Toni Kroos
Foto: dpa

Die Anzahl der Follower auf Instagram ist unter den Stars und Sternchen der wichtigste Maßstab. Das „Institute of Contemporary Music Performance“ hat sich diese mal genauer angeschaut.

Dabei wurden die Profile von Promis aus den Bereichen Sport, Mode, Unterhaltung und TV analysiert und die 100 erfolgreichsten herausgefiltert. Der Hintergrund: Die Follower-Anzahl dient nicht nur dem Vergleich unter den Promis und unterstreicht deren Bekanntheitsgrad, sondern ist auch mit entscheidend bei der Bezahlung für Werbepostings.

Die Profile wurden mithilfe von Tools wie „IG Audit“ überprüft und dienen somit als Grundlage für das folgende Ranking:

  • 1.) US-Talkmasterin Ellen DeGeneres  (58% Fake-Follower)
  • 2.) Fußballer Toni Kroos (57% Fake-Follower)
  • 3.) Sängerin Kate Perry (53% Fake-Follower)
  • 4.) Sängerin Taylor Swift, Kourtney Kardashian (49% Fake-Follower)
  • 5.) Band BTS 48%, Fußballer Neymar (48% Fake-Follower)
  • 6.) Sängerin Miley Cyrus (47% Fake-Follower)
  • 7.) Sängerin Ariana Grande (46% Fake-Follower)
  • 8.) It-Girl Kim Kardashian, Sängerin Jennifer Lopez (44% Fake-Follower)
  • 9.) Fussballer Cristiano Ronaldo (43% Fake-Follower)
  • 10.) Schauspieler Chris Hemsworth (38% Fake-Follower)

Natürlich sind Fake-Follower nicht Sinn der Sache. Angesichts der horrenden Summen, die Promis für ein einziges Posting erhalten, kann es ihnen aber wohl keiner so recht verdenken, sich dieses Mittels zu bedienen. Laut „Instagram Rich List“ bekommt Ariana Grana Grande beispielsweise knapp eine Million US-Dollar für ein einziges Foto. Absolute Spitzenreiterin ist jedoch Kylie Jenner mit 1,266 Millionen Dollar – und das mit „nur 31 Prozent Fake-Followern.