Das Sommerhaus der Stars Michael Wendler Willi Herren
Foto: TVNOW

In der dritten Folge der RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“ ging es einmal mehr hoch her. Im Mittelpunkt: Willi Herren, Michael Wendler, Elena Miras und wüste Beschimpfungen. Wir sagen euch, was passiert ist.

Streit des Tages

Willi hat mal wieder ordentlich Stunk angezettelt. Sein diesmaliges Opfer? Der Wendler. Aus dem Nichts fängt der Schlagersänger an, seinen Berufskollegen durchzubeleidigen. Vor allem das „Wort“ Honk gefiel dem Wendler und seiner Laura überhaupt nicht. Die inzwischen 19-Jährige bezeichnete Willis Ausfälle kurzerhand als „unterste Gürtellinie“.

Der Wendler weiß nicht so recht, wie ihm geschieht und verlangt eine Begründung. Willi lässt sich aber nicht auf eine Diskussion ein und scheint erstmal einfach nur Gefallen daran zu finden, sich mal so richtig auf den Wendler einzuschießen („Kackvogel“, „Du bist hohl“).

Der Wendler bleibt beeindruckend ruhig, stellt Willi am Tag der Nominierung aber noch einmal zur Rede und erfährt, was des Herrens eigentliches Problem ist: Willi hält seinen Ballermann-Genossen für arrogant und sieht ihn als „Kunstfigur“ – und möchte ihn daher einfach nicht mehr im Sommerhaus haben.

Aufreger des Tages

RTL ist ja nicht blöd. Nachdem die Stars Lustmolch Quentin in Folge zwei ordentlich die Meinung gegeigt hatten und dieser das Sommerhaus gemeinsam mit seiner Partnerin Jessica Cardinahl freiwillig verlassen hat, schickt der TV-Sender kurzerhand eine neue Grapscherin rein: Sabrina Lange, die in der ersten Staffel von „Big Brother“ schon recht laut daher kam, sorgt ab sofort auch im Sommerhaus für reichlich Stimmung. Vor allem bei Willi Herren, der die Blondine offenbar aus seinem früheren Leben kennt, an das er sich aber nicht mehr so genau erinnern will.

Jedenfalls zeigt der starke Raucher, der seine selbstgedrehten Nikotin-Bomben stets mit aller Kraft inhaliert, wenig Ausdauer bei den Versuchen, seiner Partnerin Jasmin zu erklären, woher er Sabrina denn schon so gut kennt. Das ist aber bald auch egal, weil die programmierte Eifersucht spätestens in dem Moment ausbricht, als Sabrina dem Willi mal wuchtig das Hinterteil anhebt – ganz in Quentin-Manier.

Jasmin stellt ihren Willi daraufhin zur Rede, der flüchtet sich jedoch in die Offensive und wirft seiner Lebensgefährtin vor, dass sie peinlich sei. Vorerst widersteht Willi der Versuchung aber und sagt Sabrina, dass sie ihn nicht mehr anfassen soll. Ob sich die 51-Jährige daran halten wird?

Heldin des Tages

Hier blieb uns keine andere Wahl, als uns für Elena zu entscheiden. Von ihrem Fluch-Anfällen samt Beleidigungen bleibt niemand verschont, noch nicht einmal Tiere (siehe Spruch des Tages).

Auch der Wendler bekommt Elenas aufbrausende Art zu spüren. Als der Schlagerstar der neu eingezogenen Sabrina die Räumlichkeiten zeigt und in Elenas Zimmer ein freies Bett anpreist, stellt sie relativ schnell klar, dass sie nichts von Zuwachs in der freien Räumlichkeit hält.

Der Wendler bleibt daraufhin total cool, sagt nichts und will die Wohnungsführung fortsetzen, doch selbst das reicht bei Elena aus, um ihre Alarmglocken zum Schrillen zu bringen. Die Folge: die ehemalige Love-Island-Kandidatin stürmt nach draußen, um den Wendler vor versammelter Meute anzuzählen.

Und weil wir uns als Zuschauer nichts sehnlicher wünschen als Stimmung in der Bude (die in der diesjährigen Sommerhaus-Staffel im Überfluss vorhanden ist), fällt unsere Wahl dieses Mal auf die aufbrausende 27-Jährige.

Idiot des Tages

Bei einer solchen Fülle an menschlichen Abgründen, die bei dem von RTL clever konzipierten Show-Konzept auftreten, fällt die Wahl bei dieser Kategorie besonders schwer. Letztendlich müssen wir uns aber hier für den etwas naiv daherkommenden Roland entscheiden.

Als er mit seiner Steffi abseits des restlichen Geschehens in Gedanken versinkt, erscheint eine Polonaise mit den übrigen Kandidaten, die die beiden zurück zur Gruppe bringen wollen. Roland fühlt sich geschmeichelt, aber zugleich überfordert.

