gut.“

Das ist aber für den Wendler beinahe ausgeschlossen. Denn aufgrund der Quarantäne-Vorschriften müsste er sich erst einmal isolieren, bis er einen negativen Corona-Test vorweisen kann – an eine TV-Produktion in weniger als 24 Stunden ist da nicht zu denken.

Für Bohlen steht die Alternativlösung aber schon fest: „Dann machen wir eben zu dritt weiter. Wir hatten schon richtig tolle Jurys zu dritt. Wichtig ist nur, dass der Kapitän an Bord ist.“

>> Der Pop-Titan wird zum Instagram-Star – die verrückte Wandlung von Dieter Bohlen <<

Auch ein RTL-Sprecher erklärte, dass es nach aktuellem Stand eine Dreier-Jury bei der Aufzeichnung geben wird – für den Wendler könnte das Abenteuer „DSDS“ schon vorbei sein, bevor es überhaupt richtig begonnen hat.

>> Michael Wendler packt aus: So denkt er über Dieter Bohlen <<