„Maybrit Illner“ heute: Gäste und Thema am 22. September

1999 startete Maybrit Illner mit der Talkshow "Berlin Mitte" im ZDF. Seit 2007 trägt sie schlicht den Namen der Moderatorin. Am 22. September 2022 gibt es eine neue Ausgabe.
Maybrit Illner
Maybrit Illner moderiert seit Jahren im ZDF. Foto: ZDF/Christian Schoppe
Maybrit Illner
Maybrit Illner moderiert seit Jahren im ZDF. Foto: ZDF/Christian Schoppe

Einmal pro Woche diskutiert Maybrit Illner in ihrer Talkshow im ZDF über aktuelle Themen – seit über 20 Jahren. Hier erfahrt ihr, wer in der aktuellen Show zu Gast ist.

Die nächste Ausgabe von „Maybrit Illner“ zeigt das ZDF am Donnerstag, 22. September 2022 um 22.15 Uhr.

Das sind die Gäste bei „Maybrit Illner“ am 22. September

  • Lars Klingbeil (SPD), Parteivorsitzender
  • Rüdiger von Fritsch, früherer deutscher Botschafter in Moskau, Autor u.a. „Zeitenwende: Putins Krieg und die Folgen“
  • Sabine Adler, langjährige Osteuropa-Korrespondentin des Deutschlandfunks, Autorin u.a. „Die Ukraine und wir: Deutschlands Versagen und die Lehren für die Zukunft“
  • Carlo Masala, Militärexperte, Professor für Internationale Politik, Universität der Bundeswehr in München
  • Norbert Röttgen (CDU), Außenpolitiker, Mitglied Auswärtiger Ausschuss im Bundestag, von 2014 bis 2021 dort Vorsitzender
  • Katrin Eigendorf, ZDF-Auslandsreporterin, Grimme-Preisträgerin 2022

Das ist das Thema bei „Maybrit Illner“ am 22. September

„Der Krieg eskaliert – wie gefährlich ist Putins Schwäche?“

Während in New York die UN-Generalversammlung tagt, ruft Putin rund 300.000 Reservisten zu den Waffen und droht erneut mit atomaren Angriffen. In den ostukrainischen Regionen Luhansk, Donezk und im besetzten Teil von Cherson und Saporischschja sollen schon in den nächsten Tagen „Volksabstimmungen“ über den Beitritt zu Russland stattfinden. Aus Putins Sicht wären dann Angriffe auf diese Gebiete Angriffe auf Russland. Kiew sieht Putin eher von „der Angst vor einer Niederlage“ getrieben.

Wie gefährlich ist diese neue Eskalation? Wie erfolgreich ist die ukrainische Armee? Ist es Zeit für noch mehr Waffen – vielleicht sogar Panzer aus Deutschland? Hat Diplomatie in dieser Situation irgendeine Chance?

„Maybrit Illner“ im TV, Stream, Mediathek und als Podcast

Jeden Donnerstag zeigt das ZDF „Maybrit Illner“ live im Free-TV, in der Regel um 22.15 Uhr. Zeitgleich kann die Sendung auch hier live über das Internet gestreamt werden. Alte Folgen können auch nach Ausstrahlung noch in der ZDF-Mediathek angeschaut werden.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, sich hier die „Maybrit Illner“-Folgen im Anschluss herunterzuladen und als Podcast anzuhören.

Hier läuft „Maybrit Illner“ als Wiederholung im TV

  • keine Wiederholung im TV

Die Show läuft seit über 20 Jahren

Bereits seit 1999 führt Maybrit Illner einmal in der Woche durch ihre Talkshow zu politischen Themen. Bis 2007 lief die Sendung unter den Namen „Berlin Mitte“. Mit der Umbenennung in „Maybrit Illner“ wurde die Länge der Talkshow von 45 auf 60 Minuten erhöht.

Dass Illner eine Sendung nicht selbst moderiert, hat Seltenheitswert. Zum letzten Mal war dies im Dezember 2020 der Fall: Illner durch Mathias Fornoff ersetzt.

Im Zuge der Corona-Krise strahlte das ZDF zeitweise mehrere Sondersendungen am Sonntagabend aus. Dabei konkurrierte die Talkshow mit „Anne Will“, was für Ärger zwischen den TV-Sendern sorgte.

Das ist Maybrit Illner

Bevor die gebürtige Ost-Berlinerin 1999 die Moderation von „Berlin Mitte“ übernahm, gehörte sie zum Moderations-Team des ZDF-Morgenmagazins. Von 2010 bis 2012 moderierte sie neben ihrer Talkshow auch noch im Wechsel mit Claus Kleber und Marietta Slomka das heute-journal. Ab 2013 konzentrierte sich Illner aber wieder hauptsächlich auf ihre Talkshow.

Ihre ersten journalistischen Schritte machte sie nach einem Studium in der „Sektion Journalistik“ an der Karl-Marx-Universität in Leipzig übrigens kurz vor der Wiedervereinigung in der ehemaligen DDR als Sportjournalistin.

Hier bekommt Ihr Infos zu den aktuellen Folge anderer Talkshows: