Dschungelcamp 2022: So lief Tag 1 bei „IBES“ – Ekel und erster Krach

Das Dschungelcamp 2022 ist gestartet, das Warten hat endlich ein Ende! Wir verraten euch, wie der erste Tag in Südafrika ablief, wer für die Highlights sorgte – und wie die Dschungelprüfung lief. Hier verpasst ihr nichts!
Dschungelcamp 2022 Gruppenfoto Tag 1
Dies elf Kandidaten streiten im Dschungelcamp 2022 um die Krone. Foto: RTL / Stefan Menne
Dschungelcamp 2022 Gruppenfoto Tag 1
Dies elf Kandidaten streiten im Dschungelcamp 2022 um die Krone. Foto: RTL / Stefan Menne

Endlich wieder Dschungelcamp! Das endlose Warten hat ein Ende. Zwei Jahre nachdem Prince Damien das Camp in Australien mit Krone und Zepter als Dschungelkönig verließ, streiten sich elf Kandidaten um die Nachfolge. Wir haben uns die erste Folge ganz genau angeschaut. In unserer Tageszusammenfassung erfahrt ihr, was alles beim und nach dem Einzug im Camp alles passiert ist.

>> „Dschungelcamp“ 2022: Kandidaten, Sendestart, Moderatoren, TV und Stream – alle IBES-Infos <<

Dschungelprüfung des Tages

Direkt am ersten Tag gibt es für alle neuen Dschungelcamper gemeinsam eine echte Ekel-Prüfung. Die Kandidaten müssen beim Spiel „Wühlen, Wissen, Würgen“ der Reihe nach exotisches Essen verspeisen. Auf der Speisekarte stehen so delikate Dinge wie Warzenschweinhoden, Impala-Lunge, Schafaugen und Kudu-Penisse – nichts für Feinschmecker, so viel ist klar. Doch wir sind ja schließlich auch im Dschungelcamp und nicht im Drei-Sterne-Restaurant.

Die Kandidaten gehen mit unterschiedlicher Entschlossenheit die erste Prüfung an. Es gilt Körperteile zu ertasten, die dann verzehrt werden müssen. Beim falschen Tipp gibt es zur Strafe die doppelte Portion Ekel-Essen. Während Tina Ruland („Manta, Manta“) bei den Hoden dankend ablehnt und darauf verweist, dass sie als Vegetarierin nichts Tierisches essen kann, greift Peter Althof ohne Zögern zu und lässt es sich schmecken – der frühere Personenschützer hat offensichtlich vor nichts Angst. Und einen Stern für das Team. Janina Youssefian, besser bekannt als „Teppichluder“, versteht die Regeln nicht und lässt unnötig den Großteil der Zeit verstreichen. Dann beißt sie doch noch zu – doch die Mühe ist umsonst, denn die Zeit läuft wenig später ab.

Vegetarier Harald Glööckler springt über seinen Schatten

„Prince Charming“ Manuel Flickinger, der sich bei seiner Vorstellung durch RTL als ultimativer Glööckler-Fanboy outet, schlägt sich hingegen tapfer und erspielt einen Stern, doch Anouschka Renzi merkt schnell, dass ihre Ekelgrenze schon längst überschritten ist. Sie spuckt ihr Essen direkt wieder aus. Eric Stehfest erlebt bei seiner ersten Dschungel-Prüfung gute Zeiten und Willi Herrens Witwe Jasmin beweist ebenfalls echte Nehmerqualitäten. Beide bekommen einen Stern, doch Reality-TV-Profi Filip Pavlovic scheitert hustend und würgend am glitschigen Auge.

Besser schlägt sich Designer Harald Glööckler, der ohne mit der Wimper zu zucken, einen Penis isst. Und dies als Vegetarier. Die selbstbewussten Reality-TV-Darsteller Tara Tabitha und Linda Nobat müssen da erstaunlicher Weise passen. Am Ende stehen unter dem Strich fünf erspielte Sterne für die elf Camper. Für die Sterne sorgten alle Männer – mit Ausnahme von Filip Pavlovic, der sich anschließend auch sehr kleinlaut gibt – und Jasmin Herren.

Dschungelcamp 2022 Tara Tabitha Linda Nobat Harald Glööckler Prüfung

Nicht jedermanns Geschmack: Am ersten Tag stehen für Tara Tabitha, Linda Nobat und Harald Glööckler Penisse auf dem Speiseplan. Foto: RTL / Stefan Menne

Highlight des Tages

Die erste Folge steht im Dschungelcamp immer für den Einzug ins Camp. Die Kandidaten werden ausführlich vorgestellt und lernen sich langsam kennen. Die ersten Mini-Spielchen auf dem Weg ins Camp, das erste gemeinsame Essen und die erste Nacht sind schnell abgehakt. Die richtigen Highlights kommen erst in den nächsten Tagen, aber die beherzte Art und Weise, wie Harald Glööckler als Vegetarier den Kudu-Penis verschlingt, nötigt dem Zuschauer schon Respekt ab.

Hier wird schnell klar: Glööckler, der vor der Show angab, sich ordentlich auf den Dschungel vorbereitet zu haben, hat den Mund nicht zu voll genommen. Ganz im Gegenteil. Schon in der Vergangenheit zeigte sich im Dschungelcamp: Wer Ekel-Essen ohne zu murren verspeist, der kann weit kommen. Wir sind gespannt, denn auch andere Teilnehmer präsentierten sich in der Prüfung sehr zäh. Der Start ist vielversprechend.

>> Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler ist jetzt schon der Dschungelkönig der Herzen <<

Fotos des Tages:

Sprüche des Tages

  • „Ich habe so große Höhenangst, dass ich sogar auf der Rolltreppe im vierten Stock anfange zu heulen, wenn ich runtersehe. Dann spüre ich meine Beine nicht mehr!“ (Tara Tabitha spricht über ihre Ängste samt unliebsamen Nebenwirkungen.)
  • „Hoden! Das könnten Hoden sein!“ (Peter Althof ist anatomisch fit und bringt es messerscharf auf den Punkt.)
  • „Ich habe das nicht ganz kapiert, ich bin ein bisschen blond im Kopf!“ (Die dunkelhaarige Janina Youssefian geht hart mit sich selbst ins Gericht.)
  • „Ich habe nicht unten rum und nicht unter den Armen – nur das Gesicht ein bisschen nassgemacht.“ (Anouschka Renzi erklärt ihre Waschpraktiken.)
  • „Nur beim Schleudern.“ (Peter Althof auf die Frage, ob er durch seine kampfsportgeschädigte Hand Probleme hat.)

Aufreger des Tages

Auch wenn es am ersten Tag im Dschungelcamp mit Ausnahme der anfänglichen Betten-Situation und ein paar Tofu-Streitereien mit Linda beim Abendessen noch sehr harmonisch abläuft, einen Aufreger des Tages gibt es natürlich trotzdem. Es gibt den ersten Krach im Camp! Die Protagonisten sind hier Anouschka Renzi und Tina Ruland. Die eine Schauspielerin hat aus Versehen das Handtuch der anderen Schauspielerin benutzt. Das Ergebnis ist selbstverständlich großes Drama, gelernt ist schließlich gelernt. „Ich habe mir damit aber nur das Gesicht gewaschen“, versucht Anouschka Renzi beschwichtigend die Wogen wieder zu glätten. „Ich habe nicht unten rum und nicht unter den Armen – nur das Gesicht ein bisschen nassgemacht“, erklärt sie. Tina Ruland ist diese Relativierung jedoch ziemlich egal: „Nimm es bitte nicht persönlich, aber ich finde es total eklig, wenn jemand meine Handtücher benutzt! Jetzt muss ich meins waschen und habe dann kein trockenes Handtuch mehr für heute.“ Rumms!

>> Dschungelcamp 2022: Wer wird die Oberzicke des Camps? <<

Plötzlich war es das mit der Harmonie im Camp. Das Ganze hat noch ein Läster-Nachspiel im Dschungeltelefon: „Sie hat schon eine sehr belehrende Art. Ein bisschen so wie Fräulein Rottenmeier!“, sagt Anouschka über Tina. Mobben will sie nicht, aber klein beigeben möchte sie auch keineswegs, gibt sie weiter zu Protokoll. Und am nächsten Morgen wird munter mit Harald Glööckler bei der Morgenhygiene über Tina Ruland gelästert. Das kann ja noch heiter werden, diese Konstellation verspricht noch viel Drama und Unterhaltung in den nächsten Tagen und vielleicht Wochen.

Anouschka Renzi Dschungelcamp 2022 Dschungeltelefon

Anouschka Renzi ist im Dschungeltelefon genervt. Foto: RTL

Wer muss in die Dschungelprüfung und wer ist raus?

Am ersten Tag ist noch kein Camper ausgezogen. Erst in der zweiten Woche wählen die TV-Zuschauer die Kandidaten raus. Freiwillig wollte auch noch kein Star das Dschungelcamp wieder verlassen. Doch ein Teilnehmer fehlte dennoch in der ersten Folge, wenngleich nicht überraschend. Moderator Daniel Hartwich überbringt den Campern zu Beginn gleich die Botschaft: „Einer ist nicht da, das ist euch wahrscheinlich schon aufgefallen. Das Warten auf Lucas wird vergeblich sein, denn sein Corona-Test war positiv.“ Sonja Zietlow ergänzt: „Vorerst kann er nicht einziehen. Denn wir hoffen natürlich, dass sich das alles vielleicht noch regelt. Das Wichtigste ist aber: Es geht ihm sehr gut! Aber dafür seid ihr jetzt hier in der Jubiläumsstaffel.“

Und wer muss morgen zur Dschungelprüfung antreten? Die Zuschauer haben entschieden: Anouschka Renzi erhält die meisten Stimmen und muss am nächsten Tag die Sterne, die die Anzahl der Essensrationen für das Team bestimmen, ranholen.

>> Dschungelcamp 2022: Was ist passiert? Tag für Tag in der Zusammenfassung <<

Mehr News zum Thema: