Sharon in Kusslaune? Die Vorschau auf „Bachelorette“-Folge 4

Nach dem ersten Kuss bei "Die Bachelorette" 2022 ist das Eis gebrochen: In der Vorschau auf Folge 4 zeigt sich Sharon in Kusslaune.
Bachelorette Sharon Battiste Bikini
"Bachelorette" Sharon Battiste posiert im Bikini. Foto: RTL
Bachelorette Sharon Battiste Bikini
"Bachelorette" Sharon Battiste posiert im Bikini. Foto: RTL

Nachdem in Folge 3 der erste Kuss der neuen „Bachelorette“-Staffel gefallen ist, sind die Spiele endgültig eröffnet. Und Sharon lässt absolut nichts anbrennen, wie die Vorschau auf Folge 4 vermuten lässt.

Spoiler-Alarm: Wenn ihr nicht wissen möchtet, was (womöglich) in Folge 4 von „Die Bachelorette“ 2022 passiert, dann solltet ihr an dieser Stelle nicht weiterlesen.

Zunächst geht es aber verhältnismäßig harmlos zu: Bei einem Bamboo-Raft entdeckt Sharon mit Alexandros, Dominik, Hannes, Steffen und Umut die Natur Thailands, ehe sie beim nächsten Gruppendate mit drei der Kandidaten in Szenen berühmter Liebesfilme eintaucht.

„Die Bachelorette“ 2022: Kuss vor allen in der Villa?

Ein Date, das nicht ganz nach Plan läuft, folgt im Anschluss: Das Wetter verhindert das geplante Paragliding mit Max und Jan. Sharon und ihre beiden Date-Partner wollen aber das Beste aus der Situation machen und anschließend mit den restlichen Kandidaten eine ausgelassene Zeit in der Männer-Villa verbringen.

Doch offensichtlich kommt es dabei zu mächtig Ärger. In vielen kurzen Einblendungen sieht man, wie Sharon sowohl Max als auch Tom, Lukas Charles und Umut in Folge 4 näherkommt. Noch eine Spur interessant wird es bei Emanuell: Hier scheint alles auf einen Kuss hinauszulaufen. Definitiv gibt es diesen (erneut) für Jan – und zwar in der Villa, während alle anderen anwesend sind.

Hängt Sharons Satz „Emanuell wird ausrasten“ damit zusammen? Was hat es mit Hannes‘ „Das fickt mich auf jeden fall richtig“ auf sich? Und warum schmeißt Dominik wutentbrannt eine Flasche auf den Boden? Fragen über Fragen – die Folge 4 von „Die Bachelorette“ 2022 beantworten dürfte.

Mehr zur „Bachelorette“: