Hüpf, hüpf, hüpf! Wer kommt denn da angerannt? Ein Känguru! Es hüpfte plötzlich mitten über einen Fußballplatz in Australien.

Während eines Spiels der Frauen-Regionalliga in Australiens Hauptstadt Canberra hüpfte am Sonntag ein Känguru auf den Platz. Die Mannschaften Belconnen United und der FC Canberra mussten ihr Spiel für eine halbe Stunde unterbrechen.

Das Tier zeigte sich dabei ziemlich sportlich: Erst hüpfte es über einen Zaun, dann in großen Sprüngen quer über den Rasen. Schließlich schnupperte es am Ball und legte sich noch vors Tor. Erst, als Belconnens Trainer das Känguru mit dem Auto vom Platz vertrieb, konnten die Mannschaften das Spiel fortsetzen. Belconnen gewann das Match schließlich 2:1.

Kängurus sind Australiens Nationaltiere. Schätzungen zufolge leben dort mehr als 45 Millionen Tiere – fast doppelt so viele wie Menschen. Ein eigenes Fußball-Team haben die Kängurus aber nicht.

(dpa)