Foto: TV Now / Stefan Menne
Foto: TV Now / Stefan Menne

Finale bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: Peter Orloff, Evelyn Burdecki und Felix van Deventer – wer wird König oder Königin des Dschungels 2019? Diese Frage wird erst beantwortet, wenn die drei ihre Prüfungen abgelegt und ein Luxus-Dinner verdaut haben.

Alle Höhepunkte des Dschungel-Finals im Folgenden:

Idiot des Tages:

Chris Töpperwien: Die letzten Atemzüge der Currywurst im Dschungel sind ein Abbild seiner Performance. Er träumte vom Finale und scheitert bitter. Sein letzter Weg führt ins Dschungeltelefon, wo er um eine Erneuerung seiner Brille bittet. Und auch hier scheitert er kläglich. Neue Brille: Fehlanzeige! RTL nimmt ihn nicht ernst und die Welt ohnehin nicht mehr.

Als er endlich raus ist, folgt ein Rundumschlag gegen alle und nochmal der linke Haken gegen Bastian Yotta. Am Ende sitzt er auf seinem Hotelbett und Tränen kullern unter der Brille heraus. Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass RTL II die geplante Auswanderer-Sendung mit ihm absetzt…

Beginn des Tages:

Nach der Verabschiedung von Chris und später auch von Sandra und Bastian ist es den drei Finalisten endgültig egal, wer nun 15 Tage lang neben ihnen schlief. Laut rufen Evelyn, Felix und Peter gemeinsam: „Finale!“

Dann müssen die drei untereinander entscheiden, wer zu welcher finalen Dschungelprüfung antreten soll. Sie müssen zwischen den Prüfungen „Strong“, „Healthy“ und „Full of Energy“ wählen, die dem sagenumwobenen Mircale Morning des falschen Fuffzigers, Bastian Yotta, entsprungen sind.

Peter möchte gern „Strong“ bestreiten. Evelyn und Felix möchten „Full of Energy“ sein. „Lass‘ uns knobeln“, schlägt Evelyn vor. Doch Felix mimt den Gentleman: „Komm, ich nehme ‚Healthy‘, egal!“ Wenn der GZSZ-Star wüsste, wie sehr er sich irrt…

Die Dschungelprüfungen des Tages:

„Wahnsinn, Wahnsinn! Finale! Ich fühle mich stark“, betont Peter unentwegt bei seiner Ankunft zur Prüfung „Strong“. Der 74-Jährige kämpft um den ersten Gang für das abendliche Luxusdinner. Sollte er drei Sterne erkämpfen, bekommt jeder Finalist eine Vorspeise. Stern vier steht für sein Lieblings-Getränk und der fünfte Stern für eine persönliche Überraschung.

Und Peter hält Wort. Krokodile en masse, die ihn sogar beißen, oder Schlangen können ihn nicht stoppen auf dem Weg durch die fünf Kammern. Eine wirklich beeindruckende Vorstellung des Grauhaarigen, der einem Krokodil sogar beruhigend nach dessen Angriff auf den Rücken klopft. „Entschuldigung, ich wollte nicht stören.“ Peter hat seine Mission erfüllt, fünf Sterne geholt, und den neuen Spitznamen gibt er sich selbst: Crocodile Dundee.

Danach dankt er ausgiebig Gott und betont seine Gebete in der Hoffnung, dass sämtliche Katholiken für ihn anrufen. Mal sehen…

Evelyn packt am letzten Tag nochmal ihre schärfste Waffe aus: ein ultra-knappes Bikini-Höschen. Damit marschiert die Blondine mit den rätselhaften Gehirnwindungen allerdings nicht zu ihrer Abschlussprüfung. Das geht leider nur in Dienst-Kleidung. Ist aber auch egal, denn die 30-Jährige ist „full of Magen voll“ statt „Full of Energy“. Und der kommt raus, als Evelyn Lamm-Hirn isst. Sie könnte sich „Hirn anessen“, wie Moderatorin Sonja Zietlow vorschlägt. Doch der Ekel sorgt für eine Brech-Attacke. „Evelyn bewahrt ihre Haltung und entschuldigt sich sogar für ihre Manieren – eine wahre Dschungelkönigin!

Und dann folgt der Hammer, ein lebendiger Skorpion. Niemand an den TV-Geräten glaubt, dass sie den auch nur anrührt. Doch sie überwindet sich. „Ich muss es probieren. Ich muss es den Leuten zeigen, dass ich es versucht habe. Ich weiß jetzt schon, dass das die schlimmste Prüfung meines Lebens wird. Lieber Skorpion, verzeih‘ mir aber ich muss es tun. Sie kaut das Tier zu Tode und schluckt alles runter. Überragend!

Vorletzter Akt im Ekel-Wahnsinn: ein Kamel-Penis. „Der ist doch hart wie ein Baum, das kann man gar nicht umknicken. Wie soll das gehen?“ Sie beißt das erste Stück ab und kaut, kaut, kaut. Wie in Trance bewegt sie ihren Kiefer. Dann muss sie würgen, schluckt einmal, kaut weiter, beißt ab und kaut weiter. Auch das hat sie geschafft. Evelyn: „Jetzt bin ich voller Eiweiß!“ Und full of Energy! Ganz stark!

„Ich bin sowieso kein Alkoholtyp“, meint Evelyn zum Abschluss-Dschungel-Bier aus pürierten Kakerlaken, Mehlwürmern und Grillen, gemischt mit Kuh-Urin. Sie greift sich das Glas, setzt an und ext es in 13 Sekunden! Der viel zu geringe Lohn: drei Sterne. Trotzdem hüpft Evelyn quietschend zurück zu den anderen Finalisten.

Sichtlich aufgeregt kommt Felix zu seiner letzten Dschungelprüfung „Healthy“. Er muss mit der Zunge fünf Sterne abschrauben, die sich in fünf Glasboxen befinden. Viecher in atemberaubenden Mengen sollen ihn davon abhalten. Felix kämpft wie seine beiden Vorgänger für das abendliche Dinner.

10.000 Kakerlaken schauen Felix in der ersten Box dabei zu, wie er geschickt den ersten Stern abschraubt. In der zweiten Box geht es weiter mit Schlammkrabben. Eine Krabbe schnappt immer wieder nach ihm, doch Felix schraubt unbeirrt. Der zweite Stern ist sicher. 50 Huntsman-Spinnen warten in der dritten Box. Wie zuvor ist seine Zunge so flink, dass auch der dritte Stern kein Problem ist. Gleiches gilt für die vierte Box, in der vier Kilo Fliegen herumschwirren.

Zum Schluss erwarten ihn 20 Dschungelpythons. „Das Problem ist, weil ich jetzt überall Fliegen habe, vielleicht fangen die dann an zu beißen“, überlegt Felix nervös auf und ab laufend. Doch er traut sich und steckt den Kopf in die Box. Kaum hat er angefangen, wird eine Schlange neugierig und schnappt mehrfach nach ihm. Das wird ihm zu viel. Schnell nimmt Felix seinen Kopf wieder raus: „Ne, ehrlich! Das war der Stern für mich. Darauf kann ich scheißen!“

Das Abendmahl:

Das Essen sieht wirklich lecker aus. Das denken nicht nur die verbliebenen drei Dschungel-Kandidaten. Worte wie „Geschmacksorgasmus“ fallen und es wird – völlig überraschend – alles aufgegessen. Evelyn findet auch das Mineralwasser geil. Peter knallt sich Metaxa rein. Und Felix liefert den Abschluss-Rülpser.

Sprüche des Tages:

„Ich glaub‘, wenn ich weine, wird meine Nase noch pummeliger.“ (Evelyn Burdecki)

Die Nacht:

Die Stimmung ist gut, aber schlafen fällt dennoch schwer. Die Nacht ist kurz.

Wer hat gewonnen? Die Entscheidung!

Der dritte Platz geht an Peter Orloff – Gratulation! Erster Verlierer ist Felix van Deventer und die große Siegerin heißt:

Evelyn Burdecki

+++ Hier gibt es alle Infos zum Dschungelcamp +++