Foto: Screenshot Instagram/gerardbutler
Foto: Screenshot Instagram/gerardbutler

US-Schauspieler Gerard Butler (48) hat sein Haus durch die Brände verloren, die im US-Bundesstaat Kalifornien wüten.

„Nach der Evakuierung zurück an meinem Haus“, schrieb er am Sonntag auf Instagram. Dazu veröffentlichte er ein Foto, das ihn vor qualmenden Trümmern zeigt. Zu erkennen sind darauf Reste einer Hauskonstruktion und ein Autowrack.

Das sei eine „herzzerreißende Zeit in ganz Kalifornien“, so der Schauspieler, der gerade in dem U-Boot-Thriller „Hunter Killer“ in den Kinos zu sehen ist. Butler dankte den Feuerwehrleuten und rief seine Anhänger dazu auf, diese zu unterstützen.

Neben Butler hat auch US-Sängerin Miley Cyrus durch die Brände ihr Haus verloren. „Mein Haus steht nicht mehr, aber die Erinnerungen bleiben, die ich mit Familie und Freunden geteilt habe“, schrieb sie am Montagmorgen deutscher Zeit auf Twitter. Trotz des materiellen Verlustes sieht sie sich als „eine der Glücklichen“: „Meine Tiere und DIE LIEBE MEINES LEBENS haben es sicher herausgeschafft & das ist alles, was im Moment zählt.“

Die Sängerin dankte der Feuerwehr und Polizei. Die 25-Jährige beendete mit ihren Tweets eine mehrmonatige Auszeit von den sozialen Medien. Cyrus‘ Haus grenzte an das Anwesen von Moderator Thomas Gottschalk, das durch den Busch- und Waldbrand ebenfalls zerstört wurde. Der 68-Jährige hatte vor zweieinhalb Jahren sein Gästehaus an die Sängerin verkauft.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(dpa)