Foto: dpa/Jens Kalaena
Foto: dpa/Jens Kalaena

Schauspieler Daniel Roesner verlässt die RTL-Serie „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“. Der Darsteller des Autobahnkommissars Paul Renner steige auf eigenen Wunsch aus, teilte der Sender mit.

In der seit 1996 laufenden Serie war der 35-Jährige erstmals im April 2016 zu sehen. In der am Donnerstag (21. März) startenden 34. Staffel werde er ebenso noch mit von der Partie sein wie in der nächsten Staffel, die voraussichtlich im Herbst gezeigt wird. Roesner stehe noch bis zum Sommer als Kollege von Kommissar Semir Gerkhan, seit der dritten Folge gespielt von Erdogan Atalay, vor der Kamera.

„Als ich mein Engagement bei RTL vor fast vier Jahren antrat und Köln als meinen neuen Lebensmittelpunkt annahm, habe ich mir zum Ziel gesetzt, mit dem 35. Lebensjahr meinem ortsungebundenen, freien Leben als Surfer, Umweltschützer und Schauspieler wieder nachzugehen“, erklärte Roesner. „Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen. Ich liebe das Ungewisse, die Gefahr und die selbstbestimmte Freiheit und lasse dafür Bequemlichkeit und Streben nach Sicherheit gerne hinter mir.“

Mit seiner eigenen Firma, die er schon seit längerem im Bereich Wassersport betreibt, habe er konkrete Pläne, seinen Beitrag für eine nachhaltige, ökologische Lebensweise zu leisten, teilte Roesner mit. „Der Schauspielerei bleibe ich natürlich treu und werde, mit all meiner Kraft und Erfahrung, dem Ziel, meinen Beruf mit meinem Leben im und auf dem Wasser zu verbinden, nachgehen.“

(dpa)