maischberger.die woche
Foto: ARD Das Erste/WDR/Markus Tedeskino/obs

Sandra Maischbergers Talkshow ist mittlerweile eine feste Institution im deutschen Fernsehen. Hier erfahrt ihr, welche Gäste heute bei „Maischberger. Die Woche“ im Ersten sitzen.

Am 3. März 2021 gibt es keine neue Folge von „Maischberger. Die Woche.“. Das Erste zeigt stattdessen das DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg und im Anschluss den „Sportschau Club“. Die nächste reguläre Ausgabe der Talkshow wird am 10. März 2021 um 22.50 Uhr ausgestrahlt.

>> 31 Auftritte! Karl Lauterbach ist der Talkshow-König 2020 <<

Rückblick: Das waren die Gäste bei Sandra Maischberger am 24. Februar

  • Wolfgang Schäuble, CDU (Bundestagspräsident)
  • Jörg Pilawa (Fernsehmoderator)
  • Sibylle Anderl („FAZ“-Wissenschaftsredakteurin)
  • Gabor Steingart (Journalist „Media Pioneer“)

Das war das Thema bei „Maischberger. Die Woche“ am 24. Februar

Die Corona-Neuinfektionen steigen wieder an und erste Experten sehen schon den Beginn einer dritten Welle. Trotzdem öffnen in dieser Woche in vielen Bundesländern Schulen und Kitas und die Wirtschaft drängt auf ein baldiges Ende des Lockdowns. Wie kann der Staat die Bürger vor einer Pandemie und gleichzeitig ihre Freiheitsrechte schützen? Hierzu im Gespräch der Präsident des Deutschen Bundestages Wolfgang Schäuble.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

In Flensburg hat die britische Virus-Mutante die Oberhand gewonnen und die Infektionszahlen steigen seit Mitte Januar stark an. Zur Eindämmung wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt und private Treffen untersagt. Ganz anders die Situation in Münster: Die nordrhein-westfälische Stadt weist eine der geringsten Inzidenzwerte in Deutschland auf. Wie kommt es zu dem unterschiedlichen Infektionsgeschehen?

Die katholische Kirche steht nicht erst seit dem Skandal um ein Missbrauchsgutachten in Köln in der Kritik. Im Vorfeld der Frühjahrkonferenz der deutschen Bischöfe, die am Dienstag beginnt, sorgte nun die Protestbewegung „Maria 2.0“ für Aufsehen. Die Aktivistinnen prangern unter anderem Sexismus, Machtmissbrauch, sexuelle Gewalt und das Zölibat an. Ist die katholische Kirche reformierbar?

Es diskutieren, kommentieren und erklären der ARD-Moderator Jörg Pilawa, die FAZ-Wissenschaftsjournalistin Sibylle Anderl und der Herausgeber des „Steingart Morning Briefing“, Gabor Steingart.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

„Maischberger. Die Woche“ im TV, Stream, Mediathek und als Podcast

„Maischberger. Die Woche“ läuft jeden Mittwochabend auf „Das Erste“, ist also im „Free-TV“ empfangbar. Zugleich kann die Sendung hier live gestreamt werden. Außerdem können abgelaufene Folgen kostenlos in der ARD-Mediathek angeschaut werden.

Des Weiteren bietet die ARD hier die Möglichkeit an, sich die Folgen als Audio-Podcast herunterzuladen und anzuhören.

Hier läuft „Maischberger. Die Woche“ als Wiederholung

Die ARD zeigt gleich mehrmals eine Wiederholung der aktuellen Sendung im WDR oder ausgewählten Spartensendern. Hier gibt es einen Überblick:

  • Donnerstag, 25. Februar um 0.25 Uhr (WDR)
  • Donnerstag, 25. Februar um 3.30 Uhr (Das Erste)
  • Donnerstag, 25. Februar um 20.15 Uhr (tagesschau24)
  • Freitag, 26. Februar um 2.00 Uhr (3sat)
  • Freitag, 26. Februar um 8.25 Uhr (WDR)

Sandra Maischbergers Talkshow ist fester Bestandteil der deutschen TV-Landschaft

Seit 2003 moderiert Sandra Maischberger die Talkshow, die wöchentlich auf „Das Erste“ läuft. Zunächst lief die Show knapp 13 Jahre lang unter dem Namen „Menschen bei Maischberger“ und wurde dienstags um 22.45 Uhr ausgestrahlt.

Im Jahr 2016 wechselte der Sendeplatz auf Mittwochabend – an die Stelle, wo vorher „Anne Will“ lief. Der Name der Talkshow änderte sich, fortan hieß das Format einfach nur noch „Maischberger“. Zudem wurde das inhaltliche Konzept der Sendung mehr in Richtung politischer Themen verlagert.

Seit Juni 2019 heißt die Sendung „Maischberger. Die Woche“. Der inhaltliche Unterschied: Fortan soll nicht mehr nur ein einzelnes Thema, sondern eine Auswahl mehrere aktueller Themen diskutiert werden.

Das ist Sandra Maischberger

Sandra Maischberger, Jahrgang 1966, begann ihre journalistische Karriere beim Radio, nachdem sie ein Studium der Kommunikationswissenschaften nach nur wenigen Tagen abgebrochen hatte. Anfangs moderierte die gebürtige Münchnerin bei „Bayern 2“, mit 21 Jahren wechselte sie zum Fernsehen, wo sie ihre ersten Schritte bei „Tele 5“ machte.

Nach einem Ausflug zu „n-tv“ heuerte sie im Jahr 2003 bei der ARD an, wo sie mit „Menschen bei Maischberger“ die Nachfolge von Alfred Bioleks Talkshow „Boulevard Bio“ antrat.

Hier bekommt ihr Infos zu den aktuellen Folge anderer Talkshows: