Bachelor 2021 Niko Finale
Foto: TVNOW

Es waren dramatische letzte Szenen im Halbfinale von „Der Bachelor“ 2021: Niko Griesert bereute seine Entscheidung, Michèle de Roos den Laufpass gegeben zu haben, schon wenige Augenblicke nach der Vergabe seiner Rosen. So sehr, dass die Zuschauer in der Vorschau auf das große Finale zu sehen bekamen, wie der 30-Jährige zu seinem Smartphone greift, eine Nummer wählt und sich jemand mit „de Roos“ meldet – Michèles Nachnamen. Und so passiert, was noch nie passiert ist in elf Staffeln „Der Bachelor“.

„Ich wusste sofort, es war die falsche Entscheidung“, gibt Niko gleich zu Beginn der letzten Folge zu. „Ich hab‘ gedacht: ‚Ich muss sie wiedersehen. Egal, welche Regeln ich breche.'“ Und dieses Treffen bringt die Gefühlswelt des Bachelors komplett durcheinander. So sehr, dass er es selbst vor Mimi nicht verbergen kann. Die feinfühlige Kandidatin merkt sofort, was Sache ist – und bohrt nach: „Wie schwer war es für dich bisher? Die letzte Entscheidung zum Beispiel? Bereust du’s?“ Nikos Antwort: „Sag ich dir irgendwann mal.“ Die Verwirrung und Unsicherheit steht Mimi im Anschluss ins Gesicht geschrieben.

>> „Der Bachelor“ 2021: Wer hat das Finale gewonnen? So hat Niko Griesert entschieden <<

Doch die Stimmung wird schnell unbeschwerter. Auch, weil Niko endlich abschalten konnte: „Wenn ich Mimi bei mir hab, dann bin ich vollkommen bei Mimi. Das tat mir in dem Moment auch gut, aus diesem Gedankenkarussell auszubrechen.“ In einem Kinosaal, den sie ganz für sich alleine haben, schauen sie sich einen Film an, der beide zu Tränen rührt: ihre persönliche Reise bei „Der Bachelor“ – vom ersten Aufeinandertreffen über den ersten Kuss hin zu vielen romantischen Momenten. „Das ist der schönste Film, den ich je gesehen hab“, sagt Michelle „Mimi“ Gwozdz. Und auch Niko ist überwältigt: „Wenn ich das Video sehe, dann denk ich: ‚Ja, kann ich auch gleich den Verlobungsring kaufen.'“

In einer Suite lassen sie vor einem Kaminfeuer den Abend ausklingen. Doch Mimi kann sich nicht wirklich fallen lassen, wirkt gedankenversunken, zweifelt – sehr oft gibt es Momente der Stille. „Die Reise ging von Anfang an gemeinsam los, von der ersten Sekunde, vom ersten Moment. Ich war die Erste. Und ich will die Letzte sein“, stellt sie klar. Nach einer gemeinsam verbrachten Nacht gibt es einen Abschiedskuss – den letzten? „Ich weiß, dass wir so eine besondere Beziehung haben und dass vieles stimmig ist“, sagt der Bachelor. Aber: „Ich stehe nach wie vor zwischen Mimi und Michèle.“ Mimi, die weiter nichts von der Rückholaktion weiß, bricht nach dem Abschied in Tränen aus.

Der Bachelor wirft Stephie raus – und holt Michèle zurück

Auch Stephie Stark weiß noch nichts von ihrem „Glück“. Doch der Reihe nach: Niko ist sich nun endgültig im Klaren darüber, dass er seine Entscheidung aus dem Halbfinale rückgängig machen möchte. „Ich will dich unbedingt nochmal wiedersehen und ich wollte dich fragen, ob du nochmal mit mir Zeit verbringen wollen würdest und mit mir nochmal auf ein Date kommst“, erklärt der Bachelor Michèle de Roos in einem Telefonat, „dass wir einfach Gewissheit haben.“ Als die Ausgeschiedene einwilligt, steht fest: Stephie ist raus! Und das muss Niko ihr nun mitteilen. Wie wird sie reagieren?

Bachelor Niko Stephie Finale
Niko teilt Stephie im Hotel seine Entscheidung mit. Foto: TVNOW

Kurz danach gibt es das große Wiedersehen mit Michèle. „Ich hab total bereut, dass ich das alles irgendwie nicht so richtig zugelassen habe von meinen Gefühlen her“, sagt die 27-Jährige vorher. „Deswegen bin ich gerade umso glücklicher einfach, dass ich ihm jetzt alles offenbaren kann, was ich jemals gedacht oder gefühlt habe für ihn.“

>> „Der Bachelor“ 2021: Warum zieht Niko Griesert ständig die Ärmel über die Hände? <<

Und tatsächlich strotzt das Date nur so vor Gefühlen und Emotionen. In einer Scheune machen es sich Michèle und Niko bequem und sehen sich auf einer Leinwand ihre gemeinsame Liebesreise bei „Der Bachelor“ 2021 an. „Ich finde das gerade alles unfassbar schön“, gibt Michèle zu. Und auch Niko ist hin und weg.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Beim anschließenden Abendessen droht die Stimmung jedoch kurzzeitig zu kippen. Als Michèle erfährt, dass sie Stephies Platz eingenommen hat, muss sie erstmal schlucken: „Mir tut Stephie gerade unglaublich leid.“ Niko hingegen hat die Entscheidung gegen Stephie längst abgehakt: „Ich wusste, da ist noch irgendwas zwischen uns. […] Und das hat’s mir nochmal so richtig gezeigt. Ich merke, dass sie viel offener über ihre Gefühle jetzt sprechen kann.“

Das tut Michèle auch am Abend, den beide in einer romantischen Suite mit Blick auf die Düsseldorfer Skyline verbringen. Hier gesteht sie Niko, wie sehr sie sich die letzte Rose wünscht: „Dich dann halt auch noch so an meiner Seite zu wissen, das wäre halt zu schön um wahr zu sein.“ Doch am nächsten Morgen steht zunächst der vorläufige Abschied an – und Michèle gibt Niko klare Worte mit auf den Weg: „Ich hoffe, du kannst wenigstens dieses Mal auf dein Herz hören.“

Das tut er dann auch – und entscheidet sich tatsächlich gegen Michèle. Die bleibt fassungslos stehen. Wozu das alles? Niko versucht sich zu entschuldigen. „Aber alles was ich gesagt habe“, stammelt er. „Kannst du dir schenken“, entgegnet die 27-Jährige. Widerwillig lässt sie sich dann vom Bachelor noch zum Auto begleiten, sagt dort angekommen: „Er hat keine Träne mehr verdient.“ Und fängt nur kurz danach an zu weinen.

>> „Der Bachelor“ 2021: Ist Niko Griesert noch mit Mimi zusammen? Oder doch mit Michèle? <<

Die allerletzte Rose bekommt also Mimi, trotz irrer Rückholaktion. Die ist natürlich überglücklich, kann ihre Tränen nicht zurückhalten – und trotzdem ist sie die strahlende Siegerin von „Der Bachelor“ 2021. Die letzten Aufnahmen zeigen das neue Paar eng umschlungen – untermalt von romantischer Musik.

Nun lautet die große Frage: Sind Niko und Mimi noch ein Paar? Und tatsächlich gibt es Zweifel – auch über eine erneute Rückkehr zu Michèle wird gemutmaßt. Antworten wird (vielleicht) der „Talk danach“ mit Frauke Ludowig bringen.