Sandra Kiriasis
Sandra Kiriasis
Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis hat sich bei Dreharbeiten zur ProSieben-Show „Renn zur Million“ heftig verletzt. Einem Medienbericht zufolge stürzte die Dschungelcamp-Teilnehmerin bei einer Prüfung aus drei Metern Höhe übel ab.

Das berichtet die „Bild“. Die Zeitung hat auch exklusive und dramatische Fotos der 44-Jährigen, die die Schwere des Unfalls eindrucksvoll dokumentieren.

Das rechte Auge von Kiriasis ist blau und violett verfärbt. Die ehemalige Profisportlerin sieht übel ramponiert aus. Beim Anblick ihres geschwollenen Gesichts könnte man glatt den Eindruck bekommen, sie wäre Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden.

Und auch die Bilder direkt nach dem Unfall sehen heftig aus. Unmittelbar nach dem Vorfall sieht man sie mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden sitzend. Ein Sanitäter untersucht sie, auf ihrer Stirn zeichnet sich bereits eine heftige Schwellung an. Ihr Gesicht sieht aus, als ob ein Tischtennisball aus ihrer rechten Augenbraue heraus geschossen ist. Kiriasis wird sofort behandelt, landet im Krankenhaus.

Und wie kam es zu dem Unfall? Der „Bild“ sagte Kiriasis: „Beim Überqueren einer sich drehenden Walze bin ich abgerutscht. Während ich gefallen bin, dachte ich nur: ,Scheiße …‘! Leider hat es dann gekracht und ich hatte mein eigenes Knie am Kopf.“

Doch sie hatte noch Glück im Unglück. Sie fährt im Gespräch mit der „Bild“ fort: „Und ziemlich schnell bekam ich ein Riesen-Horn über der Augenbraue. Ich wurde direkt vor Ort versorgt und dann ins Krankenhaus gefahren und untersucht. Es war zum Glück nichts gebrochen. Da hilft nur Kühlen, etwas gegen die Schmerzen und viel Ruhe. Der Körper holt sich, was er braucht.“

In der TV-Show „Renn zur Million“, die ab dem 10. September auf ProSieben um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, kämpfen Prominente wie Sandra Kiriasis gegen andere Promis und auch nicht-prominente Kandidaten in sportlichen Wettkämpfen um eine Million Euro.

Drei Wochen lang lief Kiriasis mit dem Veilchen am Auge herum. Über der Braue habe sie immer noch eine Schwellung von dem Unfall. Doch an der Show würde sie erneut teilnehmen, verriet sie der „Bild“. Nur auf die Prüfung mit der Walze würde sie verzichten. Kiriasis ist halt eine tapfere Kämpferin.