Bettina Böttinger Kölner Treff
Foto: Oliver Berg/dpa

Bereits im Januar 1976 wurde die erste Ausgabe des Kölner Treff ausgestrahlt. Nach einer Pause gibt es die Neuauflage seit 2006 im WDR. Wir geben euch alle Infos zur nächsten Ausgabe und verraten, wer zu Gast ist und welche Themen diskutiert werden.

Am 15. Oktober gibt es wieder eine neue Ausgabe mit dem Moderatoren-Duo Susan Link und Micky Beisenherz. Die Sendung geht von 22.50 Uhr bis 0.35 Uhr.

Das sind die Gäste des Kölner Treff am 15. Oktober:

  • Prof. Dr. Benjamin List
  • Felix Neureuther
  • Ina Müller
  • Marteria
  • Steffen Baumgart
  • Siham El-Maimouni
  • Riccardo & Anna Simonetti

Das sind die Themen des Kölner Treff am 15. Oktober:

Zum ersten Mal ist ein frisch gebackener Nobelpreisträger zu Gast im Kölner Treff. Prof. Dr. Benjamin List, symphytischer Direktor des Max-Planck-Institut für Kohleforschung in Mülheim an der Ruhr, wurde vergangenen Mittwoch während eines Kurzurlaubs mit dem Anruf der Schwedischen Akademie überrascht. Nicht nur er und seine Frau sind „völlig aus dem Häuschen“. Auch sein ganzes Team am Institut feierten begeistert die höchste Anerkennung, die ein Wissenschaftler erlangen kann. In seinem Talkshow-Debüt wird der Chemie-Professor über die bahnbrechende Entwicklung aus seinem Institut erzählen, aber auch Einblicke in spannende Familiengeschichten gewähren und erklären, warum seine Leidenschaft für Chemie eigentlich auf einem Missverständnis basiert.

Felix Neureuthers Karriere als Skirennläufer währte mehr als 20 Jahre, war gekennzeichnet durch große Erfolge, herbe Rückschläge und viele Comebacks. Inzwischen hinterfragt der zweifache Familienvater den ganzen Skizirkus und will als Alpenschützer Verantwortung für die Berge übernehmen. Wohl auch, weil die Berge und das Bergsteigen fester Bestandteil der Familientradition sind. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind ein großes Thema in der Familie Neureuther.

Wenn sie los redet, bleibt kein Auge trocken. Fans lieben Ina Müller für ihre gleichermaßen authentische wie auch humorvolle Art. Dass sie auch eine melancholische Seite hat, merkt man spätestens, wenn man sich mit ihren Songtexten befasst. Welche Rolle das Älterwerden dabei spielt, und warum sich das Thema wie ein roter Faden durch ihr aktuelles Album zieht, erzählt das sympathische Nordlicht im Kölner Treff.

Er ist einer der erfolgreichsten Musiker Deutschlands. Marteria holte mit seinen Alben Gold und Platin und ist bekannt für seine ekstatischen Live-Auftritte. 2020 sollte eigentlich „ein geiles Jahr“ werden. Dann kam Corona und der Weltenbummler flüchtete in einer Nacht- und Nebel-Aktion von Venezuela nach Barbados. Übers Raubfischangeln in Südamerika, Aufwachsen in Rostock-Lichtenhagen und Modeln mit Claudia Schiffer spricht er im Kölner Treff.

Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, erobert gerade die Herzen der Fußballfans, nicht nur der Kölner. Man feiert ihn in der Domstadt schon als „Klopp von Köln“. Der Trainer gibt Vollgas, auch am Spielfeldrand, läuft und brüllt wie ein Tiger. Das brachte ihm nun selbst eine gelbe Karte ein, die er fast stolz kommentierte: „Die habe ich mir REDlich verdient!“ Im Training motiviert er seine Spieler nicht nur verbal, sondern auch mal musikalisch mit Songs von Roland Kaiser oder Helene Fischer. Der Mann, der die Schiebermütze salonfähig gemacht hat, könnte Kult werden!

Siham El-Maimouni gilt als eines der großen Talente in der Medienbranche. Die Journalistin ist vielseitig – und hat doch ihren eigenen Stil. Egal ob Kinderfernsehehen, Polit- oder wie ganz aktuell – Kultursendung: Die Moderatorin, ausgestattet mit einer großen Portion Neugier und Empathie, kennt keine Berührungsängste. Sie schätzt und liebt die deutschen Traditionen genauso wie die ihrer Verwandtschaft aus dem Norden Marokkos.

Riccardo Simonetti gilt als Paradiesvogel, fiel schon als Kind durch Buntheit und Glamour auf und ist heute einer der populärsten Entertainer Deutschlands. Mutter Anna Simonetti hätte sich ihren extrovertierten Sohn manchmal etwas weniger auffällig gewünscht. Aus mütterlicher Sorge hätte sie ihm gerne Anfeindungen und Diskriminierung erspart. Die gebürtige Italienerin wuchs in einem streng katholischen Elternhaus in der bayerischen Provinz auf und musste ihre konservative Prägung erst abschütteln, um auf jede Facette ihres Sohnes stolz zu sein. Gemeinsam berichten die beiden über ihre besondere Verbindung und plädieren dafür, dass Eltern und Kinder einander besser zuhören sollen.

Das sind die Wiederholungen des Kölner Treff:

  • Samstag, 16. Oktober, 0.30 Uhr (WDR)
  • Sonntag, 17. Oktober, 10.00 Uhr (WDR)

Der Kölner Treff im TV, Stream, Mediathek und im Radio

Im Gegensatz zu anderen Talkshows im dritten Fernsehen gibt es jeden Freitag eine neue Ausgabe des Kölner Treff. Die Moderation hat seit der Neuauflage des Formats 2006 Bettina Böttinger übernommen. Als feste Urlaubsvertretung für Böttinger agieren Susan Link, die sonst das ARD-Morgenmagazin moderiert, und Comedy-Autor Micky Beisenherz. Die Ausstrahlung findet natürlich weiterhin im WDR-Fernsehen statt.

Wie eigentlich alle Formate des Öffentlich-Rechtlichen kann man die Sendung aber zeitgleich im Live-Stream im Internet verfolgen.

Auf Abruf stehen die Ausgaben dann auch ein Jahr lang in der ARD Mediathek zur Verfügung. Hier gibt es die Möglichkeit, sich die vergangenen Ausgaben noch einmal komplett anzuschauen.

Beim Kölner Treff gibt es zudem die Möglichkeit, die Folge vom Freitag am Sonntag im Radio zu hören – wenn ihr also im Auto unterwegs seid, könnt ihr die aktuelle Ausgabe auch einfach am Sonntagabend von 21 Uhr bis 22 Uhr auf WDR5 hören.

Das sind die Moderatoren des Kölner Treff

Mittlerweile ist ein Trio für die Moderation des Kölner Treff verantwortlich. Bereits seit 2006 ist Bettina Böttinger die Hauptmoderatorin des WDR-Formats – damals wurde die Show nach 23-jähriger Unterbrechung wiederbelebt. Zunächst hatte sie noch Achim Winter an ihrer Seite, seitdem ist sie als Solo-Moderatorin unterwegs.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Bereits in den 90er-Jahren wurde Böttinger für ihre Medienshow Palazzo mehrfach für den Grimme-Preis nominiert. Über ein Jahrzehnt führte sie zudem durch die Talkshow „B. trifft…“.

Als Vertretung für Böttinger ist seit 2017 das Duo Susan Link und Micky Beisenherz tätig. Link ist seit 2011 beim WDR beschäftigt und moderiert seit 2012 das ARD-Morgenmagazin. Zudem agierte Link auch als Urlaubsvertretung für Frank Plasberg bei „hart aber fair“.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Micky Beisenherz war lange als Mann hinter den Kulissen tätig, unter anderem als Autor für die „ZDF heute-show“. Seit vielen Jahren ist er zudem einer der Autoren von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Neben seiner gelegentlichen Moderationen beim Kölner Treff führt er auch durch die NTV-Talkshow „#timeline“ und durch seinen News-Podcast „Apokalypse & Filterkaffee“.

In der ersten Auflage des Kölner Treff von 1976 bis 1983 zählten Alfred Biolek, Dieter Thoma und Elke Heidenreich zu den Gastgebern.

Der Kölner Treff bei „Talk am Dienstag“

Im September 2019 hat „Das Erste“ das neue Format „Talk am Dienstag“ eingeführt. Jeweils um 22.50 Uhr am Dienstagabend werden dort Talk-Formate, die eigentlich für die dritten Sender konzipiert sind und dort auch ausgestrahlt werden, gezeigt.

Der Kölner Treff ist ein Teil davon. Die anderen Formate sind „3 nach 9“ (Radio Bremen), die „NDR Talk Show“ (NDR), „Hier spricht Berlin“ (rbb), das „Nachtcafé“ (SWR) sowie „Club 1“ (BR). Eine Regel, wann welches Format läuft, gibt es dabei nicht.

Hier bekommt ihr Infos zu den aktuellen Folge anderer Talkshows: