Foto: dpa
Foto: dpa

Nazan Eckes genießt ihr Leben derzeit in vollen Zügen. Die TV-Moderatorin meldet sich regelmäßig aus dem Urlaub – und zeigt sich dabei offenbar besonders gerne im knappen Badeanzug. Das wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Erst vor gut einer Woche begeisterte Eckes ihre knapp 235.000 Instagram-Abonnenten mit einem echten Hingucker aus der Türkei. Auf ihren Zehenspitzen stehend zeigte sie nicht nur gaaanz viel Bein, sondern auch viel nackte Haut. Heute wissen wissen wir: Das scheint nur der Auftakt gewesen zu sein.

Denn in den vergangenen Tagen postete die 43-Jährige immer wieder Bilder, die sie nur leicht bekleidet zeigen. Vor allem aber bei der Wahl ihrer Badeanzüge wird klar, dass sie es gerne abwechslungsreich mag.

Mal ist sie in einem grün-schwarz gestreiften Badeanzug mit nur einem Träger zu sehen (genau das hat übrigens kürzlich bei einer Touristin auf Ibiza für viele Probleme gesorgt), mal zeigt sie sich in einem blauen Neckholder-Outfit mit seeehr tiefem Ausschnitt und mal trägt sie ein hoch aufgeschlossenes, aber sehr körperbetontes Modell. Glaubt ihr nicht? Dann schaut mal hier:

View this post on Instagram

S ☀️ M M E R

A post shared by Nazan Eckes – official (@eckes.nazan) on

Passenderweise schreibt Nazan Eckes auch selbst unter eines der Bilder: „Schwer in Badeanzüge verliebt diesen Sommer.“ Und wie es scheint, sind ihre Fans auch schwer verliebt in die Moderatorin. „Badeanzüge stehen dir wirklich super“, „hübsche Frau, tolle Figur“ oder auch einfach nur ein schlichtes „WOW!“ ist in den Kommentaren zu lesen.

Einige Kritiker gibt es dann aber doch noch, denn Eckes sei mittlerweile viel zu dünn. Ein Vorwurf, den sie sich nicht zum ersten Mal anhören muss. Schon während ihrer Teilnahme an der RTL-Show „Let’s Dance“ machten sich einige ihrer Fans sorgen um die hübsche Brünette.

Damals sagte Eckes nur: „Am Anfang habe ich erstmal 2,3 Kilo abgenommen und dann blieb es dabei. Ich glaube, ich habe jetzt wieder etwas zugenommen, aber weniger Körperfett und mehr Muskeln aufgebaut.“

Für uns scheint es jedenfalls so, als sei Eckes mit ihrem Körper sehr zufrieden. Nur schade, dass es mit ihrem Urlaub schon bald wieder vorbei ist. Denn den ein oder anderen Badeanzug hätte die Moderatorin sicher noch im Schrank gehabt.