„Let’s Dance“ 2022: Gerüchte um diese vier Kandidaten

Nachdem am Freitag bereits die ersten sieben Kandidaten für Deutschlands größte Tanzshow "Let's Dance" bekanntgegeben wurden, wurden nun vier weitere Kandidaten vorgestellt.
Patricia Kelly auf der Bühne
Patricia Kelly während eines Konzerts auf der Bühne. Foto: Britta Pedersen/dpa

Am 18. Februar startet die neue Staffel „Let’s Dance“ bei RTL. Die ersten sieben Kandidaten stehen bereits fest, unter anderem sind Schlagersängerin Michelle oder Schauspieler Hardy Krüger jr. dabei. Am Samstag (8. Januar) veröffentlichte „Bild“ vier weitere Kandidaten, die aber noch nicht offiziell vom TV-Sender RTL bestätigt wurden.

So soll sich auch Sky-Moderator Riccardo Basile zu einer Teilnahme entschieden haben. Der gebürtige Hesse ist eigentlich voll ausgelastet mit seiner eigenen TV-Sendung „Meine Geschichte“, in der er Sportstars im ganz privaten Rahmen interviewt. Dazu ist er Field-Reporter in der Bundesliga, gestaltet seine eigene Mode und ist nebenbei noch mit Model Clea-Lacy Juhn liiert. Ob er sich auf dem Parkett genau so sicher bewegen wird wie als Journalist, wird sich zeigen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RICCARDO BASILE (@riccardobasile)

Ein weiterer möglicher Kandidat ist der Gelsenkirchener Autor und Comedian Bastian Bielendorfer. Bekannt wurde er erstmals durch einen Auftritt bei „Wer wird Millionär“ im Jahr 2010, als er ein recht skurriles Gespräch mit seinem Vater, dem Telefonjoker, hatte. Nachdem er erklärte, er sei Lehrerkind und würde gerne mal ein Buch darüber schreiben, meldete sich nach der Sendung ein Verlag bei ihm und so wurde Bielendorfer Bestseller-Autor, denn seine Bücher fanden großen Anklang. Bei „Let’s Dance“ würde er noch mal neues Terrain betreten, auf dem er sich erneut beweisen müssten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bastian Bielendorfer (@bielendorfer)

Blaues Blut und irisches Goldkehlchen

Als weitere Kandidatin bringt das Blatt blaues Blut ins Spiel. Es handelt sich um Marie Luise Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Die heute 49-Jährige heiratete mit 20 Jahren Alexander zu Schaumburg-Lippe, die Ehe hielt aber nur neun Jahre und wurde 2002 wieder aufgelöst. Seither hält sich „Prinzessin Lilly“ als Influencerin über Wasser und dürfte über die Aufmerksamkeit und nicht ganz unglücklich sein, die ihr auf dem Tanzparkett zu teil wird.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lilly zu Sayn-Wittgenstein (@lillywittgenstein)

Als letzte weitere mögliche Kandidaten steht Patricia Kelly, ein weiterer Spross aus den unendlichen Lenden der Kelly Family, auf der Liste der Teilnehmer. Allerdings muss hinter der 52-Jährigen noch ein großes Fragezeichen gemacht werden. Im Oktober erst erkrankte sie trotz Impfung an Corona. Und kürzlich, so berichtet das Blatt, soll sie sich bei einem Treppensturz am Fußgelenk verletzt haben, was natürlich Gift für eine Teilnahme an einem Tanzwettbewerb wäre. Eine endgültige Entscheidung soll daher am Montag, den 10. Januar, erfolgen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Patricia Kelly (@patriciakelly.official)

Sollten sich die Gerüchte um die vier neuen Kandidaten der Tanz-Show bei RTL bestätigen, blieben nur noch drei Fragezeichen, bis das Teilnehmerfeld komplett ist. Es bleibt also spannend, RTL wird wohl in naher Zukunft die restlichen sieben Kandidaten bekanntgeben. Bis dahin darf weiter spekuliert werden, wer denn nun die verbliebenen sieben Prominenten sind.

Mehr zum Thema: