Foto: dpa/Daniel Naupold
Foto: dpa/Daniel Naupold

Ruth Moschner ist für jeden Spaß zu haben. Mal lässt sich die 42-Jährige von Stefan Raab an die Brust tatschen, mal grillt sie den Henssler und mal macht sie sich auf Instagram über sich selbst lustig.

So auch am Sonntagabend, als die TV-Moderatorin ein Foto von sich postete, bei dem es gleich zwei Ungereimtheiten gab. Zum einen posierte sie so, dass nur ein Bein zu sehen ist. Zum anderen hatten ihre Arme zwei verschiedene Teints:

Um die Spekulationen zu den Gründen anzuheizen, lieferte sie gleich Anregungen mit. Zur unterschiedlichen Bräunungsstärke ihrer Arme schreibt die Blondine: „Wenn ich nicht wüsste, dass ich kein Auto habe, würde ich selbst glauben, ich hätte den Arm die ganze Zeit draußen gehabt.“ Ihr zweite Theorie: „Aber vielleicht wird’s ja ein neuer Teinttrend mit unterschiedlichen Farbverläufen, immerhin war ich gestern noch auf der Schlau Hometrend Hausmesse. Das färbt ab!“

Ihr fehlendes Bein hat sie offenbar noch nicht bemerkt. Das ist aber kein Problem, einige ihrer über 230.000 Abonnenten helfen umgehend: „Du zeigst, dass man auch mit einen Bein gut aussehen kann.“ Oder: „Auch mit nur einem Bein standhaft und das ohne Wand.“

Aber zurück zu den Arm-Theorien. Einer hat es durchschaut „Ja, als Fotomodell wir man oft beschattet!“ Ein anderer erklärt: „Die dunkle und helle Seite der Macht.“ Spaß muss sein, vor allem bei Ruth Moschner.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!