Cristiano Ronaldo
Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via AP

Cristiano Ronaldo hat mal wieder einen Rekord gebrochen. Portugals Fußballstar hat als erster Mensch die Marke von 200 Millionen Followern bei Instagram übertroffen. Kein anderer Mensch verfügt damit im Januar 2020 über diese Reichweite.

Lediglich der Account des Unternehmens Instagram selbst hatte zu diesem Zeitpunkt mit rund 330 Millionen Fans noch mehr Abonnenten auf der Foto- und Videoplattform.

Der Fifa-Weltfußballer der Jahre 2008, 2013, 2014, 2016 und 2017, derzeit beim italienischen Serienmeister Juventus Turin unter Vertrag, lässt mit seiner neuen Rekordmarke andere Social-Media-Größen deutlich hinter sich. Sängerin und Schauspielerin Ariana Grande kommt derzeit auf etwa 173 Millionen Follower, Dwayne „The Rock“ Johnson auf rund 170 Millionen, Selena Gomez auf 167 Millionen.

Keine Fans, kein Problem! CR7 läuft bei Geisterspiel zur Comedy-Hochform auf

Die italienische Profiliga Serie A hatte Portugals Superstar Cristiano Ronaldo im Dezember 2019 zum besten Spieler des Jahres gewählt. „Es ist eine Ehre, diesen Preis zu erhalten“, sagte der 34-jährige Stürmer von Italiens Rekordmeister Juventus Turin bei einer Veranstaltung der italienischen Fußballspielervereinigung (AIC). Ronaldos ewiger Rivale Lionel Messi hatte zeitgleich in Paris den Ballon d’Or als weltbester Fußballer bekommen.

Ronaldo bedankte sich bei seinen Mannschaftskameraden und kündigte an, seine Form in dieser Saison halten zu wollen. „Ich bin sehr froh, in Italien zu spielen“, sagte er weiter. Im vergangenen Jahr war Ronaldo von Real Madrid für rund 100 Millionen Euro zu Juve gewechselt.

Instagram Rich List – so viel kassieren die Promis für ein Posting

Beim Ballon d’Or des französischen Fachmagazins „France Football“ war Ronaldo hinter dem Argentinier Messi (FC Barcelona) und Liverpool-Profi Virgil van Dijk nur auf Platz drei gekommen, ebenso wie im September bei der FIFA-Wahl zum Weltfußballer.

Van Dijk war zuvor zu Europas Fußballer des Jahres 2019 gewählt worden. Der 28-Jährige vom FC Liverpool ist der erste Niederländer und der erste Verteidiger, der die seit 2011 vergebene Auszeichnung erhielt. Neben van Dijk hatten es noch der dreifache Sieger Cristiano Ronaldo und der zweifache Preisträger Lionel Messi in die Endausscheidung geschafft.

Quelle: Mit Agenturmaterial von der dpa