Foto: MG RTL D
Foto: MG RTL D

Nach einem eher schwachen Auftakt hat die RTL-Dschungelshow am Samstagabend noch einmal Zuschauer verloren. 5,17 Millionen waren am Samstagabend bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ab 22.15 Uhr am Bildschirm dabei.

Damit schalteten knapp 800.000 Menschen weniger als beim Beginn der 13. Staffel am Freitagabend ein. Vor einem Jahr hatte die Show ihre Quote am Tag zwei noch fast stabil gehalten. Der Zuschaueranteil betrug am Samstag 21,2 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen erreichte der Privatsender aber solide 29,0 Prozent.

+++ Dschungelcamp-Tages-Ticker: Alle Highlights, alle Prüfungen. +++

Stärkste Sendung in der Primetime war der ZDF-Krimi „Wilsberg“, der ab 20.15 Uhr 7,34 Millionen (23,1 Prozent) anlockte. Im Ersten verfolgten derweil 5,80 Millionen (19,9 Prozent) die Musikshow „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“. Deren Quote profitierte möglicherweise vom ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt von Helene Fischer und Florian Silbereisen seit Bekanntwerden der Trennung des Prominenten-Paars.

Die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL kam auf 4,34 Millionen (13,9 Prozent). Sat.1 hatte den Abenteuerfilm „Pirates of the Carribean – Fluch der Karibik 2“ im Programm, ihn wollten 1,43 Millionen (4,8 Prozent) sehen. Die Komödie „Der Knastcoach“ auf ProSieben erreichte 860 000 Zuschauer (2,8 Prozent). Der Science-Fiction-Film „Elysium“ auf Vox kam auf 1,06 Millionen (3,4 Prozent). RTL II hatte die Liebeskomödie „Up in the Air“ im Programm, damit verbrachten 680 000 Zuschauer den Abend.

(dpa)