Marijke Amado
Foto: Henning Kaiser/dpa

Orientalischer Liebeskuchen, tunesisch-japanischer Fusioncake, holländische Oliebollen, bayerische Rohrnudelblume, schweizer Walnusskuchen, westfälische Struwen: In Folge drei von „Das große Promibacken“ am Mittwoch, 27. Februar 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1 sind regionale Spezialitäten aus der Heimat der Promis gefragt. Glückstag für Marijke Amado, denn endlich darf sie das machen, was Niederländer am liebsten tun: „Ich bin die erste Fritteuse hier!“

Außerdem müssen die sechs Promis, die noch im Rennen um den „Goldenen Cupcake“ sind, einen „Deco Roll Cake“ (Biskuitrolle) mit aufwändiger Verzierung in der technischen Prüfung abliefern. Doch Jasmin Wagner und Marijke Amado kämpfen verzweifelt mit geronnener Sahne und verbrannten Böden. Jasmin Wagner den Tränen nahe: „Ich habe einfach jeden Schritt falsch gemacht!“

Kreative Höhenflüge erwarten die Juroren Christian Hümbs und Bettina Schliephake-Burchard von Evi Sachenbacher-Stehle, Marijke Amado, Jasmin Wagner, Ingolf Lück, Gil Ofarim und Sami Slimani bei der dritten Aufgabe: Einen farbenfrohen „Macaron-Garten“ aus Gemüse, Blumen oder Früchten. Das französische Baisergebäck wird den Promis sowohl handwerklich als auch dekorativ einiges abverlangen …

„Das große Promibacken“, Folge drei, moderiert von Enie van de Meiklokjes, am Mittwoch, 27. Februar 2019, um 20.15 Uhr in SAT.1.