„Widerwärtige Hetze“: Jan Böhmermann kassiert Shitstorm nach Rattenvergleich

Weil Jan Böhmermann im ZDF Magazin Royale Ratten mit Kindern verglichen hat, wird er im Netz heftig kritisiert.
Foto: Sven Hoppe/dpa
Jan Böhmermann Foto: Sven Hoppe/dpa
Foto: Sven Hoppe/dpa
Jan Böhmermann Foto: Sven Hoppe/dpa

In der neuesten Ausgabe von Jan Böhmermanns ZDF Magazin Royale (freitags, 20 Uhr) hat der Satiriker sich in gewohnt sarkastischer Weise über coronakranke Kinder beschwert. „Was die Ratten in der Zeit der Pest waren, sind Kinder zurzeit für Covid-19: Wirtstiere. Ständig infizieren sie sich mit irgendwelchen Viren, und was machen die unverantwortlichen kleinen Halbmenschen dagegen? Nix! Setzen sich jeden Tag in eiskalte Klassenräume.“

Jan Böhmermann (ZDF) kassiert Shitstorm für Rattenvergleich

Der Vergleich von Kindern mit Ratten zu Pestzeiten (siehe Video unten) stößt vielen Eltern auf Twitter sauer auf. „Sollte Böhmermanns jüngster verbaler Totalausfall, Kinder mit Ratten zu vergleichen, seine Karriere nicht beenden, ist Deutschland seelisch und moralisch am Ende. Das ist nicht mehr bloß spätrömische Dekadenz, das ist Fin de siècle“, echauffiert sich etwa eine Nutzerin. 

Ein anderer Nutzer ärgert sich, dass er für Moderatoren wie Böhmermann GEZ-Gebühren zahlen muss: „Dass Böhmermann ständig durch widerwärtige Hetze auffällt, ist schlimm genug. Dass er jetzt sogar die Schwächsten der Gesellschaft attackiert, ist noch schlimmer. Aber dass das sogar durch Zwangsgebühren finanziert wird, ist untragbar. Das ZDF muss jetzt Konsequenzen ziehen“ 

In einem anderen Post heißt es: „Böhmermann macht keine Satire. Satire erfordert Geist und die Fähigkeit, auch mal über sich selbst zu lachen. Davon ist der Lichtjahre entfernt.“ 


Mehr News zum Thema: