Nicki Minaj
Foto: Charles Sykes/Invision/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Der Vater von Rapperin Nicki Minaj ist von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Jetzt hat die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Wie das Portal „TMZ“ unter Berufung auf die Polizei berichtete, wurde der 64-Jährige am Freitagabend (Ortszeit) in dem auf Long Island (New York) von dem Wagen erfasst. Sofort wurde er in ein Krankenhaus gebrachtm wo er am Samstag seinen Verletzungen erlegen sei, hieß es in dem Bericht weiter. Zuvor hatte der Fahrer des Wagens nicht angehalten, sondern sei vom Tatort geflüchtet.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

 

Nach neuesten Erkenntnissen ist der Mann 70 Jahre alt. Er habe Minajs Vater, nachdem er diesen mit seinem Wagen erfasst hatte, nur kurz nach seinem Befinden gefragt und sei dann weiter gefahren, ohne Hilfe zu rufen, teilte die Polizei mit. Ihm sei absolut bewusst gewesen, was geschehen sei, erklärte ein Polizeisprecher. Er habe die Verletzten gesehen und sich bewusst dagegen entschieden, Hilfe zu rufen.

Als Ermittler Material von Überwachungskameras veröffentlichten, um den Unfallwagen zu identifizieren, habe er sich schließlich gestellt. Der Verdächtige wurde gegen Kaution freigelassen. Er verlor seinen Führerschein und musste seinen Pass abgeben. Ein Richter ordnete an, dass er den Staat nicht verlassen darf.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

 

Die in Trinidad und Tobago geborene und in den USA lebende Musikerin Nicki Minaj wurde 2010 mit dem Album „Pink Friday“ bekannt. Bislang hat sie sich noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Quelle: dpa