Werden bei „Let’s Dance“ die Promi-Frauen besser bewertet? Fans sind sauer

Dieses Argument hält sich seit Jahren unter Fans von "Let's Dance" – die Promi-Frauen werden von der Jury besser bewertet. Auch in dieser Staffel geht es heiß her. Im Mittelpunkt stehen Valentina Pahde, Rurik Gislason und ein Ehepaar.
Let's Dance 2020 Jury Motsi Mabuse Joachim Llambi Jorge Gonzalez
Foto: TVNOW/Gregorowius

Die 14. Staffel von „Let’s Dance“ nimmt gerade erst so richtig an Fahrt auf, da sind einige Fans schon auf bestem Wege, komplett zu überdrehen. Gerade auf Social Media lässt die Community ihren Unmut über die Jury aus – in erster Linie geht es um vermeintlichen Unterschiede zwischen der Bewertung von männlichen und weiblichen Kandidaten.

Erst zwei richtige Shows haben wir in der aktuellen Staffel von „Let’s Dance“ hinter uns. Wenn wir aber mal einen Blick auf die Punktzahlen in unserer Übersicht (die findet ihr hier) werfen, kann man schon erste Schlüsse auf Favoriten ziehen.

>> Alle Infos zur aktuellen „Let’s Dance“-Staffel findet ihr hier <<

In beiden Shows zählten die Duos Rurik Gislason/Renata Lusin und Valentina Pahde/Valentin Lusin zu den Stärksten – einmal war Frau Lusin, die sich kürzlich durchaus sehenswert im „Playboy“ ablichten ließ, mit ihrem schönen Promi-Partner an der Spitze, einmal ihr Ehemann mit der „GZSZ“-Schauspielerin.

Als wäre es nicht schon kurios genug, dass es – auch wenn es noch sehr früh in der Staffel ist – auf ein Showdown zweier Eheleute im Finale hinauslaufen könnte, sind viele Fans auf Social Media sauer.

>> „Let’s Dance“ 2021: Die 14 Promi-Kandidaten – und wer schon raus ist <<

Der Grund dafür ist, dass sie der Meinung sind, das Duo um Pahde würde bevorzugt bewertet werden. Bei männlichen Promis wie Gislason hingegen sei die Jury deutlich kleinlicher.

Ein anderer User wird etwas deutlicher, wenn es um Juror Joachim Llambi geht:

Ein weiterer „Let’s Dance“-Fan schlägt in diese Kerbe:

Es ist nicht das erste Mal, dass Llambi nachgesagt wird, er bewerte weibliche Promis besser als ihre männliche Pendants. Auch in den vorletzten Staffel bei Sängerin Ella Endlich und in der 13. Staffel bei der späteren Siegerin Lili Paul-Roncalli gab es ähnliche Argumentationen.

Der Profi-Partner von Ella Endlich, die in ihrer Staffel auf dem zweiten Platz landete, war übrigens ebenfalls Valentin Lusin. Im Vorjahr war es wiederum seine Ehefrau Renata, die mit Promi Moritz Hans den zweiten Platz belegte.

>> Let’s Dance: Rurik Gislason macht alle Frauen verrückt, ist aber schon vergeben <<

Für beide Lusins war das die beste Platzierung in ihrer bisherigen „Let’s Dance“-Laufbahn – beide haben aber aktuell gute Karten, wenn es darum geht, in der 14. Staffel für den großen Wurf – also den Sieg – zu sorgen.

Zumal wir den Eindruck haben, dass in der Familie Lusin auch gut und gerne geteilt wird. Erst Anfang März hat Renata intimste Einblicke mit ihren vielen Fans geteilt, als sie für den „Playboy“ die Hüllen fallen ließ – Valentin blieb auch da cool und stimmte dem Shooting zu. Wir denken: Da sorgt auch ein Battle um die „Let’s Dance“-Krone nicht für Probleme.

„Let’s Dance“-Star Renata Lusin nackt im „Playboy“: Die Fotos der schönen Tänzerin

Mehr zu Let’s Dance: