Dschungelcamp 2023: Wer gewinnt die Krone? Wer sorgt für Zoff?

Der Starttermin der 16. Staffel "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (IBES) verheißt nichts Gutes: Ab Freitag, den 13. Januar 2023, kämpfen zwölf Stars um die Krone.
Lucas Cordalis Dschungelcamp 2022
Lucas Cordalis ist Kandidat im Dschungelcamp 2022. Foto: RTL
Lucas Cordalis Dschungelcamp 2022
Lucas Cordalis ist Kandidat im Dschungelcamp 2022. Foto: RTL

Am Freitag, den 13. Januar 2023, heißt es wieder: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Ob die 16. Staffel bei diesem Sendestartdatum unter einem guten Stern steht, bleibt abzuwarten. Wir haben die Kandidaten vorab unter die Lupe genommen und liefern euch erste Prognosen. Wer könnte die Dschungelkrone gewinnen? Wer könnte ins Visier der Anrufer geraten und die meisten Dschungelprüfungen in Woche 1 absolvieren? Und wer sorgt für den ultimativen Zickenkrieg?

>> Gagen der IBES-Kandidaten: Das bekommen die Stars für die Teilnahme am Dschungelcamp <<

Dschungelcamp 2023: Cecilia Asoro und Tessa Bergmeier bringen Zündstoff mit

Großes Nervpotenzial könnte Trash-Kandidatin Cecilia Asoro mit ins Camp bringen. Die 26-Jährige aus Hamm (NRW) hat sich bereits in zahlreichen Trash-Formaten bewährt. So war Asoro bereits zweimal bei Heidi Klums GNTM zu sehen, nahm bei „Der Bachelor“ mit Andrej Mangold teil, suchte bei „Take Me Out“ nach der großen Liebe – genau wie bei „Are You The One“ (RTL+). Zudem wirkte sie bei „Prominent getrennt“ (RTL+) mit und gewann 2021 „The Beauty And The Nerd“ auf ProSieben. Und: Einst gab Asoro sogar zu, dass sie aufgrund finanzieller Probleme an all den Trash-TV-Shows teilnahm. Also dürfte sie sich auch im Dschungel für nichts zu schade sein und um das Preisgeld von 100.000 Euro mit vollem Körpereinsatz kämpfen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cecilia Asoro (@ceciliaasoro)

Eine Rivalin oder Verbündete könnte das Model in GNTM-Kollegin Tessa Bergmeier (33) finden. Die Hamburgerin bringt ebenfalls Zündstoff mit, machte 2004 von sich reden, indem sie Heidi Klum im TV den Mittelfinger zeigte. Ob sie sich 19 Jahre später vor laufenden Kameras besser im Griff hat?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tessa [she/her] (@tessa.bergmeier)

Wem das illustre Schauspiel der jungen Models so gar nicht gefallen könnte: Claudia Effenberg. Die 57-Jährige steht schließlich selbst noch gern mit schlüpfrigen Geschichten im Mittelpunkt und nimmt kein Blatt vor den Mund! Und wer übernimmt die Rolle des ausgleichenden Paradiesvogels á la Olivia Jones oder Harald Glööckler? Papis Loveday! Das senegalesische Männermodel weiß mit den einstigen GNTM-Kandidatinnen sicher gut umzugehen. Schließlich war der 45-Jährige 2021 noch selbst als Laufsteg-Coach bei Heidi Klums Show vertreten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Papis Loveday (@papis_loveday)

IBES 2023: Wer gewinnt die Dschungelkrone?

Cosimo Citiolo (40) wird derweil für einige Lacher sorgen. Der selbst ernannte „Checker vom Neckar“ begeisterte erst im „Sommerhaus der Stars“ mit seiner unbeholfenen, naiven Art. Doch wer aus der illustren Runde könnte die Dschungelkrone und somit die 100.000 Euro Preisgeld mit nach Hause bringen? Großes Potenzial hat Lucas Cordalis (55). Bereits sein prominenter Vater Costa Cordalis († 75, „Anita“) gewann 2004 die erste Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Freunde der gepflegten Trash-Kultur kennen Lucas Cordalis nicht nur als Sohn seines erfolgreichen Vaters. Der Schlagersänger und Mann von Daniela Katzenberger ist auch aus der Vox-Doku „Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca“ als liebevoller und besonnener Familienvater bekannt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)

Zudem gilt der im Zeichen des Löwen geborene Promi als sportlich, ehrgeizig und mental ausgeglichen – die perfekten Voraussetzungen für alle Dschungelprüfungen. Anecken dürfte der 55-Jährige ebenfalls nicht.