Foto: Tinseltown/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Tinseltown/Shutterstock.com (Symbolbild)

Auf den ersten Blick wirkt alles ganz normal. Rachel McAdams posiert für das „Girls. Girls. Girls“-Magazin mit rotem Lippenstift vor einer glamourösen Kulisse, ihre kurzen Haare sind zurückgelegt, ihr Oberkörper nur von einem Blazer und einem schwarzen BH bedeckt. Doch Moment, was hängt da an den Brüsten der Schauspielerin? Schnell wird klar: Es sind Milchpumpen.

Doch wozu dieses ungewöhnliche Foto? „Es gab eine Million Gründe, warum ich dieses Bild posten wollte“, verrät Claire Rothstein. Die Gründerin des Magazins wolle damit ein Zeichen setzen und der Öffentlichkeit die Augen öffnen: „Stillen ist das Normalste der Welt und ich kann mir nicht vorstellen, warum oder wie es jemals verpönt werden konnte oder jemand Angst davor hat. Sollte es auch nur die Meinung eines Einzelnen ändern, wäre das großartig.“

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A million reasons why I wanted to post this picture. Obviously #rachelmcadams looks incredible and was quite literally the dream to work with but also this shoot was about 6 months post her giving birth to her son, so between shots she was expressing/pumping as still breastfeeding. We had a mutual appreciation disagreement about who’s idea it was to take this picture but I’m still sure it was hers which makes me love her even more. Breastfeeding is the most normal thing in the world and I can’t for the life of me imagine why or how it is ever frowned upon or scared of. I don’t even think it needs explaining but just wanted to put this out there, as if it even changes one person’s perception of something so natural, so normal, so amazing then that’s great. Besides she’s wearing Versace and @bulgariofficial diamonds and is just fucking major. Big shout out to all the girls #rachelmcadams for @girls.girls.girls.magazine cover shoot @clairerothstein #pleaseshare Side note: I did not look anywhere near as fabulous as this when feeding/pumping. And that’s ok too. Stylist: @alicialombardini . #girlsgirlsgirlsmag #girlsgirlsgirls #bringingbackthewoman #nogrungejustglamour #independentmagazine #printisnotdead #normalisebreastfeeding #normalizebreastfeeding #breastfeeding #life #women #versace #bulgari

Ein Beitrag geteilt von Claire Rothstein Photographer (@clairerothstein) am Dez 18, 2018 um 1:11 PST

Zum Zeitpunkt des Shootings war McAdams gerade seit einem halben Jahr Mutter, das Bild also Realität. Dass die 40-Jährige, die laut den Ausführungen Rothsteins sogar selbst die Idee zu dem Foto gehabt haben soll, sich aber so offen und provokant darstellt, ist eher ungewöhnlich: Bis dato ist nicht einmal der Name ihres Sohnes bekannt, der im April geboren wurde.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!