Dieter Bohlen
Henning Kaiser/dpa

Großalarm bei Dieter Bohlen! Ein Betrunkener hat offenbar versucht, in die Villa des Pop-Titans in Tötensen einzusteigen. Die Polizei nahm den 21-Jährigen fest.

Nach „Bild“-Informationen war er am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr über den Zaun des Anwesens geklettert und anschließend auf dem Grundstück umhergeirrt. Dabei löste er den Alarm aus.

Als die Polizei aus Maschen (Seevetal) eintraf, fand sie den Mann stark alkoholisiert vor. In der Folge wurde sein Kreislauf immer schwächer, weshalb er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Dort ergaben die Untersuchungen unglaubliche 2,66 Promille, die Mediziner nahmen eine Blutprobe.

Anschließend wurde er von den Polizisten mit auf die Wache genommen, verweigerte eine Aussage jedoch. Die Beamten vermuten, dass er die Sprosse eines Fensters beschädigte.

Dieter Bohlen, Freundin Carina und die Kinder Amelie und Max waren zum Zeitpunkt der Tat übrigens nicht zu Hause. Der 65-Jährige ist derzeit in Bremen, wo er 14 neue Folgen für „Das Supertalent“ aufzeichnet.