Sein Problem: Noch kurz zuvor schürte er den Konkurrenzkampf und die Grüppchenbildung im Haus, indem er eine Allianz schnüren wollte – unter anderem mit dem Wendler. Blöd nur, dass fast alle anderen Paare mit Michael und Laura so gar nichts anfangen können und Roland einer gehörigen „Gehirnwäsche“ unterziehen. Am Ende knickt Roland im Sommerhaus der Intrigen ein, nominiert tatsächlich den Wendler und offenbart sich als Fähnchen im Wind.

Fremdschäm-Moment des Tages

Ein weiterer bitterer Moment im Leben des Roland Bartsch: Der 47-Jährige wird Opfer eines Toilettengangs von Benjamin Boyce, dem er seinen eigenen folgen lässt. In aller detail-versessenen Ausführlichkeit berichtet er seiner Frau Steffi über Geruchsproblematik und macht diese dafür verantwortlich, dass er nur noch ein bis zweimal die Woche sein großes Geschäft verrichten kann. Normalerweise würde er zwei bis dreimal täglich „kacken gehen“, dies sei aber im Sommerhaus einfach nicht mehr möglich. Ein Gespräch über Klo-Dämonen, auf das die Welt sicherlich gerne verzichtet hätte.

Spruch des Tages

„Du bist eine Bitch, du Hurensohn.“ – Ein Satz, der für sich stehend schon eine gewisse Komik mit sich bringt, erwies sich durch Lauras Interpretation als noch lustiger. Was ist passiert? Elena wurde auf der Terrasse von einem Insekt gestochen und beleidigte das Vieh umgehend mit eben jenen Worten. Laura, die von der Küche die draußen über Wendler lästernden Paare belauschte, ist jedoch davon ausgegangen, dass sie und ihr „Schatzi“ damit gemeint waren – und petzte den Vorfall natürlich umgehend an ihren Geliebten, der sich völlig geschockt zeigte: „Das heißt ja nichts anderes, als dass meine Mutter eine Nutte ist.“

Spiele des Tages

Zunächst mussten die Paare beim Spiel „Matratzensport“ ran. Dabei sollten die „Stars“ gemeinsam so schnell wie möglich ein Bett inklusive Laken sowie einer Decke und zwei Kissen neu beziehen. Das Problem: Die Pärchen trugen dabei gemeinsam ein großes Hemd, sodass beide „Promis“ nur jeweils einen Arm zur Verfügung hatten. Zudem durften sie das Bett dabei nicht verlassen.

Das Bachelor-Traumpaar Johannes und Yeliz machten ihrem Ruf als Streber der diesjährigen Staffel alle Ehre und meisterten die Prüfung in zehn Minuten und damit am schnellsten. Kate und Benjamin verloren bei der Geduldsübung mal wieder die Nerven, stritten sich und brauchten am Ende über eine halbe Stunde – was in der Abrechnung den letzten Platz zur Folge hatte.

Beim zweiten Spiel „Auf dem Kreuzweg“ waren sowohl körperliche als auch geistige Fähigkeiten gefragt – wobei Letztere hier über Sieg und Niederlage ausschlaggebend waren. Während Willi vor allem Mängel bei seiner Fitness offenbarte, traten bei den meisten Paaren Bildungslücken und Rechtschreibwächen offen zutage. Beispiele gefällig? „Busen“ und „Dildo“ wurden als weibliche Geschlechtsteile deklariert, aus einem tiefen Ausschnitt ein „Dekoultee“ gemacht.

Das Sommerhaus der Stars Elena Miras
Elena Miras wird von ihrem Freund Mike Heiter hochgezogen, um die Buchstaben in das XXL-Kreuzworträtsel einzusetzen. Foto: TVNOW/ Max Kohr

Lediglich Kate und Benjamin konnten jede Frage richtig beantworten und buchstabieren und sich dank der richtigen Benennung des Lösungswortes („SUENDE“) bei diesem Spiel durchsetzen. Glückwunsch!

Wer ist raus?

Verdient oder nicht – der Abgang des Wendlers und seinem Betthäschen Laura trifft die Sommerhaus-Fans ins Mark. Der 47-Jährige und die 19-Jährige haben ihre Daseinsberechtigung drei Folgen lang untermauert, indem sie nahezu jeden Mitbewohner mindestens einmal auf die Palme brachten. Bis es zu viel wurde, die beiden waren für die Gruppe nicht mehr zu ertragen.

Das betraf bei der Nominierungsrunde nicht nur Willi, der gnadenlos mit dem Mann abrechnete, auf den er sich zu Beginn des Sommerhauses noch gefreut hatte („da kriegen wir Spaß“). Tatsächlich bekommt der Wendler von fast allen Pärchen ordentlich Charakter- und Verhaltensschwächen aufs Brot geschmiert, die ihn fassungslos zurücklassen.

Noch eine Nacht im Haus will er deshalb auch nicht mehr warten und packt zusammen mit der tapferen Laura seine Koffer. Doch RTL lässt ihn so schnell nicht gehen, weshalb der Sänger damit droht, die Polizei zu rufen. Ernst nimmt ihn so aber garantiert niemand.