„Bauer sucht Frau“ 2022: Traktor-Tränen und Namens-Zoff – Folge 3

"Bauer sucht Frau" ist volljährig geworden. Wir begleiten die 18. Staffel der Kult-Kuppelshow auf RTL und fassen für euch die Highlights jeder Folge zusammen. So viel vorab: In Folge 3 fließen die ersten Tränen.
Bauer sucht Frau
Michael N. aus dem namhaften Niedersachsen holte seine Hofdamen Christina (l.) und Mandy (r.) auf dem Traktor ab. Foto: RTL+
Bauer sucht Frau
Michael N. aus dem namhaften Niedersachsen holte seine Hofdamen Christina (l.) und Mandy (r.) auf dem Traktor ab. Foto: RTL+

Während die einen am Frühstückstisch über Brötchensorten und Wurst sinnieren, kochen bei den anderen bereits an Tag 1 der Hofwoche die Emotionen über. Hier kommen die Highlights aus Folge 3 der 18. Staffel „Bauer sucht Frau“.

Bei Jungbauer Max und seiner Wunschkandidatin Anna läuft es harmonisch. Der Rinderwirt serviert seiner Gattin in spe ein üppiges Frühstück – obwohl er selbst morgens hungert („Ich bin kein Frühstücker“), sich lieber direkt an die Arbeit macht. Das weiß die tätowierte Blondine im hautengen Tanktop zu schätzen: „Man hat gesehen, dass er sich da Mühe gegeben hat.“ Auch auf der Kuhweide harmoniert es zwischen den frisch Verliebten. Als Max‘ Lieblingskuh „Selma“ sich von Anna streicheln lässt, fällt der Bauers-Anwärterin ein Stein vom Herzen: „Das ist eine Ehre für mich, dass die Selma so lieb gehalten hat.“

>> „Bauer sucht Frau“ 2022: alle Kandidaten im Überblick <<

Auch bei Michael in Niedersachsen wird ein üppiges Frühstück aufgetischt – für Kandidatin Mandy offenbar nicht üppig genug. Die Single-Dame: „Was hältst du davon, wenn wir ein Prosecco-Frühstück daraus machen?“ Michael springt und holt gleich zwei Piccolos für seine Auserwählten. Mandy übergriffig: „Stell die Gläser doch einfach dahin.“ Michael kontert: „Ich mache das schon, Mandy. Bei mir läuft hier alles wie am Schnürchen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bauer sucht Frau (@bauersuchtfrau.de)

„Bauer sucht Frau“ 2022: dicke Luft in Folge 3

Bei Erik und Julia gibt es auch bereits an Tag 1 der Hofwoche dicke Luft. Nachdem die Bürokauffrau erfolgreich die Schweine gefüttert hat, machen die beiden sich auf den Weg zur Kuhweide des sächselnden Hobby-Bauern. Dort wartet eine Überraschung auf die 24-Jährige. Erik: „Das Kalb hat noch keinen Namen. Wenn du willst, kannst du ihm einen Namen geben.“ Julia überfordert: „Ja, aber da können wir ja mal zusammen überlegen.“ Erik fordert ihre Spontanität. Julia stellt klar: „Ich bin einfach nicht der spontane Typ. Ich bin der Typ, der zerdenkt alles. Ich denke drei mal drüber nach. Das ist ja nicht so, als würde ich jetzt einem Stofftier einen Namen geben.“ Erik macht Nägel mit Köpfen: „Wie wäre es, wenn wir es Inka nennen? Inka ist ja unsere Liebesbotschafterin.“ Doch das passt Nachwuchs-Bäuerin Julia dann auch nicht: „Ich fand das jetzt doof, dass er einfach Inka vorgeschlagen hat. Dann hätte er mich ja gar nicht fragen müssen…“ Oh oh. Und auch die Vorschau auf Folge 4 verheißt nichts Gutes. Julia droht mit der Abreise: „Ich habe einfach nicht das Gefühl, dass du für mich brennst und mich wirklich kennenlernen willst.“

>> Bauer sucht Frau: Skandale, Kandidaten – alle Infos <<

Und Julia und Erik sind nicht die einzigen frisch Verliebten, bei denen Differenzen am Anfang der Hofwoche auftreten. Auch bei Ammenkuhhalter Jörg und Patricia fliegen die Fetzen. Die 40-Jährige soll die Traktoren aus der Scheune fahren. „Ich hatte direkt Angst, dass ich die Scheune abreißen könnte mit dem Traktor. Ich fahre mit meinem Auto weder in die Tiefgarage noch in die Waschanlage und dann soll ich Traktor fahren?“ Mit drei aufdringlichen Küssen hintereinander versucht Patricia noch, Jörg umzustimmen.

Im Einzelinterview räumt die Blondine ein: „Dann habe ich ein bisschen mit meinem Charme gespielt und ihn mit meinen Augen so angeguckt. Ich kenne das eigentlich so aus meinem Leben, dass, wenn ich so ein bisschen was mit meinen Augen mache, ich mich eigentlich immer ganz gut drücken kann.“ Einsteigen muss sie trotzdem, wenn auch nur als Beifahrerin. Die 40-Jährige gesteht: „Ich habe total zitternde Knie. Ich hab total Panik.“ Dann bricht sie in Tränen aus: „Ich bin total verliebt, aber ich habe Angst, dass ich mit dem ganzen Leben hier nicht zurecht komme und ihn verliere, obwohl ich ihn noch gar nicht gewonnen habe.“

>> Was läuft heute im Fernsehen? Das komplette TV-Programm auf einen Blick <<

Wie das Liebes-Drama bei „Bauer sucht Frau“ weitergeht, seht ihr schon am Dienstag, 18. Oktober, um 20.15 Uhr auf RTL.