Oggy Baam und Stefanie Gebhardt
Fotos: TVNOW

In der RTL-Datingshow „Bachelor in Paradise“ haben sich Stefanie Gebhardt und Oggy Baam kennen- und etwas später auch lieben gelernt. Allerdings hielt die Beziehung nur ein paar Monate. Mittlerweile ist sogar ein echter Rosenkrieg zwischen den beiden ausgebrochen.

Oggy Baam polarisiert. Bereits bei seiner Teilnahme bei der „Bachelorette 2019“, als Gerda Lewis nach der großen Liebe suchte, machte er ordentlich Stimmung. Auch bei der Nachfolgesendung „Bachelor in Paradise“ suchte er gerne mal Streit.

Auf der anderen Seite hätten wir Stefanie Gebhart, die beim „Bachelor 2019“ zunächst vergeblich um die Gunst von Andrej Mangold buhlte, um dann ebenfalls bei „Bachelor in Paradise“ einen zweiten Anlauf zu wagen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Zwar hat es in der Sendung, in der unter anderem Dschungelcamp-Kandidat Marco Cerullo und Christina Grass ein Paar wurden, noch nicht so wirklich gefunkt. Beide trafen sich aber anschließend wieder und fanden doch noch zueinander.

Nur ein paar Monate später ist allerdings schon wieder alles Aus zwischen Steffi und Oggy – und genau hier wird es kompliziert. Gegenüber „RTL-Explosiv“ gab Steffi nun nämlich unter Tränen an, Angst vor ihrem Ex zu haben: „Ich habe Angst, dass der Oggy mich nicht in Ruhe lässt. Ich habe Angst, vor die Tür zu gehen. Ich habe Angst, dass er mir auflauert, was er auch schon getan hat. Ich bin einfach verzweifelt.“

Bei der Frage, wer mit wem Schluss gemacht hat, steht Aussage gegen Aussage. Auf Instagram behauptete Oggy, er habe die Beziehung beendet, „weil es Sachen gab, die man nicht aus der Welt schaffen konnte“. Steffi hingegen meinte nun im RTL-Interview, dass sie der ganzen Sache vor Neujahr ein Ende bereitet hat.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Oggy lasse sie dennoch einfach nicht in Ruhe: „Er steht nachts vor der Tür, will, dass ich ihm aufmache. Er kommt einfach, steht da, klingelt Sturm, beleidigt mich, beschimpft mich als ekelhaft.“ Und jetzt wird es kurios. Als Oggy von RTL mit diesen Vorwürfen konfrontiert wird, sagt dieser: „Wir wollten uns treffen und ich kam einfach zwei Stunden zu früh. Das war der Grund. Sie hat die Tür nicht aufgemacht, ich weiß nicht, warum.“

Und dann wird auch der Fitness-Coach emotional: „Sie hat das Herz in der Hand, aber sie lässt es gerade fallen.“ Sogar Tränen purzeln. Danach sagt er mit seiner gewohnt ironischen Art: „Das sind keine echten Tränen. Hier fliegen viele Fliegen rum, das Licht hier blendet auch extrem. Ich hatte was im Auge.“ Ob es sich dabei vielleicht um eine versteckte Behauptung handelt, dass Steffi bei ihrem RTL-Interview auf die Fake-Tränendrüse drückt? Völlig unklar.

Es sieht jedenfalls so aus, als sei in diesem Bachelor-Rosenkrieg das letzte Wort noch nicht gesprochen.