Monster The Masked Singer
Foto: Screenshot YouTube

„The Masked Singer“ ist die TV-Überraschung des Sommers. Millionen TV-Zuschauer rätseln jeden Donnerstagabend, welche Promis sich unter den aufwändigen Kostümen versteckt haben. Fünf Stars werden im Finale am Donnerstag noch enttarnt. Auch die Identität des Monsters ist noch unklar.

Das „Monsterchen“ ist der Star unter den Stars unter den Masken. Nicht nur Moderator Matthias Opdenhövel ist bei dem süßen und tollpatschigen Monster hin und weg. Der Promi in dem pinken Kostüm ist längst zum Publikumsliebling avanciert.

Doch, wer steckt nur unter dem grellen Kostüm? Fans können auf der offiziellen Homepage der Show ihren Tipp abgeben. Auf Platz eins: Evelyn Burdecki, die zu Beginn des Jahres schon das Dschungelcamp gewann, mit 17.066 Stimmen.

Weit abgeschlagen dahinter mit 6936 Stimmen: die ehemalige Boxerin Susi Kentikian. Dahinter liegt Sängerin Lena Meyer-Landrut (4967 Stimmen). Dahinter folgen laut der Fans Sarah Lombardi, Shane McMahon, Panagiota Petridou, Maite Kelly, Daniela Katzenberger und Carolin Kebekus.

Im Laufe der Show wurden schon fünf Promis enttarnt: Luca Diakovska, Susan Sideropoulos, Heinz Hoenig, Marcus Schenkenberg und Stefanie Hertel traten verkleidet in der Show auf. Fünf weitere Prominente werden im Finale am Donnerstag auf ProSieben demaskiert. Auch das Monster natürlich.

Die Zuschauer sind sich sicher: Das muss doch die Burdecki sein. Und tatsächlich, das Monster benimmt sich schon ein bisschen wie die leicht verpeilte Blondine aus dem Dschungelcamp.

Doch nun hat sich die Protagonistin selbst zu Wort gemeldet und zu den Gerüchten geäußert. Und zwar bei Instagram. Burdecki postete ein Video, das sie am Strand von hinten zeigt. Die Arme hat sie über dem Kopf zu einem Herz geformt. Und sie wackelt mit ihrem wohlgeformten Po. Aber, seht selbst:

Dazu schreibt die 30 Jahre alte Burdecki auch noch zwei Sätze. Und die haben es in sich! Denn Burdecki spoilert, dass sie nicht das Monster sei. „Ihr Lieben, hot hot hot ist es auf dem Sand, ich bleibe für immer am Strand! Wo verrate ich lieber mal nicht, aber ein Fernsehstudio ist das hier definitiv nicht! #rtl #strand #summer#NOMONSTER„, heißt es in dem Posting.

#NOMONSTER, dieses Hashtag ist deutlich und lässt wenig bis gar keinen Interpretationsspielraum. Oder will uns Evelyn nur verwirren? Ganz sicher können wir wohl erst am Donnerstagabend sein. Dann fällt im Finale von „The Masked Singer“ auch beim Monster die Maske.