Dschungelcamp 2022: Zwei Promis fliegen vor dem Finale aus der Männer-WG – Tag 15

An Tag 15 sitzen nur noch Männer im Dschungelcamp 2022, das Finale ist zum Greifen nah. Aber im IBES-Halbfinale fliegen zwei Promis raus. Unsere Zusammenfassung.
Dschungelcamp Tag 15 Filip Peter Harald Eric Manuel
Harald Glööckler, Filip Pavlovic, Manuel Flickinger, Eric Stehfest und Peter Althof an Tag 15 im Dschungelcamp 2022. Foto: RTL
Dschungelcamp Tag 15 Filip Peter Harald Eric Manuel
Harald Glööckler, Filip Pavlovic, Manuel Flickinger, Eric Stehfest und Peter Althof an Tag 15 im Dschungelcamp 2022. Foto: RTL

Nach dem Auszug von Anouschka Renzi sitzen nur noch Männer im Dschungelcamp 2022. Die letzte Frau räumt das Feld allerdings nicht ohne einen standesgemäßen Auftritt. Derweil ist das Finale zum Greifen nah. Aber: An Tag 15 fliegen zwei Promis raus. Unsere Zusammenfassung zum „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Halbfinale.

Wandlung des Tages

Wir alle haben sie noch im Kopf: die Bilder des Kudu-Penis-verschlingenden Harald Glööckler in Folge 1. Nicht wenige – auch wir waren unter ihnen – sahen im 56-Jährigen bereits den neuen Dschungelkönig. Schließlich zeigte er nicht den Hauch einer Regung. Und das, obwohl er bekennender Vegetarier ist.

Nun ja, wir müssen unsere Lobeshymne wohl etwas revidieren. Denn seit Tag 14 im Dschungelcamp steht fest: Harald kann auch so, wie man es im Vorfeld von ihm erwartet hatte. Als Vegetarier könne er sich nicht in einen Tank voller Innereien, Fleischabfällen, Fischschlotze und anderen Dingen setzen, führte er an, bevor er die Dschungelprüfung „Make memory great again!“ gemeinsam mit Anouschka abbrach.

Nun ist es an der Zeit, den Mitcampern die schlechte Nachricht zu überbringen. Und siehe da: Harald lässt den Vegetarier raushängen. „Kurz und knapp: wir haben keine Punkte, dafür aber für euch die Chancen vergrößert, dass ihr die Krone kriegt und nicht wir. Mein Problem ist, ich esse kein Fleisch. Ich kann nicht neben einem ganzen Bottich voller Tierleichen so was machen“, erklärt er.

Eric Stehfest hat für diese Argumentation wenig Verständnis. „Ich finde, das hätte er sich vorher überlegen müssen“, echauffiert sich der Schauspieler im Dschungeltelefon. „Generell ist es ja das, was den Dschungel ausmacht. Sich genau diesen Dingen zu stellen. Es gilt, über sämtliche Schatten zu springen und die Zähne zusammenzubeißen. Ich muss gestehen, ich hätte die Prüfung gemacht. In so eine Sauce zu springen, was ist denn schon dabei?“

Auftritt des Tages

„Ich kann hier nicht bleiben, mir ist super, super schlecht“, verkündet Anouschka nach ihrem Ausscheiden. Daraufhin schickt Dr. Bob eine Medizinerin ins Camp, um sie durchzuchecken. „Krank ist krank, ich kann nichts dafür“, merkt de 57-Jährige noch an. Die (für sie ernüchternde) Diagnose folgt auf dem Fuße: „Es geht ihr gut. Sie ist nur müde.“ War etwa alles nur gespielt? Wie auch immer: Der Auszug erfolgt erst am nächsten Morgen.

Highlight des Tages

Boys will be boys! Kaum hat Anouschka als letzte Frau das Dschungelcamp verlassen, drehen die Männer in ihrer „WG“ frei – allen voran Filip Pavlovic. „Männer, wir können jetzt machen, was wir wollen. Wir können hier sogar nackt rumlaufen, wenn ihr Bock habt“, schlägt er vor. Peter Althof hingegen sieht Probleme auf die Gruppe zukommen. „[…] Wieviel Wasser brauchen wir denn für den Reis? Weiß das jemand? Und wer kann denn jetzt einen Topf saubermachen?“, fragt der älteste Teilnehmer der 15. IBES-Staffel. Und dann fällt der Männer-WG etwas Entscheidendes auf. „Wir haben keinen Teamchef“, stellt Manuel Flickinger fest. Harald bringt es auf den Punkt. „Führungslos durch die Nacht“, singt er. Peter schlägt vor: Manuel wird der neue Teamchef.

