Kampf der Realitystars Cathy Hummels
Foto: RTLZWEI

Cathy Hummels und „Kampf der Realitystars“, das passt einfach. Schon inmitten der zweiten Staffel, die aktuell bei RTLZWEI läuft, ist die 33-Jährige als Moderatorin nicht mehr wegzudenken. Doch in Folge 5 der Show ist sie tatsächlich nicht dabei. Wir erklären, was hinter ihrem Fernbleiben steckt.

Die „Stunde der Wahrheit“ ist der emotionale Höhepunkt einer jeden „Kampf der Realitystars“-Folge. Stets mit dabei: Moderatorin Cathy Hummels, die den Kandidaten auf den Zahn fühlt, sich nicht vor unangenehmen Fragen scheut und letztlich den Weg zur Entscheidung über Verbleib oder Ausscheiden der Teilnehmer leitet.

>> „Kampf der Realitystars“: Wer ist raus? Wer ist weiter? Alle Infos <<

Auf all das müssen sowohl die Beteiligten als auch die Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen in Folge fünf von „Kampf der Realitystars“ 2021 allerdings verzichten. Die „Stunde der Wahrheit“ in gewohnter Form fällt flach. Der Grund: extrem schlechtes Wetter in Thailand. Wo sonst die Sonne scheint, regnet es aus Kübeln. Und so kommt es, dass die Verantwortlichen die Entscheidung am Ende der Folge in die Sala verlegen – ohne Cathy Hummels und eben nicht unter freiem Himmel.

„Kampf der Realitystars“: „Stunde der Wahrheit“ in der Sala

Und so kommt es, dass plötzlich eine neue Cathy Hummels vor den Kandidaten steht: Jenefer Riili übernimmt kurzerhand die Moderation der „Stunde der Wahrheit“ und verkündet, dass die Kandidaten ihre Nominierungen für den Auszug einzeln im bekannten Interviewraum verkünden müssen.

Wie sich Jenefer als Ersatz von Cathy Hummels wohl so schlägt? Böse Zunge behaupten, niemand könne schlechter moderieren als die Ehefrau von Nationalspieler Mats Hummels. „Moderationsroboter“ wird sie gerne in den Sozialen Medien geschimpft, da ihre Mimik, Gestik und Sprache – vorsichtig formuliert – nicht gerade natürlich auf den Zuschauer wirken.

>> „Kampf der Realitystars“: „Promis unter Palmen“ – aber anders? <<

Die Entscheidung liegt am Ende aber bei den Neuankömmlingen Julia Jasmin Rühle und Cosimo Citiolo. Und das geht nicht ohne Probleme, denn die beiden entpuppen sich als heftige Streithähne. Doch so viel sei vorab verraten: Ein Name fällt trotz großer Meinungsverschiedenheiten am Ende trotzdem.

>> „Kampf der Realitystars“ 2021: Die Kandidaten – und wer schon raus ist <<