TV-Programm am 1. Weihnachtstag 2021: Unsere Fernseh-Tipps für den 25. Dezember

Die Weihnachtsgans ist noch nicht ganz verdaut – oder das nächste Weihnachtsessen liegt schon wieder schwer im Magen. Der 1. Weihnachtstag bietet perfekte Voraussetzungen für einen entspannten Tag auf der Couch und vor dem Fernseher. Die gute Nachricht: Auch am 25. Dezember gibt's im Free-TV wieder einige Schmankerl.
Foto: Shutterstock/ Roman Samborskyi
Foto: Shutterstock/ Roman Samborskyi

Während an Heiligabend unter anderem Loriot, Macauley Culkin und Heinz Rühmann in ihren Paraderollen zu sehen waren, geben sich einen Tag später Robert Downey jr., Eddie Redmayne und Julia Roberts die Ehre. Wir zeigen euch die TV-Highlights am 1. Weihnachtsfeiertag 2021.

Die TV-Highlights am 1. Weihnachtstag 2021

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (9.55 Uhr, Das Erste)

Der im Jahr 1973 in der CSSR und DDR produzierte Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist ein Klassiker für Kinder und Nostalgiker. Insgesamt ist der Film neun Mal an den drei Festtagen in ARD-Sendern wie ONE und einigen Dritten zu sehen. Hier findet ihr alle Termine:

>> „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“: Die Sendetermine des Weihnachtsklassikers im TV <<

„Avengers: Endgame“ (16.40 Uhr, ProSieben)

Im vorerst letzten Film der „Avengers“-Reihe schlüpft neben Robert Downey jr. auch Scarlett Johansson wieder ins Superheldenkostüm: Den Avengers gelang es nicht, Thanos aufzuhalten und seinen grauenhaften Plan zu vereiteln. Ein bitterer Kampf steht nun bevor – doch sind sie diesmal in der Lage, ihn zu stoppen?

„Der König der Löwen“ (17.00 Uhr, RTL)

Der Disney-Klassiker schlechthin! Der junge Löwe Simba wurde von seinem bösen Onkel Scar um den Thron betrogen. Nun herrscht Scar mit brutaler Gewalt als König der Löwen. In die Wüste verbannt, lernt Simba das Erdmännchen Timon und das Warzenschwein Pumba kennen, die ihm neuen Lebensmut geben. Als er seine aus der Gewalt Scars geflohene Kindheitsfreundin Nala wiedertrifft, die ihn überzeugt, das ihm der Thron gebührt, kehrt er nach Hause zurück.

„Sissi, die junge Kaiserin“ (17.10 Uhr, Das Erste)

Kein Weihnachten ohne „Sissi“! Das Erste zeigt den Klassiker mit Romy Schneider als österreichische Kaiserin Elisabeth am Nachmittag und legt auch gleich um 17.10 Uhr mit der Fortsetzung „Sissi, die junge Kaiserin“ nach. Den dritten Teil, „Sissi, Schicksalsjahre einer Kaiserin“ gibt es dann am zweiten Weihnachtsfeiertag um 16.45 Uhr.

>> Weihnachtsprogramm 2021: Wann läuft „Sissi“ im TV? <<

Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten (20.10 Uhr, ARD)

Die traditionelle Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten zeigt das Erste am 1. Feiertag kurz vor der Primetime um 20.10 Uhr.

„Kevin – Allein in New York“ (20.15 Uhr, Sat.1)

An Heiligabend sowie am Nachmittag des 1. Weihnachtstags ist „Kevin – Allein zu Haus“ schon bei Sat.1 zu sehen, die Fortsetzung des Filmklassikers folgt zur Prime-Time. Macauley Culkin ist natürlich auch in „Kevin – Allein in New York“ der Hauptdarsteller und trifft auf unliebsame Bekannte.

>> Nächtigen wie „Kevin allein zu Haus“: Hier könnt ihr die Filmkulisse mieten <<

„Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ (20.15 Uhr, ProSieben)

Eddie Redmayne im zweiten Teil der „Phantastische Tierwesen“-Reihe: Der Magizoologe Newt Scamander erfährt, dass der totgeglaubte Credence noch am Leben und in Paris auf der Suche nach seiner leiblichen Familie ist. Auf Dumbledores Wunsch hin reist Newt nach Frankreich, um den Jungen zu beschützen, denn auch der Zauberer Grindelwald ist hinter Credence her. Können Dumbledores Verbündete Grindelwalds finstere Pläne durchkreuzen oder werden sie selbst in seine Fänge geraten?

„Pretty Woman“ (20.15 Uhr, VOX)

Das liebenswürdige Callgirl Vivian Ward trifft durch Zufall auf den vermögenden Geschäftsmann Edward Lewis. Nach einer bezahlten Liebesnacht macht Edward Vivian ein fragwürdiges Angebot: Vivian erhält 3000 Dollar, wenn sie eine Woche bei wichtigen Geschäftsterminen als unbekannte Schöne an seiner Seite agiert. Und so stolpert sie in die luxuriöse Welt der High Society – und Edward in die Liebe seines Lebens.

„Die Geister, die ich rief“ (22.45 Uhr, Sat.1)

Frank Cross, ein eiskalter, berechnender Medienmogul, plant eine gigantische Weihnachts-Live-Show, die mit Blut- und Horrorthemen Quote machen soll. Doch plötzlich ist für Cross Schluss mit lustig: Drei Weihnachtsgeister aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft besuchen den skrupellosen Manager und führen ihm die Konsequenzen seiner menschenfeindlichen und hartherzigen Kommerzmentalität vor Augen. Und die gespenstische Radikalkur zeigt Wirkung.

Weitere TV-Tipps für den 1. Weihnachtstag

  • „The Lego Movie 2“ (6.40 Uhr, ProSieben)
  • „Der Grinch“ (7.30 Uhr, VOX)
  • „Transformers – Die Rache“ (10.55 Uhr, ProSieben)
  • „Ratatouille“ (14.50 Uhr, RTL)
  • „Dalli Dalli – die Weihnachtsshow“ (20.15 Uhr, ZDF)
  • „Miss Marple: 16 Uhr 50 ab Paddington“ (22.25 Uhr, Kabel 1)
  • „The Wolf of Wall Street“ (22.40 Uhr, VOX)
  • „John Wick“ (23.00 Uhr, ProSieben)

Mehr TV-Tipps für das Weihnachtsfest:

mit Agenturmaterial (dpa)