Foto: dpa
Foto: dpa

Es ist ein durchaus verstörendes Bild: Ein kleines Mädchen kniet auf einer großen Wiese, ihre Hände halten ein Gewehr. Es handelt sich um die Tochter von US-Popstar Pink, die von ihrem Vater Carey Hart das Schießen beigebracht bekommt.

Festgehalten ist die Übung auf Harts Instagram-Account. „Kann ich loslegen? Ist die Sicherung noch eingeschaltet?“, fragt die Siebenjährige, ehe ihr Vater ihr das „Go“ gibt.

Sieht gekonnt aus, oder? Findet auch der stolze Papa. „Sie wird immer besser“, schreibt er und verrät, dass Williz bereits mit drei Jahren mit dem Schießen begonnen hat. Klar, dass sich da schnell Gegner der Aktion zu Wort melden. „Es gibt absolut keinen Grund, warum ein Kind eine Waffe betätigen sollte. Das ist diese giftige amerikanische Kultur, dass Waffen irgendwie ‚cool‘ und ein ‚Hobby‘ sind. Was für ein Bullshit“, lautet ein Kommentar. „Wie kann man so verantwortungslos sein?“, fragt ein User.

Hart verteidigt seine Aktion. „Du bist frei, mir nicht zu folgen, wenn dich mein amerikanischer Stil so sehr stört. Auf Wiedersehen“, antwortet er auf einen Negativ-Kommentar. In der Video-Beschreibung stellt er klar: „Niemand von uns geht auf die Jagd, wir genießen das Schießen als Sport. Ich erziehe meine Kinder mit dem Wissen über Waffen – wie man mit ihnen umgeht, sie auslöst und aufbewahrt.“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!