Foto: Vianney Le Caer/Invision/AP/dpa
Foto: Vianney Le Caer/Invision/AP/dpa

Für ihre Rolle im Musikfilm „A Star is Born“ hat Lady Gaga ordentlich die Werbetrommel gerührt. Dass sich Hollywood-Stars bei ihren Promo-Auftritten gerne mal wiederholen, ist bekannt. Die Sängerin hat es nach Ansicht vieler Twitter-User aber etwas übertrieben.

„Es können sich 100 Leute mit Dir in demselben Raum befinden und 99 davon glauben nicht an Dich. Außer einer“, lautet der Satz, der Lady Gaga nun um die Ohren fliegt. Er bezieht sich auf Schauspielkollege Bradley Cooper, der bei „A Star is Born“ die männliche Hauptrolle übernimmt. Video-Zusammenschnitte zeigen, wie die 32-Jährige offenbar gar nichts anderes mehr sagen kann:

Für Twitter ein gefundenes Fressen:

Immer und immer wieder das Gleiche zu sagen, ohne rot zu werden? Alleine dafür verdient sie einen Oscar, sagt eine Userin.

„Ich will die Namen der 99 Personen im Raum wissen, die nicht an Lady Gaga glauben“, sagt ein anderer. Oder: „Ich würde einfach nur gerne jedes Mal einen Dollar bekommen, wenn Lady Gaga diesen Satz sagt. Dann wäre ich jetzt Millionär.“

Userin „joanneraygrande“ berichtet, wie sie die Straße entlang gelaufen sei und Lady Gaga gesehen habe, wie sie erzählt: „Es können sich 100 Leute mit Dir“… Ihr wisst schon.

Eine kreative Idee für ein Hollywood-Kostüm präsentiert dieser User:

Lady Gaga wird den Spott ertragen können. Für die Darbietung in „A Star is Born“ wird sie für eine Oscar-Nominierung als „Beste Hauptdarstellerin“ gehandelt. Twitter macht sich bereits Sorgen um ihre Dankesrede.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!