Izabel Goulart ist bekannt dafür, ihren Fans auf Instagram mächtig einzuheizen. Doch mit einem ihrer neuesten Streiche hat sie mal so richtig danebengegriffen: Ein Bikini-Foto sorgt für mächtig Ärger.

In ihrer Insta-Story postete Goulart am Montag ein Foto, das sie gleich mit vier anderen Frauen beim Sonnenbaden in Paris zeigt, dazu schrieb sie auf französisch: „Die Sonne ist da.“ Aber seht selbst:

Izabel Goulart Instagram Corona
Izabel Goulart und die PSG-Spielerfrauen posen um die Wette. Foto: Instagram/izabelgoulart

An sich ist so ein Gruppenkuscheln unter der französischen Sonne natürlich absolut nicht verwerflich – zumal hier auch einiges fürs Auge geboten wird –, doch in Zeiten der Corona-Pandemie sieht das natürlich ganz anders aus. In Frankreich gilt seit dem 3. April ein strenger Lockdown, die Vermischung mehrerer Haushalte ist ebenso verboten wie die meisten Reisen über zehn Kilometer.

>> Izabel Goulart: So schön ist die Freundin von Kevin Trapp <<

Dass weder die Verlobte von Frankfurt-Keeper Kevin Trapp noch ihre vier Freundinnen davon gehört haben, ist eigentlich ausgeschlossen. Zumal es sich bei drei der vier anderen Frauen auch um Spielerfrauen handelt – und die müssten durch ihre quasi rund um die Uhr getesteten Männer ja besonders sensibilisiert sein.

>> Champions League 2020/21: Das sind die schönen Spielerfrauen der Stars <<

Auf dem Foto posieren neben Goulart drei Spielerfrauen von Paris Saint-Germain: Model Andrea Salas, Frau von Torwart Keylor Navas, Alba Silva, Ehefrau von Ersatz-Keeper Sergio Rico und Carmen Mora, Freundin von PSG-Mittelfeldspieler Pablo Sarabia. Die fünfte Frau im Bunde ist Aurelia Rojas, ihres Zeichens beste Freundin der zuvor erwähnten Andrea Salas.

>> Wir sind neidisch: Kevin Trapp hat die schönste Aussicht der Welt <<

Izabel Goulart im Clinch mit Corona-Regeln – nicht das erste Mal

Dass der Schnappschuss nicht unbedingt auf Verständnis stößt, liegt auf der Hand. Zumal es nicht das erste Mal ist, dass sich Goulart mit Freunden einen Corona-Fehltritt erlaubt. Erst im Januar postete sie folgendes Foto von einer Yacht vor der Karibikinsel St. Barths:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auch hier: weder Masken noch Abstand. „Ich erinnere nur daran, dass wir uns in einer Pandemie befinden, okay?“, kommentierte damals eine Nutzerin. Ein anderer merkte mit viel Ironie an: „In St. Barts gibt es kein Corona“. Ein aktueller Kommentar lautet: „Ganz wichtig solche Bilder zu Corona-Zeiten.“

Wir halten fest: So wirklich gelernt hat Izabel Goulart aus diesem Shitstorm nicht.

>> Beine, so lang wie der Eiffelturm: Trapp-Verlobte zeigt sich sexy in Wahlheimat <<