haus des geldes netflix
Foto: Netflix

Netflix hat die vierte Staffel der Erfolgsserie „Haus des Geldes“ veröffentlicht. Damit ist mittlerweile auch klar, wie viele Folgen es gibt. Bei uns bekommt ihr alle Infos.

Am 3. April 2020 ist die vierte „Haus des Geldes“-Staffel auf Netflix gestartet – endlich, denken sich die Fans der spanischen Produktion. Schließlich machten uns die Serienmacher am Ende der dritten Staffel, die am 19. Juli 2019 erschien, ganz schön heiß auf die Fortsetzung.

„Haus des Geldes“ auf Netflix: Wann startet die 4. Staffel?

Die vierte Staffel von „Haus des Geldes“ ist am 3. April 2020 gestartet. Um 9 Uhr deutscher Zeit wurden die Folgen der neuen Staffel freigeschaltet.

Wie viele Folgen gibt es bei der 4. Staffel von „Haus des Geldes“ auf Netflix und wie heißen sie?

Mittlerweile ist klar, dass bei der vierten Staffel acht Folgen gibt. Hier listen wir euch die Titel und die jeweilige Dauer auf:

  • Folge 1: Game Over (52 Minuten)
  • Folge 2: Berlins Hochzeit (44 Minuten)
  • Folge 3: Lektion in Anatomie (42 Minuten)
  • Folge 4: Paso Doble (53 Minuten)
  • Folge 5: Fünf Minuten zuvor (42 Minuten)
  • Folge 6: Technischer K.o. (45 Minuten)
  • Folge 7: Anschlag aufs Zelt (52 Minuten)
  • Folge 8: Der Plan von Paris (60 Minuten)

Cast: Welche Schauspieler machen bei der 4. Staffel von Haus des Geldes mit?

  • Sergio Marquina alias Der Professor (Alvaro Morte)
  • Andres de Fonollosa Gonzalves alias Berlin (Pedro Alonso)
  • Silene Oliveira alias Tokio (Ursula Corbero)
  • Anibal Cortes alias Rio (Miguel Herran)
  • Agata Jimenez alias Nairobi (Alba Flores)
  • Radko Dragic alias Oslo (Roberto Garcia)
  • Ricardo Ramos alias Denver (Jaime Lorente)
  • Yashin Dasayev alias Helsinki (Darko Peric)
  • Martin alias Palermo (Rodrigo de la Serna)
  • Bogota (Hovik Keuchkerian)
  • Monica Gaztambide alias Stockholm (Esther Acebo)
  • Raquel Murillo Fuentes alias Lissabon (Itziar Ituno)
  • Marseille (Luka Peros)
  • Matias Cano (Ahikar Azcona)

Wie sieht der Trailer zur 4. Staffel von „Haus des Geldes“ bei Netflix aus?

Der Trailer zur vierten Staffel machte bereits richtig Laune auf den neuen Teil. Aber Achtung: Spoiler! Wer sich die ersten drei Staffeln noch nicht (komplett) angeschaut hat oder nicht wissen will, was der Trailer zur vierten Staffel schon verrät, sollte hier nicht weiterlesen.

Das zeigt der Trailer zur 4. „Haus des Geldes“-Staffel:

Kurzer Rückblick: Am Ende der dritten Staffel wird die ehemalige Inspectora Raquel von der Polizei geschnappt. Dem Professor wird vorgegaukelt, dass Raquel umgebracht wird. Psychisch gebrochen erklärt er der Polizei den Krieg. Währenddessen wird Nairobi, die sich mit den anderen Bankräubern in der Bank von Spanien befindet, um dort die Goldreserven zu stehlen, angeschossen.

Video

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Hier schließt auch der Trailer zu Staffel Nummer vier an. Nairobi blutet stark, die anderen sorgen sich und versuchen sie zu retten. Ob Nairobi überlebt, verrät der Trailer (zum Glück) nicht.

Raquel befindet sich inzwischen in der Gewalt der Polizei und wird unter Tränen von der neuen Inspectora vor die Entscheidung gestellt: Verrät sie den Professor, ihren Geliebten, um sich damit selbst den Arsch zu retten?

Auch innerhalb der Gruppe kommt es offenbar zu Streitigkeiten. In einer Szene sieht man, wie gleich mehrere der Räuber eine Pistole aufeinander richten.

Eine größere Rolle spielt in der vierten Staffel offenbar auch eine der Geiseln: Der glatzköpfige Sicherheitschef der Bank von Spanien kann sich von seinen Fesseln befreien und nimmt Kontakt mit der Polizei auf. Die Bankräuber haben nun also einen weiteren gefährlichen Feind, der sich mit ihnen im Gebäude befindet.

Neymar ist happy – Gastauftritt mit Verspätung bei „Haus des Geldes“

Das ist unser Highlight des Trailers zur 4. Staffel

Als der Trailer, der imposant von Beethovens „Freude, schöner Götterfunken“ untermalt wird, auf den Höhepunkt zusteuert, ist auf einmal „Berlin“ zu sehen – einer der Lieblingscharaktere der „Haus des Geldes“-Fans, der sich am Ende der zweiten Staffel für die Gruppe geopfert hatte und starb.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

„Berlin“ werden wir also auch in der vierten Staffel zu sehen bekommen. Weil bei „Haus des Geldes“ viel mit Rückblicken gearbeitet wird, war der von Pedro Alonso verkörperte Charakter auch schon in Staffel 3 vertreten.

+++ Lest hier: Das sind die neuen Serien- und Filmhighlights bei Amazon und Netflix +++

Ein viel gelikter Kommentar unter dem YouTube-Video des Trailers bringt es auf den Punkt: „Das Tolle ist einfach an der Serie: Auch wenn ein Charakter stirbt, sehen wir ihn wieder.“