Foto: Shutterstock/ Roman Samborskyi
Foto: Shutterstock/ Roman Samborskyi

Der 1. Weihnachtstag steht an, die Weihnachtsgans ist noch nicht ganz verdaut – eigentlich perfekte Voraussetzungen für einen entspannten Tag auf der Couch und vor dem Fernseher. Auch am 25. Dezember gibt’s im Free-TV wieder einige Schmankerl.

Während an Heiligabend unter anderem Loriot, Romy Schneider, Macauley Culkin und Johnny Depp in ihren Paraderollen zu sehen waren, gibt es einen Tag später Prominente wie Arnold Schwarzenegger, Helene Fischer und die Eiskönigin.

Den Anfang macht Arnold Schwarzegger für alle Frühaufsteher oder Leute, denen die Gans am Vorabend den Schlaf geraubt hat. In seiner Rolle als Rabenvater Howard, der den Karatewettbewerb seines Sohnes Jamie verpasst, will Schwarzenegger ihm immerhin ein gutes Weihnachtsfest schenken. Eine der besten US-Komödien der 1990er-Jahre, „Versprochen ist Versprochen„, ab 9.10 Uhr auf RTL.

Bereits an Heiligabend zeigte Das Erste den Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – da man aber von manchen Sachen nicht genug bekommen kann, zeigt die ARD die Produktion von 1973 am 1. Weihnachtstag ab 10.25 Uhr Uhr noch einmal.

Am Nachmittag dreht sich im Ersten Deutschen Fernsehen alles um Märchen: Perfekt für das gemeinsame Schauen mit dem Nachwuchs. Los geht’s um 11.45 Uhr mit „Brüderchen und Schwesterchen„. Danach gibt es „König Drosselbart„, „Rapunzel“ und „Das Märchen von der Regentrude“ – jeweils im Stundentakt.

Um alle TV-Zuschauer auch wirklich den ganzen Tag am Fernseher zu fesseln, haut Das Erste danach auch die nächsten beiden Klassiker raus: Die Wiederholung des Vorabends von „Sissi“ gibt es um 15.55 Uhr im Öffentlich-Rechtlichen. Ab 17.35 Uhr läuft der zweite Teil der Trilogie – „Sissi, die junge Kaiserin„.

RTL setzt hingegen auf eine Animation am Nachmittag – „Die Eiskönigin„, vielen auch unter dem Originaltitel „Frozen“ bekannt ist ab 16 Uhr zu sehen. Der Film kam 2013 in die Kinos und ist besonders wegen seines Titelsongs „Let It Go“ in aller Munde.

Auf Frauenpower setzt das ZDF am 25. Dezember – man könnte es mit „Altes Konzept in moderner Durchführung“ zusammenfassen. Ab 17.20 Uhr läuft „Heidi“ im Zweiten, aber in der Version von 2015 und damit eine Free-TV-Premiere des Mainzer Senders. In der Rolle der Heidi ist Anuk Steffen zu sehen.

Zur Prime-Time zeigt das Zweite die achte Auflage der „Helene Fischer Show„. Seit 2013 ist der 2. Weihnachtstag für das ZDF der Abend der Schlagersensation, zuvor konnte man Fischer zweimal in der ARD bestaunen. In diesem Jahr werden unter anderem Eros Ramazotti, Kiefer Sutherland und „Despacito“-Star Luis Fonsi zu Gast. (Wiederholung: ZDF, 31.12., 14.10 Uhr)

Um 20.15 Uhr gibt es eine Free-TV-Premiere im RTL: „Pets„, ein Animationsfilm, der 2016 in die Kinos kam. Obwohl nur Zeichentrickfiguren zu sehen sind, gibt es dennoch Prominenz zu bestaunen: Zu den Sprechern der deutschen Version gehören unter anderem Jan Josef Liefers, Mario Barth, Dieter Hallervorden und Uwe Ochsenknecht. (Wiederholung: RTL, 26.12, 17.10 Uhr)

An Heiligabend war „Kevin – Allein zu Haus“ erst um 22.45 Uhr in Sat1 zu sehen, die Fortsetzung des Filmklassikers läuft am 1. Weihnachtstag zur Prime-Time. Macauley Culkin ist natürlich auch in „Kevin – Allein in New York“ der Hauptdarsteller.

Tipp: Hier erfahrt ihr, wann sich das Einschalten am 2. Weihnachtstag lohnt.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!