Das Alien, die Biene und das Nilpferd bei MaskedSinger
Foto: ProSieben/ProSieben/Marc Rehbeck

Mehr als zwei Meter groß, aus Fell und von einem anderen Stern: Die ersten Kostüme für die neue Staffel der ProSieben-Show „The Masked Singer“ stehen fest.

Ein Prominenter wird im Herbst in die Rolle eines zotteligen Außerirdischen mit Lautsprecher-Ohren schlüpfen, wie der Sender der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Die Maske heißt „Das Alien“ und besteht zum größten Teil aus Fell.

>> The Masked Singer, Staffel 3: Start, Rateteam, Sendetermine – alle Infos <<

Hier seht ihr die ersten drei Kostüme:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

500 Stunden Zeitaufwand flossen in das flauschige Wesen aus dem Weltraum, das es auf 18 Kilo Gewicht bringt. Der Promi, der das Kostüm tragen wird, sollte dementsprechend einigermaßen fit sein. Um beim Bau Gewicht zu sparen, wurden nach ProSieben-Angaben spezielle Kunststoffe aus Großbritannien verwendet.

In der Show wird sich das Ungetüm vom anderen Stern mit mindestens zwei irdischen Lebewesen messen müssen. Als weitere Kostüme wurden von ProSieben ein Nilpferd und eine Biene enthüllt. Moderator Matthias Opdenhövel (50) erklärte: „Ich bin schon wieder blitzverliebt. Ein Ballett-Nilpferd im Tutu, ein Alien mit Trötenohren und eine Biene mit Wimpern von hier bis Neuseeland. Wer kann da schon widerstehen?“

>> „The Masked Singer“: Beck und Meyle gestehen Corona-Infizierung – das Netz dreht durch <<

Die Herbst-Staffel der Musikrätsel-Show startet am 20. Oktober live in Köln – mit zehn maskierten Promis, die singen und dabei nicht enttarnt werden wollen. Vor allem Zottel-Kostüme hatten sich in den vergangenen Staffeln zu Publikumslieblingen entwickelt – etwa das sogenannte Monster, unter dem sich Boxerin Susi Kentikian (33) verbarg oder der „Wuschel“, der als Teenie-Idol Mike Singer (20) entlarvt wurde.

>> „The Masked Singer“: Das Faultier ist der große Sieger im Finale! <<

Moderiert wird die Show erneut von Matthias Opdenhövel (50). Im Rate-Team sitzen in der neuen Staffel Moderatorin Sonja Zietlow (52) und Komiker Bülent Ceylan (44).

>> Sonja Zietlow heuert als „The Masked Singer“-Jurorin bei ProSieben an <<

Wie auch schon im Frühjahr ändert der TV-Sender RTL extra sein Programm und lässt die Quizshow „Wer wird Millionär?“ mit Moderator Günter Jauch gegen „The Masked Singer“ auf ProSieben antreten. Beide Sendungen laufen künftig immer dienstags um 20.15 Uhr.

„WWM““ und „TMS“ lieferten sich schon im Frühjahr einen spannenden Kampf – den die ProSieben-Show für sich entschied. Insgesamt dreimal kam es zum direkten Duell, an zwei Abenden lockten die Gesangseinlagen der Promis in ausgefallenen Kostümen mehr Zuschauer vor die Bildschirme – teilweise mehr als vier Millionen.

Nun wird es also erneut zum TV-Duell kommen. Und auch, wenn RTL den Grund für die Verschiebung von „Wer wird Millionär?“ nicht explizit nennt, ist der Start der dritten Staffel von „The Masked Singer“ wohl der Grund dafür. Auf Nachfrage von „DWDL“ erklärte ein RTL-Sprecher, dass die Quizshow im Dezember wieder auf ihren angestammten Sendeplatz am Montagabend zurückkehren werde. Das Finale von „The Masked Singer“ findet am 24. November statt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Quelle: dpa