Helena Fürst
Foto: Henning Kaiser/dpa

Gerade einmal zwei Tage ist es her, dass Helena Fürst RTL dazu aufforderte, sie 2020 wieder ins Dschungelcamp zu lassen. Der Fernsehsender hat ihr nun allerdings eine Abfuhr erteilt.

In den sozialen Netzwerken machte sie Moderatorin Sonja Zietlow, die dazu aufgerufen hätte, nicht mehr für sie anzurufen, für den vorzeitigen Auszug verantwortlich. Fürst forderte daher: „Revanche! Auf ein neues! Dschungelcamp 2020 in Australien mit der Fürstin 2.0, da fällt der guten Sonja sogar das Botox aus dem Gesicht! Ich bin ein Star holt mich wieder rein!“

Doch die Hoffnung der Fürstin wurde seitens RTL schnell wieder begraben. Wie „Promiflash“ berichtet, sagte ein Sprecher des Senders, er könne sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass Zietlow manipuliert habe: „Für Humor dieser Art ist IBES nun wirklich nicht bekannt! Auch nicht für die Vergabe einer zweiten Chance – egal, wie charmant die Bewerbung auch formuliert ist.“

Ob Fürst diese Absage auf sich sitzen lassen wird, bleibt abzuwarten. Derweil könnt ihr euch mit den neuesten Gerüchten rund um das Dschungelcamp 2020 die Zeit vertreiben.