„Kölner Treff“ heute um 22 Uhr: Gäste und Themen der Sendung

Er ist ein Klassiker im deutschen Fernsehen, denn den Kölner Treff gibt es bereits seit 1976. Am 3. Dezember zeigt der WDR eine neue Ausgabe der Talkshow. Zu Gast ist unter anderem Ross Antony.
Micky Beisenherz
Foto: Markus Scholz/dpa

Bereits im Januar 1976 wurde die erste Ausgabe des Kölner Treff ausgestrahlt. Nach einer Pause gibt es die Neuauflage seit 2006 im WDR. Wir geben euch alle Infos zur nächsten Ausgabe und verraten, wer zu Gast ist und welche Themen diskutiert werden.

Am 3. Dezember gibt es wieder eine Ausgabe des „Kölner Treff“ – mit dem Moderatoren-Duo Susan Link und Micky Beisenherz. Die Sendung wird von 22.00 Uhr bis 23.30 Uhr im WDR ausgestrahlt.

Das sind die Gäste des „Kölner Treff“ am 3. Dezember:

  • Ross Antony
  • Pinar Atalay
  • Mark & Aaron Keller
  • Lisa Ortgies
  • Juan Moreno

Das sind die Themen des „Kölner Treff“ am 3. Dezember:

„Perfektionistisch, nervig und lustig“, so beschreibt sich Ross Antony in drei Worten. Seine gute Laune steckt an, egal wo er auftritt. Dabei war sein Leben nicht nur voller glücklicher Momente. Der gebürtige Brite lernte, Krisen zu meistern, sich immer wieder Ziele zu stecken und seinem Leben mit Fröhlichkeit und viel Glanz & Glitzer zu begegnen. Neben seinem langjährigen Partner Paul hat er nun eine neue Liebe: das Backen. Wir erfahren, warum ein misslungenes Baiser zum Familienstreit führte, welchen Einfluss Oma Muffy auf seine Backkünste hat und warum er anderen Mut machen will, wenn es darum geht, das Leben auch in Krisenzeiten zu lieben.

Wenn über sie berichtet wird, ist „hochprofessionell“ das meistbenutzte Adjektiv. Pinar Atalay gehört zu den renommiertesten Journalistinnen des Landes. Sieben Jahre lang begrüßte sie als Moderatorin der „Tagesthemen“ die Zuschauer:innen im Ersten Deutschen Fernsehen. Seit Sommer ist sie nun bei RTL. Im Kölner Treff sprechen wir mit der gebürtigen Ostwestfälin über das Aufwachsen im Lipperland, Rebellion und wie sie als Arbeiterkind den Weg ins deutsche Fernsehen fand.

Schauspieler und Sänger Mark Keller spielt seit 2008 in der ZDF-Erfolgsserie „Der Bergdoktor“ Klinik-Arzt Dr. Kahnweiler. Und wenn er nicht gerade in den Arztkittel schlüpft, macht er Musik oder verbringt Zeit mit seinen inzwischen erwachsenen Söhnen Aaron und Joshua. Die Pandemie hat das Vater-Söhne-Gespann genutzt und begeistert als „Los Kelleros“ mit lustigen Instagram-Videos. Sohn Aaron ist nun in die Fußstapfen seines Vaters getreten, startet gerade als Sänger durch. Er ist überzeugt: „Vater, ich bin das bessere Update von dir: Keller 2.0“. Die beiden duellieren sich gerne – und erzählen davon im Kölner Treff.

Die Journalistin ist seit vielen Jahren eines der Aushängeschilder des Magazins „Frau tv“, daneben schreibt die Mutter einer Tochter und eines Sohnes Bücher. Nun ist Lisa Ortgies Gastgeberin eines neuen WDR Podcasts, in dem sich alles um Liebe, Sexualität und Beziehungen dreht. Die frisch geschiedene Moderatorin stellt ihren Gästen Fragen, die viele von uns beschäftigen: Wie kann man verhindern, dass Verliebtheit irgendwann in Konflikt und Streit endet? Und wie bewältigt man Krisen, Trennung und Affären?

Vor drei Jahren war er maßgeblich daran beteiligt, den sogenannten „Fall Relotius“ aufzuklären. Beharrlich und gegen Widerstände vielfältiger Art sorgte Juan Moreno nicht nur für Aufklärung, sondern auch für eine grundsätzliche Debatte über die Glaubwürdigkeit im deutschen Journalismus. Nachdem die Aufregung um die besagte Affäre zumindest etwas abgeklungen war, besann sich Moreno auf eine seiner Kernkompetenzen und ging als Reisereporter auf Weltreise. Im Kölner Treff erzählt er von seinen Erlebnissen und von der Freude, Länder und Menschen kennenzulernen und portraitieren zu dürfen.

Ihre Zwillinge kommen vier Monate zu früh auf die Welt, Gehirnblutungen bei beiden Kindern überschatten das Familienidyll. Während Tochter Lara laufen und sprechen lernt, sitzt Sohn Tom im Rollstuhl, muss über eine Sonde ernährt werden. Das Leben mit zwei Kindern mit Handicap kostet Kraft. Aber aus dieser massiven Planänderung ist auch etwas entstanden: Gemeinsam mit anderen Eltern gründet Stefanie Daniel den Verein „Süße Zitronen“. „Wir möchten betroffenen Eltern mit unserem eigenen und gesammelten Erfahrungsschatz stärkend zur Seite stehen“, so Stefanie Daniel. Wie sie selbst ihr Leben der neuen Lebenslage angepasst hat und was sie anderen Eltern mit auf den Weg geben kann – darüber wird sie im Kölner Treff berichten.

Das sind die Wiederholungen des „Kölner Treff“:

  • Samstag, 4. Dezember, 0.30 Uhr (WDR)
  • Sonntag, 4. Dezember, 10.05 Uhr (WDR)

Der Kölner Treff im TV, Stream, Mediathek und im Radio

Im Gegensatz zu anderen Talkshows im dritten Fernsehen gibt es jeden Freitag eine neue Ausgabe des Kölner Treff. Die Moderation hat seit der Neuauflage des Formats 2006 Bettina Böttinger übernommen. Als feste Urlaubsvertretung für Böttinger agieren Susan Link, die sonst das ARD-Morgenmagazin moderiert, und Comedy-Autor Micky Beisenherz. Die Ausstrahlung findet natürlich weiterhin im WDR-Fernsehen statt.

Wie eigentlich alle Formate des Öffentlich-Rechtlichen kann man die Sendung aber zeitgleich im Live-Stream im Internet verfolgen.

Auf Abruf stehen die Ausgaben dann auch ein Jahr lang in der ARD Mediathek zur Verfügung. Hier gibt es die Möglichkeit, sich die vergangenen Ausgaben noch einmal komplett anzuschauen.

Beim Kölner Treff gibt es zudem die Möglichkeit, die Folge vom Freitag am Sonntag im Radio zu hören – wenn ihr also im Auto unterwegs seid, könnt ihr die aktuelle Ausgabe auch einfach am Sonntagabend von 21 Uhr bis 22 Uhr auf WDR5 hören.

Das sind die Moderatoren des Kölner Treff

Mittlerweile ist ein Trio für die Moderation des Kölner Treff verantwortlich. Bereits seit 2006 ist Bettina Böttinger die Hauptmoderatorin des WDR-Formats – damals wurde die Show nach 23-jähriger Unterbrechung wiederbelebt. Zunächst hatte sie noch Achim Winter an ihrer Seite, seitdem ist sie als Solo-Moderatorin unterwegs.

Susan Link und Micky Beisenherz tätig. Link ist seit 2011 beim WDR beschäftigt und moderiert seit 2012 das ARD-Morgenmagazin. Zudem agierte Link auch als Urlaubsvertretung für Frank Plasberg bei „hart aber fair“.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Susan Link (@susanlink_official)

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Neben seiner gelegentlichen Moderationen beim Kölner Treff führt er auch durch die NTV-Talkshow „#timeline“ und durch seinen News-Podcast „Apokalypse & Filterkaffee“.

In der ersten Auflage des Kölner Treff von 1976 bis 1983 zählten Alfred Biolek, Dieter Thoma und Elke Heidenreich zu den Gastgebern.

Der Kölner Treff bei „Talk am Dienstag“

Im September 2019 hat „Das Erste“ das neue Format „Talk am Dienstag“ eingeführt. Jeweils um 22.50 Uhr am Dienstagabend werden dort Talk-Formate, die eigentlich für die dritten Sender konzipiert sind und dort auch ausgestrahlt werden, gezeigt.

Der Kölner Treff ist ein Teil davon. Die anderen Formate sind „3 nach 9“ (Radio Bremen), die „NDR Talk Show“ (NDR), „Hier spricht Berlin“ (rbb), das „Nachtcafé“ (SWR) sowie „Club 1“ (BR). Eine Regel, wann welches Format läuft, gibt es dabei nicht.

Hier bekommt ihr Infos zu den aktuellen Folgen anderer Talkshows: