Foto: Screenshot Instagram/nadine.kln
Foto: Screenshot Instagram/nadine.kln

Sie waren das Traumpaar der vergangenen Bachelorette-Staffel, doch das Glück währte nicht ewig. Wenige Wochen nach der Trennung von Alexander Hindersmann hat sich Nadine Klein erstmals zum Liebes-Aus geäußert. Auch, weil es um eine andere Frau geht.

Die Trennung habe sein Herz gebrochen, er denke jeden Tag an Nadine und für eine zweite Chance würde er alles tun. Bachelorette-Kandidat Alex ließ seine Fans lange in dem Glauben, dass er schwer unter dem Beziehungs-Aus mit der 32-Jährigen leide.

Ein gemeinsamer Schnappschuss mit der ehemaligen GNTM-Kandidatin Gerda Lewis wirft nun aber Fragen auf. Vor allem, weil er das Bild in seiner Instagram-Story nur wenig später wieder löschte. Hat Alex etwa etwas zu verbergen? Oder ist Gerda Lewis gar der Grund für die Trennung? Und was sagt eigentlich Nadine dazu?

Die „Bild“ hat nachgefragt. „Unsere Probleme beruhten nicht auf Oberflächlichkeiten, wie dem gemeinsamen Foto mit einer Gerda. Ganz im Gegenteil, sie waren viel tief gehender“, so Nadine. „Wir haben es immer und immer wieder versucht, weil die Gefühle füreinander da waren. Aber auf Dauer bringen auch die perfektesten Worte nichts, wenn das Verhalten etwas ganz anderes widerspiegelt.“

Das alles genau zu erklären sei aber privat und bleibe auch privat. „Ich kann nur sagen, dass ich nicht von heute auf morgen ohne Grund eine Beziehung beende. Es zerbricht mir das Herz, wie sich das alles entwickelt hat in den letzten Wochen und darum muss ich auf Abstand gehen.“

Aussagen, die an die Trennung von „Bachelor in Paradise“-Paar Philipp Stehler und Pamela Gil Mata erinnern. Hier zeigte sich Pam ebenfalls sehr enttäuscht von ihrem Partner, da er zwar „gut reden“ konnte, dann aber doch anders gehandelt habe. Eine weitere Gemeinsamkeit? Gerda Lewis! Die Influencerin habe eine Affäre mit Philipp gehabt und sei mit ein Grund für das Beziehungs-Aus gewesen.

Dass sie auch in der Zeit von Nadine und Alex eine Rolle gespielt habe, bestreitet der 30-Jährige allerdings vehement. „Es gab in der kompletten Zeit mit Nadine keine andere Frau“, erklärte er in einer Instagram-Story. „Es gibt für mich, wenn ich in einer Beziehung bin, nur eine Frau und das ist die, die an meiner Seite ist. Das war in dem Fall Nadine – alle anderen Frauen waren mir völlig egal“, so Alex.

Wenig später legte er in einer Instagram-Story nach. Auf die Frage eines Fans, ob er Nadine „wirklich fremd gegangen“ sei, antwortete er: „Nein, ich bin ihr nicht fremdgegangen und auch keiner Freundin davor. Das ist für mich das Allerletzte!“

Eine ganz andere Person bringt derweil das „OK!„-Magazin ins Spiel. In einem Artikel heißt es, dass Nadine engen Kontakt zu „Bachelor in Paradise“-Teilnehmer Sebastian Fobe haben soll. Der 33-Jährige und die Wahlberlinerin würden gar „eine Strategie besprechen, um ihr Techtelmechtel geheim zu halten.“

Wer mit wem wann was hatte, bleibt indes weitgehend unklar. Fest steht: Das Liebes-Karussell dreht sich gewaltig.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!