Foto: Screenshot Youtube
Foto: Screenshot Youtube

US-Schauspielerin Lindsay Lohan („Ein Zwilling kommt selten allein“) hat ihre eigene Sicht auf den fragwürdigen „Mykonos Dance“, der im Internet heftige Aufrufzahlen erzielte. Ob Begeisterung über die Aufführung der 32-Jährigen der Grund sind, darf jedenfalls bezweifelt werden.

Im vorigen September hatten Lohan-Fans ein Video auf YouTube veröffentlicht, das sie tanzend in ihrem Club auf Mykonos (Griechenland) zeigt. Lohan sagte am Mittwochabend zu Moderator Andy Cohen in der Show des US-Portals Bravo TV „Watch What Happens Live“, dass sie vom „Erfolg überrascht“ sei. Inzwischen haben den „Mykonos Dance“ über eine halbe Million User angeklickt:

Die US-Moderatoren Andy Cohen und Jimmy Fallon fanden es offenbar auch eher witzig und versuchten sich in ihren Shows selbst daran, der merkwürdigen Bewegungen nachzuahmen. Lohan sagt dazu: „Ich war zu dem Zeitpunkt bereits fünf Monate auf Mykonos und erschöpft und müde. Außerdem war ich aufgeregt, weil es nach Hause gehen sollte.“ Dass sie gefilmt wurde, habe sie nicht bemerkt.

Es ist nicht das erste verwirrende Video von Lohan. Zuletzt machte die Busen-Freundin von Paris Hilton Schlagzeilen dieser Art, als sie in Moskau einer Obdachlosen begegnte. damals konnte man leicht den Eindruck gewinnen, dass Lohan nicht ganz bei sich war.

Derweil gibt es immer mehr Nachahmer, die sich über den Lohan-Dance lustig machen, beispielsweise hier:

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Busy Philipps (@busyphilipps) am Aug 31, 2018 um 7:47 PDT

Die Schauspielerin leitet einen eigenen Nachtclub auf Mykonos: „Lohan Beach House“. Seit dem 8. Januar zeigt der amerikanische TV-Sender MTV ihre Arbeit als Chefin mit der Reality-Show „Lindsay Lohan’s Beach Club“.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!

(Mit dpa-Material)