Zerreißprobe des Tages

Zeit für intime Gespräche unter Männern. Eric vertraut sich Peter an. Seine These: Man kann sich im Leben eigentlich nie sicher sein. „Das Thema hatte ich jetzt die letzten Jahre mit meiner Frau“, leitet er ein. „Wir hatten einen Vergewaltigungsprozess. Mit 17 wurde meine Frau Edith vergewaltigt. Sie stand unter Einfluss von K.o.-Tropfen, sie wusste das nicht mehr.“ Peter ist fassungslos.

Im Dschungeltelefon öffnet sich Eric dann noch weiter. „Das Ganze ist erst viele Jahre später rausgekommen, als ich schon mit ihr verheiratet war. Ein Video mit ihr ist aufgetaucht“, erinnert sich der Schauspieler. „Der Täter ist später mit einem USB-Stick in seiner Tasche ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Stick wurde überprüft und da waren sehr viele pornografische Videos drauf. Wir haben einen Anruf vom LKA bekommen, wir wussten gar nicht, was los ist. Sie musste dann das komplette Video sehen, wie sie vergewaltigt wird. Da verändert sich das ganze Leben, von heute auf morgen. Alles wofür man vorher Leidenschaft hatte, flammt nicht mehr so sehr. Jeder Tag ist ein Kampf, an dem man versucht, sich selbst oder die eigene Frau aus diesem Gedankenstrudel und diesen Bildern im Kopf raus zu reißen.“ Eine Zerreißprobe: „Ich war am Anfang sehr auf der Flucht. Edith ist bisexuell, sie hatte dann eine Frau an ihrer Seite, um weg vom männlichen Geschlecht Halt und Trost zu finden. Je mehr Gerichtstage wir hatten, je mehr für uns gesprochen wurde, desto mehr und mehr haben wir auch Frieden schließen können. Unsere Liebe ist jetzt stärker denn je.“ Der Täter sei verurteilt und sitze seine Strafe ab, berichtet Eric.

Dschungelprüfung des Tages

Die verbliebenen Kandidaten dürfen an Tag 15 gemeinsam in den „Creek der Sterne“ ziehen und um Sterne kämpfen. Innerhalb von acht Minuten müssen die selbsternannten „Big Five“ nacheinander Sterne einsammeln und mit diesen an einer bestimmten Markierung ausharren– egal was an Wassermassen, Bällen, Sturmböen oder Schlotze auf sie niederprasselt. Nur wenn sich am Ende der Zeit der jeweilige Star mit seinem Stern auf seiner markierten Stelle befindet, ist der Stern gewonnen.

„Die geilste Prüfung – ich sach‘ es euch“, freut sich Filip. „Einer für alle, alle für einen“, ruft die Gruppe vor Beginn der Dschungelprüfung. Und tatsächlich: Die Männer-WG hält zusammen und trotzt allen Widerständen. „Fünf-Sterne-Essen heute Abend“, jubelt Manuel. Und auch Harald, der im Vorfeld als Einziger nicht wirklich angetan schien, geht es wieder bestens: „Wir sind ein tolles Team.“

Sprüche des Tages

  • „Wir verkaufen unsere Würde nicht!“ (Harald hat nicht so richtig verstanden, in welcher TV-Show er sitzt)
  • „Mein Problem ist, ich esse kein Fleisch.“ (Harald, der vor wenigen Tagen einen Kudu-Penis verschlang)
  • „Wir sind jetzt die Big Five!“ (Manuel plant eine Zukunft als Boyband-Mitglied)
  • „Wir können hier sogar nackt rumlaufen, wenn ihr Bock habt!“ (Filip genießt das Dschungelcamp-Leben ohne Frauen in vollen Zügen)

Wer ist raus?

Weil im Finale traditionell nur drei Kandidaten stehen, müssen im Halbfinale zwei Promis gehen. Kurz vor dem großen Ziel scheitern Peter und – knapp in der finalen Entscheidung gegen Eric – auch Harald . Um den Titel „Dschungelkönig 2022“ und die Siegprämie in Höhe von 100.000 Euro kämpfen somit neben Eric auch Manuel und Filip.

Mehr zum Dschungelcamp: