Dschungelcamp 2020 Tag 11 Schatzsuche Danni Büchner Sonja Kirchberger Markus Reinecke
Foto: TVNOW

Das Finale steht kurz vor der Tür. Am Tag zuvor müssen noch einmal alle Camper zur Prüfung ran, zudem kommt es zu gleich mehreren Lästerattacken seitens Danni. In unserer Tageszusammenfassung erfahrt ihr, was sonst noch im Camp passiert ist und wer seine Sachen packen muss.

Dschungelprüfung des Tages

Am Vorfinaltag waren alle fünf Camper bei der Dschungelprüfung „Creek der Sterne“ gefragt. Creek steht im Englischen für Fluss beziehungsweise Bach. Dementsprechend wird die Prüfung zu einer ziemlich nassen Angelegenheit. Dabei müssen die „Promis“ am Ende mit einem Stern in der Hand bei Ablauf eines zweiminütigen Countdowns auf einer Markierung auf einer glitschigen Plane stehen.

Zuvor muss Danni erst einmal alle fünf Plastiksterne aus einem Wasserbecken schnappen und zu ihrer Markierung gehen, bevor sich Sven vier Sterne bei ihr abholt und zu einer anderen Markierung läuft. Das Ganze geht so weiter bis zum letzten Promi, in diesem Fall Markus.

Diese Prüfung wäre natürlich nur halb so lustig, wenn den Stars dabei nicht der ein oder andere Stein in den Weg gelegt wird. Von einer halben Kompanie werden die Kandidaten nämlich mit Wasser- und Schleimkanonen unter Beschuss genommen. Zudem feuert das Dschungelpersonal unaufhörlich Gymnastikbälle ab.

Klingt kompliziert? Ist es auch: Unsere Bildershow hilft euch sicherlich zu verstehen, wie die Prüfung abgelaufen ist:

Dschungelcamp, Tag 15: die Dschungelprüfung „Creek der Sterne“

Als alle Kandidaten auf ihren Markierungen stehen, läuft die Zeit runter. Markus wird von einer Flutwelle weggespült und reißt Danni mit ins Wasserbecken. Beide schaffen es jedoch rechtzeitig wieder zu ihrer Markierung. Das Ergebnis: fünf von fünf möglichen Sternen!

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Highlight des Tages

„Geheimnisse, von denen ich weiß, die sollen auf keinen Fall rauskommen, würde ich auch nie weitersagen“, lautet ein Satz, den Danni im Laufe der Staffel im Dschungeltelefon gesagt hat und den uns RTL freundlicherweise noch einmal einspielt. Doch davon will die Witwe von Jens Büchner bei der Nachtwache mit Raul dann jedoch nichts mehr wissen und plaudert Intimstes über Prince Damien aus.

„Gestern bei der Prüfung, da hat er mit so viele Dinge erzählt“, so die 41-Jährige im Flüsterton. „Der hat noch nie was gehabt, überleg‘ mal, noch nie geküsst, noch nie Sex. Deswegen weiß er auch nicht, ob er auf Frauen oder Männer steht.“ Raul wird hellhörig und berichtet seinerseits von der Massage, die er dem DSDS-Gewinner verpasste: „Ich habe gemerkt, als ich ihn massiert habe, da hat er ja gesagt, dass er das gar nicht kennt!“ Zudem, so berichtet Dani, habe Prince Damien ja auch gar keine Freunde.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Doch der DSDS-Gewinner ist nicht der Einzige, über den sich Danni auslässt. Als nächstes gerät nämlich Markus ins Visier der Lästerschwester. Diese erinnert Raul daran, wie der „Trödelfuzzi“ erzählte, dass er überall erkannt wird. Frauen sollen ihm sogar an den Arsch packen. „Ich verstehe die Welt nicht mehr. Welche Frau packt ihm an den Hintern? Bestimmt ohne Brille und blind wie ein Maulwurf“, so Danni. Wow, so viele Lästereien in einer Nachtwache muss man erstmal schaffen!

Sprüche des Tages

„Es ist ruhiger geworden im Camp. Es wird weniger gelästert und so.“ (Danni bei der Nachtwache zu Raul, nachdem sie über alles und jeden gelästert hat.)

„Bei der Brücke hat sie natürlich ein bisschen Übung.“ (Markus über Danni auf dem Weg zur Dschungelprüfung.)

Aufreger des Tages

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass die Stimmung im Camp nach einer erfolgreichen Prüfung mit voller Ausbeute bestens ist. Stattdessen steht Sven bei der Rückkehr ins Camp kurz vor der Explosion. Der Grund: Aussagen, die Danni auf dem Weg zur Prüfung tätigte: „Sven und Markus sind die Stiere hier unter uns. Die wollen sich nichts sagen lassen und sind sich auch ziemlich sicher, dass sie auf dem ersten Platz landen. Die fegen Prince, Raul und mich hier raus und dann klären sie das unter sich.“

Als Danni auf die Toilette verschwindet, kann es Sven nicht an sich halten: „Sie hat gesagt, wir wären Alphatierchen, hätten den Sieg unter uns schon ausgemacht – da war kein sauberes Wort über uns beide. Sie hat sich da richtig in Rage geredet. Bei jedem Interview habe ich immer nur positiv über sie gesprochen und jetzt haut sie mir so in die Fresse! Ich habe so einen Hals.“ Wir verstehen dich, Zwenni!

Auch Markus legt noch einmal nach: „Dass ich mit ihr nicht klarkommen werde, das war mir auch sehr klar, weil ich nicht verstehe, wie jemand hierhin kommen kann, der noch nicht bereit dazu ist.“ Sven stimmt zu: „Ich rede mit ihr kein Wort mehr! Kein Wort! Ich kann nur hoffen, dass sie mich nicht anquatscht.“ Ganz schön was los im Camp!

Idiotin des Tages

Ob bei der Nachtwache mit Raul (siehe Highlight des Tages) oder auf dem Weg zur Dschungelprüfung (siehe Aufreger des Tages) … Danni lästert einfach gegen alles und jeden – und behauptet dann auch noch, es werde nicht mehr gelästert, nachdem ein paar Personen ausgezogen sind. Wahnsinn!

Zu allem Überfluss schafft es Danni auch noch bei Elenas Auszug die Aufmerksamkeit wieder auf sich zu ziehen, setzt zu einem Heulkrampf an und meint: „Man ist unter den letzten Fünf, ich hätte das nie gedacht.“ Sie habe bereits ihre Sachen gepackt, in der Annahme sie müsse auf jeden Fall gehen. Natürlich muss sie auch wieder einmal ihre verstorbenen Mann erwähnen. Dieser sei schließlich auch Sechster gewesen. Das übliche Danni-Blabla eben.

Okay, wir geben ja zu, dass wir uns auch irgendwo über Dannis Anwesenheit im Camp freuen, denn spätestens nach Elenas Rausschmiss wäre es ansonsten wohl ziemlich langweilig geworden. Trotzdem: Wer wieder einmal jegliche Sozialkompetenz vermissen lässt, muss mit der Auszeichnung „Idiotin des Tages“ leben.

Held des Tages

Sven Ottke mausert sich allmählich zu unserem Favoriten auf die Dschungelkrone. Machte er anfangs noch einen eher langweiligen Eindruck, taut der Ex-Boxweltmeister immer mehr auf. Nachdem er sich nach dem Trinkflaschengate bei Elena entschuldigen wollte, die Schweizerin seine Entschuldigung aber nicht so richtig annehmen wollte, hat der 52-Jährige nun offenbar kein Bock mehr auf Friede, Freude, Eierkuchen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Als er mitbekommt, dass Danni hinter seinem Rücken über ihn lästert, wo er sie doch immer verteidigt hat, wird er richtig emotional und zeigt sich einfach nur enttäuscht. Wir können das gut verstehen, fühlen mit und und verzeihen unserem Zwenni auch Ausfälle über Danni („verrecken soll sie“), die wir bisher so gar nicht von ihm kannten.

Wer ist raus und muss das Dschungelcamp verlassen?

Am Tag vor dem Finale müssen zwei Kandidaten die Segel streichen. Die wenigsten Anrufe hat Raul bekommen. Er muss das Camp ebenso verlassen wie Markus.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Das Dschungelcamp zum Nachlesen