Die Bachelorette Keno
Foto: TVNOW

Nach acht teils nervenzehrenden Wochen hat Bachelorette Gerda Lewis Kandidat Keno die letzte Rose überreicht. Das hatte sich bereits abgezeichnet, doch wie das Paar verriet, gab es während der Show trotz zahlreicher Dates keinen Sex.

Schon beim ersten Date zu zweit am Strand wurde heftig rumgeknutscht. Von diesem Moment an konnten die beiden Turteltäubchen kaum die Finger voneinander fallen. Wie gut, dass sie sich in der Zwischenzeit noch des Öfteren sahen.

Beim Dreamdate auf den Seychellen durften Gerda und Keno dann endlich beieinander übernachten. Anschließend beschäftigte die Zuschauer nur eine einzige Frage: Haben die beiden dort bereits miteinander geschlafen?

„Wie sagt man so schön? Ein Gentleman schweigt und genießt! Vielleicht kann sich der eine oder andere schon denken, was passiert ist. Wie man sich dann beim Frühstück verhält und ansieht. Mehr möchte ich gar nicht sagen“, sagte Keno dazu – und heizte mit dem Statement die Gerüchteküche natürlich ordentlich an.

Als die Frage dann in einem Instagram-Livestream nach der Ausstrahlung der finalen Folge noch einmal gestellt wurde, wurde aber zunächst kräftig zurückgerudert. „Das verraten wir nicht“, antwortete Gerda zunächst – nur um später doch zuzugeben, dass sie erst nach der RTL-Show intim wurden.

Doch nach der Enthaltsamkeit ist es dann sicherlich richtig rundgegangen, schließlich musste das fischgebackene Paar die Öffentlichkeit bis zum Ende der Ausstrahlung meiden. Wir drücken die Daumen, dass es mit den beiden nun auch in „Freiheit“ funktioniert!