Foto: Igor Vidyashev/ZUMA Wire/dpa
Foto: Igor Vidyashev/ZUMA Wire/dpa

Der kanadische Rapper Drake hat eine Vorliebe für Burger – und dafür lässt er einiges springen. In einem McDonald’s in Los Angeles soll er nun zwei Mitarbeiterrinen der Fast-Food-Kette nach einer Essensbestellung jeweils 10.000 Dollar gegeben haben.

Der 32-Jährige wurde von Twitter-User „AJ“ dabei gesichtet, wie er am vorigen Samstagabend die riesige Summe spendierte. AJ, laut seinem Twitter-Profil als Schauspieler tätig, teilte die Aktion umgehend seinen Followern mit: „Ich habe gerade Drake bei McDonald’s gesehen. Verrückt!“, lautete sein erster Tweet zum Thema. Kurz darauf ließ er folgen: „Er hat zwei Mitarbeiterinnen jeweils 10.000 Dollar gegeben.“

Um seine Aussagen zu verifizieren, postete AJ zudem noch ein Foto, auf dem Drake mit seinen beiden Bodyguards im Fast-Food-Laden zu sehen ist. Die „Geldübergabe“ ist darauf jedoch nicht zu erkennen. Wie AJ später mitteilte, habe es sich um ein McDonald’s Restaurant in Los Angeles gehandelt.

Und auch Drake postete später ein Foto von seinem McDonald’s Aufenthalt. Dabei ist zu sehen, wie er lachend mit einem Freund auf der McDonald’s Theke lehnt. Seine großzügige Geste ließ er dabei allerdings unerwähnt. Er beschrieb das Bild lediglich mit „M’s.“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

M’s

Ein Beitrag geteilt von champagnepapi (@champagnepapi) am Jan 29, 2019 um 7:35 PST

Seine Fans gingen wenig überraschend steil und lobten den Rapper: „Die Welt sollte mehr Typen wie ihn haben“, heißt es dort beispielsweise. Ein anderer fragte sich, wie die anderen Mitarbeiter, die nicht in den Genuss der Spende kamen, sich wohl gefühlt haben müssen:

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!