Bachelorette Gerda Lewis mit Kandidat Tim im Pool
Foto: TVNOW

Für Keno Rüst, Tim Stammberge und Marco Schmidt geht es mit Bachelorette Gerda Lewis in der vorletzten Folge zu den Dreamdates auf die Seychellen. Aber wer schafft es ins Finale? Und wer geht in der Nacht der Rosen leer aus? Wir wagen eine Prognose.

Traumhafte Sandstrände, ein Frühstück am Meer und Massagen mit Blick auf den Horizont: Für die Bachelorette und ihre Auserwählten könnte es wahrlich schlechter laufen. Drei Dreamdates wird sie mit Tim, Keno und Marco haben, ehe sich Gerda entscheiden muss, wen sie mit ins Finale nimmt und wer auch ihre Mutter kennenlernen darf. Aber für wen wird sie sich entscheiden? Wir wagen einen Ausblick.

+++ UPDATE: Hier erfahrt ihr, wie sich Gerda Lewis entschieden hat und wie die siebte Folge gelaufen ist. +++

Kandidat Keno Rüst: Mit dem 27 Jahre alten Projektingenieur hatte Gerda den ersten Kuss der laufenden Staffel. Das muss zwar nichts heißen, denn auch mit Tim und Marco wurde geknutscht, aber dass es zwischen Gerda und Keno gefunkt hat, ist wohl kaum zu bezweifeln. Auch die Homedates verliefen super, Gerda fühlte sich bei Keno und seiner Familie sichtlich wohl. Aus unserer Sicht spricht jedenfalls alles dafür, dass es der Dürener ins Finale schafft.

Kandidat Tim Stammberge: Beim Polizisten aus Kirchheim unter Teck haben wir immer das Gefühl, dass Gerda ihn mehr will als er selbst Gerda. Das mag an seiner zurückhaltenden, eher schüchternen Art liegen, kann aber auch ein Indiz dafür sein, dass er sich permanent den Kopf darüber zerbricht, ob er in der Show und bei Gerda richtig aufgehoben ist. Immerhin: Noch vor der ersten Folge sagte er, dass man um eine Beziehung kämpfen sollte und Dinge „auch mal reparieren muss, bevor man sie gleich wegwirft.“ Vielleicht hat er zu diesem Zeitpunkt aber auch nicht damit gerechnet, überhaupt so weit zu kommen. Sollte sich seine Anspannung also nicht bald lösen, wird es schwer für ihn.

Kandidat Marco Schmidt: Er ist so etwas wie der Spätzünder der laufenden Staffel. Wusste er Gerda zu Beginn der Show vor allem aufgrund seiner Körpergröße und seinem athletischen Aussehen zu gefallen, ließ es der Fitness- und Gesundheitstrainer aus München in den ersten Folgen eher ruhig angehen. Als er in der vierten Episode schließlich ein Einzeldate bekam, rührte er Gerda mit seiner tragischen Familiengeschichte zu Tränen – Kontakt zu seinem leiblichen Vater hat er kaum noch, sein Stiefvater habe ihn geschlagen und sich das Leben genommen, als er elf Jahre alt war. Starker Tobak für ansonsten eher seichte Unterhaltung. Und ein Gespräch, das Gerda durchaus imponiert hat. So viel Offenheit und Ehrlichkeit sei längst nicht selbstverständlich. Aber ob sich Marco auch gegen Keno und Tim durchsetzen kann? Wir schätzen seine Chancen im Vergleich zu seinen Konkurrenten eher gering ein.

Wer in der Nacht der Rosen schließlich eine Blume von Gerda bekommt und wer mit leeren Händen dastehen wird, zeigt RTL am Mittwoch im TV ab 20.15 Uhr. Und – das verrät der Sender schon vorab – es werde eine Nacht der Rosen geben, die es so noch nie zuvor gegeben habe.

Was damit gemeint ist? Wir können nur spekulieren. Sollte ein Kandidat noch vor dem Finale einen Rückzieher machen, wäre es jedenfalls nicht der erste Teilnehmer dieser Staffel. Zuvor verabschiedeten sich bereits die Kandidaten Fabio, Mudi, Alexander und Florian freiwillig von der Bachelorette. Hat Tim also doch zu große Zweifel?