Auma Obama
Foto: Henning Kaiser/dpa

Die Journalistin und Soziologin Auma Obama (60), Halbschwester des früheren US-Präsidenten Barack Obama (59), trauert zwar um ihre Mutter, tritt aber weiter bei der Tanzshow „Let’s Dance“ an.

„Nach jetzigem Stand wird Auma am Freitag dabei sein“, sagte ein RTL-Sprecher in Köln am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Habe gestern meine geliebte Mutter verloren. Habe keine Worte“, hatte Obama bei Instagram am Mittwoch geschrieben.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Sie und Barack Obama hatten denselben Vater, den 1982 in Nairobi in Kenia gestorbenen Ökonomen Barack Obama senior. Barack Obamas Mutter, Stanley Ann Dunham, starb 1995.

Insgesamt 14 Promis sind mit ihrer Tanzpartnerin bzw. ihrem Tanzpartner in die 14. Staffel gestartet, neun sind noch übrig. Auma Obama wird am Freitag in Show 6 gemeinsam mit ihrem Partner Andrzej Cibis einen Charleston zu „Wicked Game“ darbieten – hier gibt es alle Infos zu den Kandidaten und den Shows der aktuellen Staffel.

>> „Let’s Dance“-Star Rurik Gislason ziert Playboy-Cover – das steckt dahinter <<

>> „Let’s Dance“: Alle Gewinner von Staffel 1 bis 13 im Überblick <<

Quelle: mit Agenturmaterial von dpa